• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » JOB & FINANZEN

So einfach geht's


10 Profi-Tipps für Ihre Steuererklärung


Stichtag 31. Mai: Bis dahin müssen Sie Ihre Steuererklärung für 2009 beim Finanzamt abgegeben haben. Spaß macht das nicht, aber es lohnt sich. Denn oft gibt’s richtig viel Geld zurück. Experten der Akademischen Arbeitsgemeinschaft haben für AUF EINEN BLICK zehn aktuelle Steuertipps zusammengestellt, die Sie unbedingt kennen sollten.
Steuererklaerung
Foto: Stock.xchng
Schenken Sie dem Fiskus kein Geld!

Doppelte Haushaltsführung:
Die Zweitwohnung am Arbeitsort ist jetzt auch dann steuerlich absetzbar, wenn Sie Ihre Hauptwohnung aus privaten Gründen vom Arbeitsort wegverlegen.

Entfernungspauschale:
Hier gilt wieder die alte Rechtslage. Die Entfernungspauschale beträgt 30 Cent je Entfernungskilometer. Tipp: Unfallkosten auf dem Weg zur Arbeit sind zusätzlich als Werbungskosten absetzbar.

Höhere Reisekostenpauschale:
Behinderte Menschen, die mit dem eigenen Auto zur Arbeit fahren, können die höhere Reisekostenpauschale ansetzen. Bedingung: Sie haben einen Grad der Behinderung von mindestens 70 Prozent. Oder: mindestens 50 Prozent plus Merkzeichen „G“ oder „aG“ im Behindertenausweis.

Weitere Themen
  • Profi-Tipps für Sommer-Füße

    Die Sandalen stehen ja schon bereit und warten auf schöne Füße!

  • 10 Profi-Tipps für perfekte Haut

    Eine MARBERT-Expertin verrät mehr!

  • Tipps und Tricks für die Steuererklärung

    Mit diesen Tipps verschenken Sie kein Geld.

Reinigungskosten:
Für typische Berufskleidung sind Reinigungskosten auch dann abzugsfähig, wenn Sie diese zu Hause waschen. Das gilt etwa für Bäcker oder Polizisten.

Umzugskosten:
Die sind häufiger steuerlich absetzbar, als viele denken. Zum Beispiel, wenn sich durch den Umzug die tägliche Fahrzeit zur Arbeit (Hinund Rückfahrt) um mindestens eine Stunde verkürzt.

Haushaltsnahe Dienstleistungen:
Die Steuerbegünstigung für haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen wurde 2009 verbessert. Ihre Steuer ermäßigt sich zum Beispiel um 20 Prozent der Aufwendungen (maximal 4000 Euro), wenn eine Firma Ihre Woh - nung und/oder Fenster reinigt. Voraussetzung: eine Rechnung und die Zahlung auf ein Konto. Barzahlungen akzeptiert das Finanzamt nicht.

Vorsorgeaufwand:
Ab der Steuererklärung 2009 müssen Sie die neue Anlage Vorsorgeaufwand ausfüllen. Hier tragen Sie Ihre Versicherungsbeiträge ein und auf der Rückseite machen Sie Angaben, wenn Sie eine Riester-Rente abgeschlossen haben. Ehepartner mit Zusammenveranlagung geben gemeinsam ihre Beiträge an.

Renten:
Altersbezüge sind unterschiedlich hoch steuerpf lichtig. Deshalb ist die Anlage R in drei unterschiedliche Gruppen von Renten unterteilt. Es ist wichtig, jede Rente gesondert einzutragen.

Steuerfreie Renten:
In voller Höhe steuerfrei sind Renten aus der gesetzlichen Unfallversicherung, Kriegs- und Schwerbeschädigtenrenten sowie Wiedergutmachungsrenten wie die SED-Opferrente. Diese Renten brauchen Sie in der Steuererklärung nicht anzugeben.

Extra-Tipp Gesundheitsförderung:
Ob Migräne oder Rückenprobleme: Für anerkannte Gesundheitskurse können Sie jetzt jährlich bis zu 500 Euro steuerfrei von Ihrem Chef kassieren. Der Zuschuss muss zusätzlich zum Arbeitslohn gezahlt werden.

FOTOGALERIE

Gut zu wissen:

Steuererklärung: Häufige Fehler & Tipps

Unzureichende Kostenbelege
Quittungen aufheben und steuerrelevante Kosten am besten per EC-Karte zahlen oder überweisen. Was auf dem Kontoauszug steht, wird vom Amt eher anerkannt.

Gesundheitsausgaben auf mehrere Jahre verteilen.
Besser: in einem Jahr viel investieren (Brille, Zahnspange). Überschreiten Sie Ihre "Belastungsgrenze" (Höhe beim Finanzamt erfragen).

Freibeträge nicht auf der Steuerkarte eintragen.
Wer's tut, hat sofort mehr Geld und weniger Abzüge. Übrigens: Es gilt wieder die alte Pendlerpauschale.

Alle Renten in der Steuererklärung eintragen
Müssen Sie nicht. Denn unberücksichtigt - das heißt steuerfrei - bleiben Renten aus der gesetzlichen Unfall- und aus einer privaten Pflegeversicherung.

Haushaltsnahe Dienstleistungen
Die Belege für Garten- und Putzhilfen, Handwerkerarbeiten (außer Materialkosten) und Pflegehilfen werden nur bei bargeldloser Bezahlung anerkannt.

Umzugskosten

Ist Ihr Gesamtarbeitsweg mindestens eine Stunde kürzer geworden? Dann gilt der Umzug als beruflich veranlasst. Das Finanzamt beteiligt sich mit 1121 Euro (Verheiratete) an den Kosten.


Veröffentlicht in auf einen Blick

Weitere Artikel zu diesem Thema

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Haushaltsbuch: 20 schlaue Spar-Tipps

Clever sparen

Psychofallen, Timing, Vorbereitung: 11 clevere Spar-Tricks.

Zum Haushaltsbuch
So einfach sparen Sie Geld im Haushalt

15 Tipps

Wir haben 15 Tipps mit denen Sie im Haushalt Geld sparen.

So sparen Sie
Die 50 besten Spartipps

Sparschweinfütterung

Wir verraten Ihnen, wie Sie Geld sparen können...

Zu den Spartipps