Kate Middleton schwanger: Prinz George bekommt ein Geschwisterchen!

kate middleton schwanger prinz george bekommt ein geschwisterchen
Kate Middleton ist schwanger
Foto: Getty Images

Kate Middleton schwanger

Kate Middleton ist mit dem zweiten Kind schwanger und das britische Volk ist vor Freude aus dem Häuschen, dass der süße Prinz George ein Geschwisterchen bekommt. Nun ist der Babybauch endlich ganz offensichtlich.

Update 10. Dezember 2014, 19.15 Uhr: Kate Middletons Babybauch im eleganten Abendkleid

Kate Middleton sah während ihres mehrtätigen Aufenthalts in New York einfach umwerfend aus: Besonders zum Gala-Event im Metropolitan Museum of Art erschien sie am 9. Dezember erschien sie besonders elegant gestylt und begeisterte mit einer Robe, die den Babybauch toll zur Geltung brachte.

Zum dunkelblauen, perfekt sitzenden Kleid von Jenny Packham trug sie eine tolle Flechtfrisur , für die ihre Haare zu einem tiefen Dutt verknotet wurden. Der Schwangerschafts-Style von Kate Middleton ist einfach perfekt!

Update 8. Dezember 2014, 16.45 Uhr: Kate Middletons Babybauch ist jetzt ganz offensichtlich

Kate Middleton hat es endlich über die schweren Anfangsmonate der Schwangerschaft hinweg geschafft und fühlt sich mittlerweile so gut, dass sie auch wieder reisen kann.Gemeinsam mit Prinz William trat sie am 7. Dezember 2014 in New York auf und führte stolz den Babybauch vor, der mittlerweile absolut nicht mehr zu übersehen ist. Auch mit dem Gewicht scheint es langsam für die Herzogin wieder bergauf zu gehen. Einer gesunden restlichen Schwangerschaft steht also nichts mehr im Wege.

Wie immer sah Kate im formbetonten Mantel von Seraphine über einem schwarzen Cocktailkleid elegant und formvollendet aus. Doch natürlich hatte kaum jemand einen Blick für ihr Outfit übrig. Die deutliche Wölbung an ihrem Bauch ist einfach zu süß!

Update 13. November, 19.30 Uhr: Es soll ein Mädchen werden!

Bekommt Großbritannien eine neue Prinzessin? Neuesten Berichten zufolge verrieten Freunde von Kate Middleton der Presse, dass sie ein Mädchen erwartet. Die News war zunächst im "Life&Style Magazine" erschienen, dass nicht zwingend als sicher Quelle gilt, wurde jedoch inzwischen von diversen Medien aufgegriffen. Ist es im Grunde noch zu früh, um das Geschlecht überhaupt zu wissen? Langsam macht sich zumindest das erste, winzige Anzeichen eines Babybauchs bei der Herzogin bemerkbar.

Update, 31. Oktober 16 Uhr: Kate Middleton hat stark abegenommen

Die Schwangerschaft setzt Kate Middleton sehr zu. Aus diesem Grund berichtet ein Insider dem US Magazine, soll Prince William seine Frau aus London entführt haben. Offenbar ist das Paar mit Baby George und dem Nachwuchs im Gepäck nach Schottland gereist. Dort wollen sich die Royals demnach eine Auszeit gönnen.

Die Übelkeit während der Schwangerschaft der Dutchess of Cambridge gehe so weit, dass die immer schon sehr dünne Kate weiter an Gewicht verloren hätte. Das schreibt zumindest das Magazin "Life & Style". Kate soll nur noch magere 49 Kilo wiegen. Wenn das stimmt, hätte die Herzogin eine Aufpäppelkur bitter nötig. Wir wünschen gute Besserung!

Strahlende Kate? Wie geht es ihr in der Schwangerschaft wirklich?

Update, 24. Oktober 2014, 10.30 Uhr: Kate Middleton fühlt sich besser

Kate Middleton hat sich wohl vom unerfreulichen Start ihrer Schwangerschaft erholt. Immer öfter nimmt die Prinzen-Gattin nun an offiziellen Terminen teil. So hat sie zum Beispiel den Präsidenten von Singapur bei einem Staatsbesuch am 21. Oktober 2014 empfangen.

Ein kleiner Babybauch ist bei Kate Middleton schon zu sehen.

Aufregend sexy zeigte sich die royale Herzogin zwei Tage später am 23. Oktober bei einer Abendgala in London. Sie trug ein tolles schwarzes Kleid mit Cut-Outs. Nackte Haut zeigte Kate allerdings nicht. Die royale Gattin blieb - ganz königlich - züchtig bedeckt. Ihren Ansatz des Babybauchs versuchte die Duchess von Cambridge mit einer Tasche und gefalteten Händen zu verdeckten, die Fotografen erhaschten allerdings doch ein Bild von Baby Georges Geschwisterchen.

Update, 20. Oktober 2014, 17.15 Uhr: Kate Middletons Geburtstermin ist bekannt

Jetzt wissen wir es mit Sicherheit: Auch die zweite Schwangerschaft von Kate Middleton wurde in ganz frühem Stadium verkündet , da die Herzogin auf Grund ihrer schweren morgendlichen Übelkeit alle Auftritte absagen musste. Zum Zeitpunkt ist sie nämlich erst knapp über drei Monate schwanger. Am 20. Oktober 2014 verkündete der Palast den Geburtstermin, der noch ganz schön weit entfernt ist: „Ihre Hoheiten, der Herzog und die Herzogin von Cambridge sind erfreut bestätigen zu können, dass sie ein Baby im April 2015 erwarten.“

Dahin wären damit ebenfalls die Vermutungen, dass es diesmal Zwillinge werden. Weiter bestätigte der Palast, dass Kate Middleton noch immer an morgendlicher Übelkeit leide, sich ihr Gesundheitszustand jedoch stetig verbessere.

Der erste offizielle Auftritt nach der Sorge um die Gesundheit von Kate Middleton.

Update, 10. Oktober 2014, 17.23 Uhr: Kate mit Schwangerschaftsbauch beim Staatsbesuch

Jetzt ist es ganz offiziell: Der Palast hat bekannt gegeben, dass es Kate Middleton wieder besser geht. So gut, dass sie am 21. Oktober sogar schon wieder arbeiten darf - natürlich nur in ihrer Funktion als Royal.

Gemeinsam mit ihrem Prinzen William wird die Duchess von Cambridge dann den Präsidenten von Singapur, Tony Tan Keng Yam, im Royal Garden Hotel in London willkommen heißen. Dieser ist nämlich auf Staatsbesuch in Englang. In dem Statement des Palastes heißt es weiter, dass die jungen Royals den Präsidenten und seine Frau zur "Royal Guards Parade" begleiten werden. Aufgrund ihrer Schwangerschafts-Beschwerden will der hof allerdings ein Auge auf Kate haben. Es könnte also sein, dass wir noch länger auf Fotos vom Babybauch warten müssen.

Kate Middleton ist zum zweiten Mal schwanger.

Update, 8. Oktober 2014, 17.45 Uhr: Erwartet Kate wirklich Zwillinge?

Noch imer ist von Kate Middleton in der Öffentlichkeit keine Spur. Es heißt, sie befinde sich bei ihren Eltern und habe wegen ihres Unwohlseins sämtliche offiziellen Termine in naher Zukunft abgesagt. Bereits seit geraumer Zeit kursieren Gerüchte, ob die Herzogin am Ende Zwillinge erwarten könnte. Ein Buchmacher in New York sammelt derzeit bereits Wetten, wie viele Babys sich denn nun in ihrem Bauch verbergen. Bei 9:1 liege im Augenblick die Wahrscheinlichiet, verriet man bei der William Hill Betting Firm Ende September.

Diese vorsichtige Schätzung könnte sich nun schnell ändern, denn laut dem „Star Magazine“ äußerte sich jetzt eine langjährige Freundin von Kate Middleton und verriet, dass es zwei Mädchen werden. Klar, solches Gerede gab es auch schon während ihrer ersten Schwangerschaft mit Prinz George , dennoch kam auch damals die erste verlässliche Information über den anstehenden Nachwchs aus ihrem Freundeskreis. Könnte nun also wirklich was dran sein?

Im Spätherbst soll Prinz William zum Staatsbesuch in New York eintreffen. Mit Spannung wir natürlich erartet, ob es Kate Middleton bis dahin so gut geht, dass sie mit ihm reisen kann.

Update 18. September 2014, 15.30 Uhr: Wie schlecht geht es Kate Middleton wirklich?

Noch immer ist keine Besserung von Kate Middletons Zustand in Sicht: Am 8. September wurde sie wegen extremer morgendlicher Übelkeit von mehreren Ärzten behandelt, zehn Tage später musste sie eine offizielle Reise absagen. Die Herzogin von Cambridge, die mit dem zweiten Kind schwanger ist, wird dieses Wochenende nicht zu ihrer ersten Solo-Überseereise nach Malta antreten, „da sie weiterhin an den Auswirkungen von Hyperemesis Gravidarum leidet“, lautet die offizielle Erklärung vom Palast. Prinz William wird an ihrer statt reisen, weshalb es Kate offenbar wenigstens so gut geht, dass er von ihrer Seite weicht.

Die größten Risiken bei dieser seltenen Form von extremer morgendlicher Übelkeit: Flüssigkeitsverlust, bedenklicher Gewichtsverlust und mögliche Schwächeanfälle. Während ihrer letzten Schwangerschaft hatte Kate auch mit dieser Krankkheit zu kämpfen. Im dritten Trimester ging es ihr mit Baby George aber wieder richtig gut.

Update 8. September 2014, 19.15 Uhr: Kate Middleton liegt im Krankenhaus

Warum das Thronfolger-Paar die zweite Schwangerschaft von Kate Middleton im frühen Stadium bekanntgab, verleiht der Neuigkeit einen bitteren Beigeschmack: Wie beim ersten Kind befindet sich die Herzogin erneut während des ersten Trimesters im Krankenhaus. Unkomplizierte Babyfreude ist ihr einfach nicht vergönnt.

Der Grund das Konsultieren von Ärzten ist der gleiche wie schon bei Prinz George: Kate Middleton leidet unter Hyperemesis Gravidarum, einer extremen Form von morgendlichen Übelkeit und Erbrechen, die ärztliche Aufsicht notwenig macht, um zu starke Gewichtsabnahme, Flüssigkeitsmangel und Erschöpfung zu vermeiden. Ob die selben Symptome wie damals darauf hinweisen, dass es erneut ein Junge für sie und Prinz William wird?

Die süßesten Fotos von Prinz George zeigt die Galerie:

Update 8. September 2014, 11.40 Uhr: Kate Middleton ist wieder schwanger!

Juhuuu, royale Baby-News! Und die kommen von unseren liebsten Royals, Prinz William und Kate Middleton. Der einjährige Prinz George darf sich nun offiziell auf ein kleines Geschwisterchen freuen , nachdem das Clarence House die freudige Nachricht am 8. September 2014 auf Twitter verkündete.Wir wünschen der Duchess of Cambridge eine reibungslose Schwangerschaft und freuen uns schon auf Bilder mit der Babykugel!

The Queen and members of both families are delighted with the news that Their Royal Highnesses are expecting their second child

— Clarence House (@ClarenceHouse) 8. September 2014

Prinz William, Kate Middleton & der kleine George

Wie muss Herzogin Catherine aufgeatmet haben, als sie im Herbst 2012 einen positiven Schwangerschaftstest in ihren Händen hielt. Und erst am 22. Juli 2013, als Prinz George gesund und munter das Licht der Welt erblickte! Endlich geriet die Frage, ob Kate Middleton schwanger sei, in den Hintergrund. Sie hatte ihre royale Pflicht und sicherlich auch ihren größten persönlichen Wunsch erfüllt und war Mutter eines knuffigen kleinen Prinzen geworden. Doch die Rechnung hat sie ohne ihre Fans gemacht, denn die wünschen sich weiteren Nachwuchs für Catherine und Prinz William. Vor allem, seit Prinz George Anfang 2014 auf seiner ersten Staatsreise ganz Australien und Neuseeland, ach, die ganze Welt verzauberte.

Kate Middletons eleganten Schwangerschafts-Style entdecken Sie in der Galerie.

Seitdem ist die Gerüchteküche wieder kräftig am Brodeln und erhielt am 14. Juli 2014 neue Nahrung. Laut der Klatschseite TheHollywoodGossip.com soll sich nämlich ausgerechnet eine enge, langjährige Freundin von Kate verplappert haben. Gegenüber der australischen Zeitung „New Day“ gab Jessica Hay in einem Interview an, Kate Middleton sei wieder schwanger. Hay hatte schon Lady Catherines erste Schwangerschaft im November 2012 ausgeplaudert. Damals stimmten die Gerüchte. Ob die Plaudertante auch diesmal wieder richtig liegt, werden wir sicher in den nächsten Wochen und Monaten erfahren.

Ist Kate Middleton gar schwanger mit Zwillingen? Weitere Gerüchte im Umlauf

Schon vor wenigen Wochen gab es ähnliche Gerüchte. Angeblich sollte Kate Middleton schwanger mit nicht einem, sondern gleich zwei Geschwisterchen für Prinz George sein. Das berichtete Ende Mai 2014 das amerikanische Klatschmagazin „Ok“, das in regelmäßigen Abständen auch Jennifer Aniston Schwangerschaften andichtet. Das Blatt zitierte einen Palast-Insider mit den Worten: „Er [Prinz William, die Red.] ist außer sich vor Freude. Ein Traum wird wahr!“

Kate Middleton schwanger? Prinz William befeuerte die Gerüchte

Schuld an den neuerlichen Gerüchten soll Prinz William selbst sein. Denn während der Staatsreise durch Neuseeland traf er am 12. April 2014 in Cambridge auf die Frau, die das offizielle Geschenk Neuseelands zur Geburt von Prinz George gefertigt hatte – einen Schal aus Merinowolle. Zu ihr sagte er: „Sie müssen bald vielleicht noch einen machen.“ Damit wollte er aber wohl nicht ein süßes Geheimnis verraten, sondern eher feststellen, dass Catherine und er sich definitiv noch weitere Kinder wünschen – irgendwann. Denn wenige Tage danach nahm Kate Middleton an einer Weinprobe teil. Dass sie dabei nur Traubensaft verkostete, klingt unwahrscheinlich.

Kate Middleton: Ihr Schwangerschaftslaster

Sollte Kate Middleton tatsächlich wieder schwanger sein , sind wir allerdings gespannt, ob sie erneut ihrem Laster aus der ersten Schwangerschaft nachgehen wird. Denn auch wenn sie damals auf gesunde Ernährung achtete und sich mit Yoga fit hielt, konnte sie trotz Morgenübelkeit nicht auf ihren heißgeliebten Kaffee verzichten. Mit dem Gedanken, keine tiefschwarze, dampfende Tasse des Getränks mehr zu sich nehmen zu dürfen, wollte sich die werdende Mama einfach nicht anfreunden, berichtete im März 2013 das Magazin „Us Weekly“. Doch die Lösung war schnell gefunden: Entkoffeinierter Kaffee musste her.

Und so durfte Kate Middleton auch weiter ihr aromatisches Heißgetränk genießen und die Gesundheit des königlichen Babys war garantiert. Dass auch jemand wie Kate für kleine Laster anfällig ist, macht sie doch gleich nochmal ein Stück sympathischer, oder?!

Hier geht es zum Eisprungrechner!

Kategorien: