Kakao für ein fittes Gehirn

kakao fuer ein fittes gehirn
Kakao für ein fittes Gehirn
Foto: iStockphoto.com

Studie: Kakao verbessert Gedächtnis

Wird es draußen immer kälter, geht doch nichts über eine Tasse heißen Kakao. Und die macht einem nicht nur warm ums Herz, sondern ist auch gut fürs Gehirn, wie eine US-Studie zeigt.

Gute Nachrichten für Kakao-Schlürfer! Eine Tasse heiße Schokolade wärmt an kalten Tagen nicht nur auf, sondern wirkt auch als Treibstoff fürs Gehirn. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des Columbia University Medical Centre in New York, die in der November-2014-Ausgabe des Fachblatts „Nature Neuroscience“ veröffentlich wurde.

Noch mehr Brain Food gibt’s in der Galerie >>

Die Wissenschaftler um Dr. Scott A. Small wollten wissen, wie sich die in Kakao enthaltenen Antioxidantien (Kakaoflavenole) auf das menschliche Gehirn auswirken und nahmen die Hirnleistungen bei unterschiedlichem Konsum von Kakaoflavenolen von 37 Probanden zwischen 50 und 69 Jahren unter die Lupe. Das Ergebnis: Teilnehmer, die kakaohaltige Getränke mit hohen Dosen der Antioxidantien zu sich nahmen, schnitten bei den gestellten Gedächtnisübungen deutlich besser ab als ihre Mitstreiter, die nur niedrige Dosen verabreicht bekamen.

Die Forscher gehen davon aus, dass Kakao die Durchblutung im sogenannten Gyrus dentatus, einem Teil der Gehirnregion Hippocampus, ankurbelt. Das Hippocampus spielt eine wichtige Rolle für das Erinnerungsvermögen. Da schmeckt die heiße Schokolade doch gleich noch besser! 11 gesunde Gründe für Schokolade verraten wir Ihnen hier >>

Kategorien: