Ist Miley Cyrus Hunde-Fanatismus bedenklich?

ist miley cyrus hunde fanatismus bedenklich

Miley Cyrus rettet sich in die Welt ihrer Haustiere

Miley Cyrus Hund Lila mit Kaschmir-Sweater

Klar kann es nicht einfach sein für einen Teen-Star, der für jeden Fehltritt öffentlich gerügt und jedes seiner Worte auf die Waagschale gelegt bekommt. Verständlich ist es deshalb auch, dass sich Miley Cyrus gern in den häuslichen Frieden ihrer kleinen Familie zurückzieht – bestehend aus Liam Hemsworth und ihren vierbeinigen Babys.In letzter Zeit scheint ihre Affen- beziehungsweise Hundeliebe jedoch bedenkliche Ausmaße anzunehmen. Während es mit ihrer Karriere nur schleppend vorangeht, kennt die Teen-Queen kaum noch ein anderes Thema. Begeistert postet sie Fotos auf Twitter, vom Aufwachen neben ihrem haarigen Freund Floyd bis hin zu seinem neuen Halsband oder dem Kaschmire-Sweater, das Hundedame Lila besitzt. Zudem eröffnete sie Floyd zum Model machen zu wollen und zu befürchten, sie würde sich zu einer ehrgeizigen Stage-Mom entwickeln.Miley Cyrus‘ designierter „Hundetag“ viel ins WasserWenn’s sonst nichts Wichtiges zu tun gibt, wie zum Beispiel Ellen DeGeneres einen Besuch in ihrer Show abzustatten oder mal wieder einen Skandal mit fehlender Bekleidung auszulösen, verbringt Miley Cyrus sogar designierte Hasutiertage, wie sie jüngst auf ihrem Online-Profil erklärte: „So enttäuscht, dass es regnet. Es hätte mein Hundetage werden sollen. Wir wollten in den Park gehen […] LA-Wetter hat eine bipolare Störung“ meckerte sie genervt. Was meint ihr, übertreibt es Miley Cyrus gerade ein wenig als Mama ihrer Hundebabys?SE

Kategorien: