Jettes Welt: Männer am Herd

Neulich war ich mit Herrchen allein zu Haus. Er hatte Hunger und beschloss, zu kochen. Ja, Leute ... was für ein Desaster. Ich war natürlich die ganze Zeit in der Küche und wartete, dass was runterfällt. Bei Frauchen fällt schließlich IMMER was runter. Bei Herrchen aber nicht. Er hatte ein Steak gekauft - aber was für eins. Das war das dickste Fleischstück, was die Welt je gesehen hat. Und logo: Das musste er nun erstmal platt machen. Nur womit? Dummes Herrchen! Er nahm eine Bierflasche und hämmerte auf dem Fleisch rum, dann fürchtete er, sie könnte zerbrechen und ne Riesen-Sauerei anrichten. Also trank er sie schnell aus und nahm dann die leere Pulle. Da hatte er aber erst recht Angst, dass die kaputt geht. Na, am Ende hat er das Steak mit dem Nudelholz bearbeitet.

Mir schwante Böses, als ich sah, wie er das Fleisch in die Pfanne gab. Volle Kanne Temperatur. "Brutzel, brutzel", murmelte Herrchen und verschwand vor dem Fernseher, wegen der Fußball-Ergebnisse. Den Rest könnt Ihr Euch sicher vorstellen. Kurze Zeit später qualmte die ganze Küche, das Fleisch sah aus wie eine Schuhsohle in Größe 48 und nicht mal ich hätte das noch haben wollen. Herrchen bestellte sich dann was beim Chinesen. Na, und ich bin ganz schön froh, dass mein Futter immer schon fertig ist. Stellt Euch mal vor, Herrchen müsste mich bekochen. Du lieber Himmel!

Ziemlich froh, Eure Jette

Kategorien: