Kalorienarme Gerichte mit Gemüse und Hack

kalorienarme gerichte

Ohne Kochstress

Mit Genuss abnehmen? Unsere kalorienarme Gerichte machen satt und lassen sich hervorragend vorbereiten. 1 x kochen und 2 x essen - so verlieren Sie 5 Kilo.

Genießer aufgepasst! Denn jetzt gibt es kalorienarme Gerichte mit Schlankgeheimnis. Denn Kürbis, Pastinake und Co. haben Hochsaison und stecken nicht nur voller Aroma, sondern auch voller Schlankstoffe, die uns beim Abnehmen unterstützen. Perfekt kombiniert mit magerem Hackfleisch lassen sich kalorienarme Gerichte zaubern, die mit viel Eiweiß und Vitalstoffen punkten. Heißt im Klartext: Ihre Fettverbrennung wird auf Hochtouren laufen.

 

Kein Kochstress mehr!

 

Bei Ihrem neuen Diätplan heißt es: einmal kochen und zweimal genießen. Mittags gibt es die Grundrezeptvariante kohlenhydrat- und abends eiweißlastig. Alle kalorienarme Gerichte haben einen hohen Gemüseanteil, den Sie nach Belieben austauschen können. So verlieren Sie mit viel Genuss 5 kg in 4 Wochen.

 

Das richtige Einkaufen

 

Jedes Hackfleisch hat so seine Vorzüge. Damit Sie die richtige Wahl treffen, hier ein paar wertvolle Tipps: Beefsteakhack ist mit 5 % sehr fettarm und der perfekte Diät-Begleiter. Lässt Pfunde purzeln, aber schmälert leider auch das Portemonnaie. Dicht gefolgt vom Geflügelhack mit nur 8 % Fett. Reines Schweinehack ist mit seinen 20 % Fett sehr fettreich, sodass Sie hier, wie die meisten Deutschen zum beliebten "Gemischten", halb Rind, halb Schwein, greifen sollten, mit 18 % Fett.

 

7 Saison-Stars für Ihre Figur

 

Diese ausgewählten Herbstbegleiter verfeinern alle kalorienarme Gerichte. Mithilfe ihrer wertvollen Inhaltsstoffe und vorteilhafter werden die Pfunde von allein purzeln. Und Sie zum schnellen Erfolg führen.

Rote Bete hat nur 0,1 g Fett auf 100 g, bringt den Blutzuckerspiegel in Balance und verhindert Heißhungerattacken

Kürbis gehört mit seinen gerade mal 25 kcal pro 100 g zum Liebling der Herbstküche. Zudem machen die vielen Ballaststoffe auf leichte Art satt. Heißhunger ade!

Wirsing Mit 200 g Kohl decken Sie den Vitamin-C-Bedarf für einen ganzen Tag. Gut für die Fettverbrennung und die Stärkung Ihres Immunsystems

Lauch fördert durch seine enthaltenen schwefelhaltigen ätherischen Öle Verdauung und Gallensaftproduktion. Zudem wirkt das Gemüse entschlackend

Pilze sind ideale Nährstofflieferanten. Sie liefern viel pflanzliches Eiweiß. Zudem haben sie kaum Kalorien und eignen sich daher ideal für eine Diät

Zwiebeln sind hervorragende Fettkiller. Denn sie fördern durch die Schwefelverbindung Allicin den Abbau von Fett und regen die Durchblutung an

Pastinaken sind zahlreich einsetzbar - im Eintopf, als Ofengemüse oder als Püree einfach lecker! Zudem sind sie reich an wertvollen Inhaltsstoffen, kalorienarm und leicht süß.

 

Gemüse-Nudeln mit Bolognese

 

Mittags mit Powerkohlenhydraten und Gemüsestreifen

Zutaten (1 Portion)

35 g Dinkel-Spaghetti,Salz,100 g Möhren,50 g Pastinake,1 Portion Bolognese (siehe Grundrezept),1 TL Parmesan

Zubereitung

1. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Möhren und Pastinake schälen und mit einem Julienneschneider in dünne Streifen schneiden. Ca. 2 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Nudeln geben.

2. Bolognesesoße zubereiten (siehe Grundrezept). Nudeln und Gemüse abgießen, mit der Hälfte der Bolognesesoße vermischen, anrichten und mit Parmesan bestreuen. Zubereitungszeit ca. 25 Minuten. Pro Portion ca. 400 kcal;E 31 g,F 11 g,KH 42 g

 

Grundrezept mit Schlank-Bolognese

 

Zutaten (2 Personen)

100 g Porree (Lauch),50 g Möhre,1 TL Öl,200 g Beefsteakhackfleisch,Salz,Pfeffer,1 Dose (400 g) stückige Tomaten,einige Stiele Oregano,1 Prise Zucker

Zubereitung

1. Porree in kleine Würfel schneiden. Möhre fein würfeln.

2. Öl in einem Topf erhitzen. Hack darin unter Wenden 3 - 4 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer _ würzen. Porree und Möhren dazugeben, ca. 2 Minuten andünsten. Tomaten und 100 ml Wasser dazugießen, aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

3. Oregano grob hacken. Bolognese mit Salz, Pfeffer, Zucker und Oregano abschmecken. Zubereitungszeit ca. 20 Minuten.Pro Portion ca. 200 kcal;E 23 g,F 8 g,KH 8 g

 

Omelett mit Hackfüllung

 

Abends Low-Carb für den perfekten Eiweißschub

Zutaten (1 Portion)

100 g Wirsing,1 Schalotte,1 Ei (Größe S),Salz,1 TL Milch (1,5 % Fett),1 ½ TL Öl,1 Portion Bolo gnese (siehe Grundrezept),Pfeffer,geriebene Muskatnuss, Oregano zum Garnieren

Zubereitung

1. Wirsing klein schneiden. Schalotte in Ringe schneiden. Ei, 1 Prise Salz, Milch und 1 TL kaltes Wasser verrühren. ½ TL Öl in einer kleinen Pfanne (ca. 14,5 cm Ø am Boden) erhitzen. Mischung in der Pfanne 6 - 7 Minuten stocken lassen.

2. Rest der Bolognese erhitzen. 1 TL Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen. Schalotte darin ca. 2 Minuten andünsten. Wirsing zugeben und ca. 3 Minuten dünsten. Mit 50 ml Wasser ablöschen, aufkochen, 2 - 3 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.3. Omelett auf einen Teller geben, Wirsing und Bolognese auf einer Hälfte verteilen. Andere Hälfte darüberschlagen. Mit Oregano garnieren. Zubereitungszeit ca. 25 Minuten. Pro Portion ca. 400 kcal;E 33 g,F 22 g,KH 14 g

 

Schlemmer-Burger mit Kürbis-Wedges

 

Mittags ein Schlemmer-Burger mit Pilzfrikadellen

Zutaten (1 Portion)

100 g Wirsing,1 Schalotte,1 Ei (Größe S),Salz,1 TL Milch (1,5 % Fett),1 ½ TL Öl,1 Portion Bolo gnese (siehe Grundrezept),Pfeffer,geriebene Muskatnuss,Oregano zum Garnieren

Zubereitung

1. Wirsing klein schneiden. Schalotte in Ringe schneiden. Ei, 1 Prise Salz, Milch und 1 TL kaltes Wasser verrühren. ½ TL Öl in einer kleinen Pfanne (ca. 14,5 cm Ø am Boden) erhitzen. Mischung in der Pfanne 6 - 7 Minuten stocken lassen.

2. Rest der Bolognese erhitzen. 1 TL Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen. Schalotte darin ca. 2 Minuten andünsten. Wirsing zugeben und ca. 3 Minuten dünsten. Mit 50 ml Wasser ablöschen, aufkochen, 2 - 3 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.3. Omelett auf einen Teller geben, Wirsing und Bolognese auf einer Hälfte verteilen. Andere Hälfte darüberschlagen. Mit Oregano garnieren. Zubereitungszeit ca. 25 Minuten. Pro Portion ca. 400 kcal;E 33 g,F 22 g,KH 14 g

 

Grundrezept Frikadelle

 

Zutaten (2 Portionen)

20 g Champignons,200 g Rinderhackfleisch,1 TL Paniermehl,20 g Pfifferlinge,1 Ei (Größe S),Salz,Pfeffer,1 TL Sonnenblumenöl

Zubereitung

1. Champignons halbieren. Hack, Paniermehl, Pilze und Ei vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen, 2 Frikadellen formen. Öl erhitzen und Frikadellen darin 8 - 10 Minuten knusprig braun braten. Zubereitungszeit ca. 15 Minuten. Pro Portion ca. 260 kcal;E 26 g,F 17 g,KH 2 g

 

Frikadelle mit Kürbis-Püree

 

Abends deftig mit cremigem Kürbispüree

Zutaten (1 Portion)

125 g Hokkaido-Kürbis,50 g Pastinake,Salz,50 ml fettarme Milch (1,5 % Fett),1 EL Frischkäse,Pfeffer,1 Frikadelle,Petersilie und Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung

1. Kürbis in Würfel schneiden. Pastinake ebenfalls würfeln. Kürbis und Pastinake in kochendem Salzwasser 20 - 25 Minuten garen.

2. Milch erhitzen. Gemüse abgießen, Milch zugießen und zu Püree stampfen. Frischkäse unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die übrige Frikadelle erwärmen. Püree mit Frikadelle anrichten und mit Kräutern bestreuen. Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 370 kcal;E 33 g,F 15 g,KH 24 g

 

Trinken nicht vergessen!

 

Eiweiß am Abend heizt die Fettverbrennung über Nacht ordentlich an. Damit die Nieren trotzdem problemlos arbeiten können, trinken Sie vor dem Schlafen zusätzlich 0,5 l Wasser.

Der gesunde Diät-Tipp

ULTIMATIVER FETTVERBRENNER Mit kleinen Bewegungseinheiten heizen Sie Ihrem Stoffwechsel so richtig ein. Dafür einfach, z. B. beim Warten aufs Essen, den Kochlöffel hinter dem Rücken mit beiden Händen umschließen (Daumen zeigen zueinander). Dann Löffel mit gestreckten Armen nach oben führen und dieses ca. 15-mal wiederholen. So freuen Sie sich ruck, zuck über straffe Oberarme.

Kategorien: