Unglaubliche VerwandlungJunge geht nach Jahren erstmals zum Friseur

So sah Jaimee vor dem Friseur aus.
So sah Jaimee vor seinem Friseurbesuch aus.
Foto: itsjaimeecasual / youtube.com

Die Haare sind vielen Menschen – männlich oder weiblich – heilig. Vor einem Date werden sie aufwendig gestylt, nach der Trennung radikal gekürzt und hin und wieder auch gerne gefärbt. Fest steht: Sie sind ein Teil von uns und Ausdruck unserer Persönlichkeit – für die einen mehr, die anderen weniger. Jaimee Baumgardner gehört eindeutig zu Ersteren. Drei Jahre lang  hat der Junge seine Haare zu einer welligen Mähne wachsen lassen.

Umso beeindruckender ist der Gang zum Friseur, den Jaimee per Video dokumentiert und der jetzt Menschen weltweit fasziniert. Denn nach drei Jahren ist sein Haar deutlich länger als erwartet. Er selbst bezeichnet sich als Hippie, eine Assoziation die bei seiner kreisrunden Brille nicht abwegig ist.

Doch nach seinem Friseurbesuch ist der junge Mann nicht wieder zu erkennen. Es ist immer wieder unfassbar, wie sehr Haare das Aussehen eines Menschen verändern können. Aus Jaimee Baumgardner scheint ein völlig anderer Mensch geworden zu sein.

 

Die Verwandlung ist beeindruckend, doch noch bemerkenswerter ist die Aktion dahinter: Jaimee spendet seine lange Mähne an die Organisation Locks of Love, die kostenlose Perücken für kranke Kinder in den USA und Kanada herstellt. Es gibt wohl kaum einen besseren Grund, sich von seinen Haaren zu trennen.

(ww4)

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

So machst du dir selbst eine angesagte Hippie-Frisur: