Jasmin Wagner: Pressesprecherin der 'Boomerang'-Bewegung

jasmin wagner pressesprecherin der boomerang bewegung
Jasmin Wagner

Blümchen hatte keine Ahnung von der Anti-'DSDS'-Kampagne

Jasmin Wagner / ©WENN.com

So viel Glück ist doch schon unnormal: Jasmin Wagner hat in der vergangenen Woche nicht nur ihren 30. Geburtstag und ihren 15. Jahrestag als Blümchen feiern dürfen. Die gelockte Sängerin freut sich nun auch über ein Chart-Comeback mit ihrem Uralt-Song 'Boomerang'. Wem das zu viel des Guten ist, der denkt schnell, dahinter stecke ein kluger PR-Schachzug.Doch das einstige Popsternchen streitet dies vehement ab und beteuert seine Unwissenheit. "Ich weiß wirklich nicht, wer sich diese Kampagne ausgedacht hat. Die Person hat sich bislang nicht bei mir gemeldet", so die offene 'DSDS'-Gegnerin 'stern.de' gegenüber. "Ich würde die ganze Initiative auch unterstützen, wenn es sich nicht um ein Lied von mir handeln würde - ich liebe diese Form von zivilem Ungehorsam. Unverhofft zur Pressesprecherin der 'Boomerang'-Bewegung geworden, ich fühle mich wie im Wahlkampf."Via Socialnetworking-Seiten wie Facebook und StudiVZ hatten sich Gegner der Castingshow 'Deutschland sucht den Superstar' zusammengetan, um zu verhindern, dass 'Don't Believe', das Gewinnerlied des neuen Superstars Mehrzad Marashi (29), die Charts erobert. Im Zuge dessen forderten sie auf, Blümchens Song 'Boomerang' von 1996 auf den Chart-Thron zu befördern. Dieser Plan ging auf - das Lied der Sängerin machte seinem Namen alle Ehre und kehrte an die Spitze der Hitparade zurück.Als Blümchen will Wagner trotz Chart-Erfolg auf keinen Fall zurückkehren. "Ich bin eine erwachsene Sängerin und Schauspielerin, die als Teenager den Künstlernamen Blümchen hatte. Die Popstar-Attitüde habe ich abgelegt. Heute rufe ich nicht mehr in die Menge: 'Seid ihr gut drauf? Wo sind eure Hände?'"

Kategorien: