Keime im Schwimmbad? So können sie Ihnen nicht schaden!

keime schwimmbad
So können Keime aus dem Schwimmbad nicht schaden!
Foto: iStock.com

Keime im Schwimmbad

Schwimmen ist gesund. Doch manchmal tummeln sich Keime im Wasser, die uns schaden. So werden wir Mitbringsel aus dem Schwimmbad schnell wieder los.

Scheideninfektion/-Pilz

Das Problem: Es brennt, es juckt, unangenehmer Ausfluss: Scheideninfektion oder -pilze! Anfällig dafür sind vor allem Frauen mit einem geschwächten Immunsystem, die zu viel Stress haben, übertriebene Hygiene betreiben oder Antibiotika nehmen.

Das Hilft: Gynophilus sorgt mit wertvollen Laktobazillen für eine gesunde Intimflora und unterstützt die Bekämpfung von schädlichen Erregern bei einer Scheideninfektion. Fungizid-ratiopharm vertreibt Scheidenpilze mithilfe des Wirkstoffs Clotrimazol. Die Power-Kombi aus Tabletten plus Creme stoppt die Vermehrung des Erregers und tötet ihn ab. Verjagen Sie lästige Erreger mit einem Sitzbad. Ein- bis zweimal täglich Wanne oder Schüssel mit lauwarmem Wasser füllen, 5 Tropfen Kamillentinktur zugeben und dann 10 Minuten darin baden. Das Sitzbad beruhigt und wirkt auch noch entzündungshemmend.

Bindehautentzündung

Das Problem: Die Bindehautentzündung ist die häufigste Augenkrankheit in Deutschland. In den meisten Fällen wird sie durch Bakterien ausgelöst. Aber auch Viren, Pilze, Allergien oder Fremdkörper können Schuld an Kaninchenaugen sein. All diese Keime kann man sich leicht im Schwimmbad einfangen.

Das Hiflt: Berberil N Augentropfen helfen rasch bei geröteten und brennenden Augen. Der Inhaltsstoff T etryzolin wirkt gefäßverengend und lindert Reizzustände der Bindehaut.Bepanthen Augen- und Nasensalbe wirkt dank Dexpanthenol heilungsfördernd bei oberflächlichen Schädigungen der Bindehaut und der Hornhaut. Die Gerbstoffe der Eichenrinde lindern zudem entzündete Augen. So geht's: 1 TL Eichenrinde (aus der Apotheke) mit einer Tasse kaltem Wasser mischen, 3 Minuten kochen lassen, abseihen, noch eine Tasse Wasser zugeben, Tuch darin tränken und auf die Augen legen.

Fusspilze & Warzen

Das Problem: Erreger für Fußpilz und Warzen mögen es feucht und warm. In Schwimmbädern werden sie besonders schnell übertragen. Tückisch: Sie dringen bis in die tiefen Hautschichten ein. Bei zu kurzer Therapie treten erneut Beschwerden auf.

Das hilft: Wartner Stift arbeitet durch seine Trichloressigsäure wie eine Art chemisches Peeling und schält hässliche Warzen Schicht für Schicht ab - schnell und effektiv.Lamisil Spray ermöglicht bei Fußpilz ein bequemes Auftragen - ohne dass die infizierten Stellen berührt werden müssen. Der Wirkstoff Terbinafin vernichtet die Erreger. Bewährt bei Warzen im Gesicht und an den Händen: Rizinusöl, das aus den Samen des tropischen Wunderbaums gewonnen wird. Zweimal täglich einige Tropfen mit Wattestäbchen auf die Stelle geben, bis die Warze vollständig abgeheilt ist.

Kategorien: