Jung & schön mit Ayurveda

frau natur ruhe sxc unbegrenzt
Die Ayurveda-Lehre soll Körper und Seele in Einklang bringen.
Foto: stock.xchng

Ayurveda - das ist gar nicht so kompliziert, wie es klingt. Hier erfahren Sie, wie Sie die indische Lehre ganz leicht für sich nutzen können. Für ein strahlendes Aussehen - und mehr Power!

Bei Ayurveda denken die meisten an entspannende Massagen, wohltuende Ölgüsse und duftende Gewürze. Stimmt alles. Aber die indische "Lehre vom Leben" kann noch viel mehr: Sie beeinflusst Stoffwechsel, Haut, Seele und Fitness - und bremst sogar den Alterungsprozess!

Die Säulen der Ayurveda-Lehre:

  • Reinigen & entgiften

Unser Körper wird täglich mit Schadstoffen wie Abgasen oder Konservierungsmitteln belastet. Unausgewogene Ernährung, zu wenig Bewegung und Stress sorgen zusätzlich dafür, dass sich Schlacken im Gewebe ansammeln. Der erste Schritt zu mehr Jugend und Frische ist im Ayurveda deshalb: die innere Reinigung.

  • Ernährung

Nach ayurvedischer Lehre gilt: Gesund ist, was dem Kräftetyp, der individuellen Konstitution, Beschwerden und Lebensstil angepasst ist. Die Nahrungsmittel sollen Körper, Geist und Seele stärken und das Immunsystem fit machen. So kommen Stress, Müdigkeit und Alterungsprozess gar nicht erst zum Zuge.

  • Bewegung

Zur ayurvedischen Lebensweise gehört auch ein regelmäßiges leichtes Training. Wichtig: Die Sportart sollte zu Ihrem Dosha−Typ passen und Sie nicht überfordern. Dann wirkt die Bewegung wie ein Jungbrunnen für den ganzen Körper, setzt zellschädigende freie Radikale außer Gefecht − und macht Sie fit statt fertig!

  • Entspannen & pflegen

Hektik, einseitige Ernährung oder wenig Schlaf gehen an unserer Haut leider nicht spurlos vorüber. Und auch der Körper rebelliert irgendwann mit Muskelverspannungen oder Müdigkeit. Doch: Gezielte Relax und Beauty−Einheiten bringen Körper, Haut und Seele wieder zum Strahlen!

Entscheidend für das perfekte Wohlgefühl: Die drei ordnenden Kräfte (Doshas) Vata, Pitta und Kapha müssen in Balance sein.

Dafür sollten Sie herausfinden, welches Dosha bei Ihnen vorherrscht. Nachfolgend finden Sie die Merkmale der jeweiligen Dosha-Typen:

Vata

  • Aussehen: Schlank, zart, feines Gesicht
  • Essverhalten: Wenig Appetit, liebt warme Speisen
  • Psyche: Sensibel, intuitiv, schnelle Auffassungsgabe
  • Beschwerden: Schlafstörungen, psychosomatische Störungen

Pitta

  • Aussehen: Athletisch, prägnante Nase
  • Essverhalten: Isst und trinkt viel, liebt kalte Speisen
  • Psyche: Emotional, leidenschaftlich, analytisch, zielorientiert, durchsetzungsfähig
  • Beschwerden: Hin und wieder Albträume, Entzündungsneigung

Kapha

  • Aussehen: Groß, breit, rundes Gesicht
  • Essverhalten: Genießt gern, liebt gut gewürztes Essen
  • Psyche: Stabil, ausgeglichen, sanftmütig, ruhig, ausdauernd
  • Beschwerden: Ausgesprochener Langschläfer, neigt zu depressiven Verstimmungen

Kategorien: