Jünger aussehen in 4 Wochen - ohne Spritzen und Operation!

falten invierwochen
Jünger aussehen in vier Wochen? Wie geht das?
Foto: Istock

Das Leben hinterlässt seine Spuren in unserem Gesicht. Während uns Lach-Falten noch sympathisch machen, lassen uns andere müde und alt aussehen.

Doch Anti-Aging-Forscher arbeiten unter Hochdruck daran, die Faktoren zu entschlüsseln, die für die Haut-Alterungs-Prozesse verantwortlich sind. Heute weiß man: Mit den Jahren verlangsamen sich die meisten Stoffwechsel-Vorgänge - und das betrifft vor allem die Produktion des natürlichen Eiweiß-Bausteins Kollagen.

Junge, gesunde Haut besteht zu 80 Prozent aus Kollagen, dessen Fasern ineinander greifen und eine Art Gerüst bilden. Und diese Struktur sorgt dafür, dass mehr Wasser gespeichert wird. Die Folge: Die Haut bleibt fest und stabil. Mit zunehmendem Alter verringert sich die körpereigene Kollagen-Produktion, die wichtigen Kollagen-Fasern verlieren an Festigkeit. Es bilden sich Falten und Linien.

Jetzt aber ist es Wissenschaftlern erstmals gelungen, auch in tieferen Haut-Schichten die Kollagen-Produktion anzukurbeln - mithilfe von Elasten (Trink-Ampullen, rezeptfrei in der Apotheke). DieKollagen-Peptide sind mit Vitamin C und E, Biotin und Zink angereichert - den wichtigsten Vital-Stoffen für eine schönere und gesündere Haut.

Diese speziell entwickelten Kollagen-Peptide gelangen über den Blut-Kreislauf in die Leder-Haut und verbessern hier die Spannkraft und den Feuchtigkeits-Gehalt. Das haben auch wissenschaftliche Studien des "Institut Skin Investigationand Technology" in Hamburg bewiesen. Bereits nach einer vierwöchigen Kur zeigt die Haut am ganzen Körper 30 Prozent weniger Falten, gewinnt 15 Prozent an Elastizität und hat gut 14 Prozent mehr Feuchtigkeit.

Kategorien: