KiBa-Kuchen: Kirsche trifft Banane

kiba kuchen
Kirsche und Banane - ein fruchtiges Duo, inmitten eines locker-leichten KiBa-Kuchen.
Foto: RFF

Fruchtiger Gugelhupf

Wenn Kirsche auf Banane trifft, freuen wir uns auf diesen himmlischen KiBa-Kuchen. Das Besondere: ein Rezept ohne Zucker, aber mit ganz viel Frucht.

Ein Kindercocktail zum Vernaschen. Und zwar für alle - für Mama, Papa, Oma, Opa, ... . Unser KiBa-Kuchen ist nicht nur bei den kleinen Leckermäulern beliebt.

Wenn Kirsche auf Banane trifft, entsteht eine verführerische Liaison. Herrlich süß und locker-leicht - ein fruchtiger Gugelhupf, der selbst nach wenigen Tagen hervorragend schmeckt. Das Tolle: Unser KiBa-Kuchen kommt ohne weißen Zucker aus. Wir unterstreichen die natürliche Süße der Banane mit einem Schuss Agaven-Dicksaft und freuen uns auf ein köstliches Kuchenvergnügen.

Aus dem Ofen, auf den Teller - wer KiBa mag, wird diesen KiBa-Kuchen lieben. Nicht für die Kleinen, aber mindestens genauso lecker: Hugo-Kuchen. Longdrinks in ihrer schönsten Form!

 

Kirsch-Bananen-Kuchen

 

Zutaten (18 Stücke)

4 Eier, 275 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 450 g Bananen, 175 g Butter, 100 g Agaven-Dicksaft, 100 g Schlagsahne, 300 g tiefgefrorene Kirschen, Kakaopulver zum Bestäuben, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Eier trennen. Mehl und Backpulver mischen. Bananen schälen und mit Hilfe einer Gabel zerdrücken. Butter und Dicksaft mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig schlagen. Eigelbe nacheinander unterschlagen. Bananenmus hineinrühren. Mehlmischung und Sahne abwechselnd unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Gefrorene Kirschen zügig unterheben und in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Gugelhupfform (2,5 Liter Inhalt; 22 cm Ø) geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 Stunde backen (Stäbchenprobe).

2. Kuchen aus dem Ofen nehmen. Nach ca. 10 Minuten vorsichtig aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Kuchen mit Kakao bestäuben.

Kategorien: