Kalorienfalle Alkohol: So viel Kalorien haben Bier, Wein und Cocktails

kalorienfalle alkohol h
Kalorienfalle Alkohol. Cocktails schlagen am meisten zu Buche.
Foto: iStock

Heimliche Dickmacher

Ein Gläschen Wein zum Essen gehört für Viele einfach dazu. Rot oder Weiß. Lieblich oder trocken. Selbst wenn es bei einem Gläschen bleibt, kommen Weinliebhaber auf die Woche gerechnet auf knapp 1000 Kalorien, in Herzhaftem gesprochen bedeutet das eine Pizza Peperoni, eine große Portion Currywurst Pommes mit Mayo oder für alle Schleckermäuler zwei Stück Schwarzwälder Kirschtorte.

Alkohol hat fast so viele Kalorien wie pures Fett

Alkohol gehört nicht gerade zu der gesündesten Ernährungsweise. Und ein Schlankmacher ist es sicherlich auch nicht. Aber es gibt Momente im Leben, die möchte man einfach mit einem Gläschen Champagner begießen. Was die wenigsten wissen, wie viel Kalorien reiner Alkohol eigentlich hat. Wer zu Alkohol greift, könnte kalorientechnisch gesehen, genauso gut in ein Stück Butter beißen. 1 g reiner Alkohol hat 7 kcal und damit nicht nur genauso viele Kalorien wie Fett, sondern auch fast doppelt so viele Kalorien wie Zucker.

Der Mix macht's

20 g purer Alkohol sind schnell getrunken, z.B. mit ½ l Bier, ¼ l Wein oder drei Gläsern Schnaps. Hinzu kommen Zucker, Hefe und andere Zutaten, die dick machen. Die nächste Hürde: Alkohol hemmt den Fettabbau im Körper. Man nimmt mehr Kalorien zu sich, gleichzeitig wird dieses „mehr an Kalorien“ schlechter verwertet als sonst. Und wer kennt es nicht. Kaum fühlt man sich ein wenig beschwipst, schon kommt die Lust auf etwas Fettiges oder Salziges oder Süßes …

Grund dafür ist der glykämische Index, der bei alkoholischen Getränken besonders hoch ist. Umso höher dieser Wert, umso mehr Zucker beinhaltet das Getränk und umso mehr Insulin wird im Blut ausgeschüttet. Genauso schnell, wie der Blutzuckerspiegel steigt, genauso rasant fällt er auch wieder ab.

Kalorienbombe Cocktail

Sahne, Kokosnusscreme, Ananassaft und ein kleiner Schuss Rum – so cremig, so lecker und so kalorienreich. Cocktails haben es in sich. Oft ersetzen sie eine kleine Mahlzeit. Ein Glas Pina Colada ist mit 400 kcal pro Glas (330 ml) fast genauso schwer wie eine ganze Tafel Schokolade oder eine ¾ Tüte Gummibären.

Bierbauch – ja oder nein?!

Glaubt man dem Volksmund, so ist das kleine „kühle Blonde“ für viele große Bäuche verantwortlich. Das stimmt nicht so ganz. Kalorientechnisch gesehen hat Wein eine höhere Energiedichte als Bier. Das Gefährliche: Aus einer Flasche Bier werden schnell zwei, dann drei, dann vier … Grundsätzlich haben Pils, Kölsch und Alt mehr Kalorien als Weizenbier. Und süße Alkoholsorten mehr als trockene. Ab und zu ein Gläschen trockener Weißwein ist erlaubt. Vielleicht auch eine kleine Flasche Bier.

Unsere Kalorientabelle verrät Ihnen, was Sie genießen dürfen und wovon Sie lieber die Finger lassen.

Kategorien: