Kinderspiele: Die beliebtesten Spiele für Kinder

kinderspiele ein kind allein
Kinderspiele: Die Verkleidungskiste plündern und dann der Fantasie freien Lauf lassen - das macht auch alleine Spaß
Foto: iStock / RichVintage
Inhalt
  1. Kinderspiele für ein Kind allein
  2. Kinderspiele für zwei bis drei Kinder
  3. Kinderspiele für viele Kinder (Kindergeburtstag)
  4. Kinderspiele für unterwegs

Kinderspiele für ein Kind, zwei Kinder, einen Kindergeburtstag, Kinderspiele für unterwegs im Auto & Co. Wir zeigen Kinderspiele, mit denen Langeweile keine Chance hat...

Schluss mit Langeweile! Unsere Kinderspiele sorgen für jede Menge Spaß. Ob für ein Kind alleine oder alle seine Freunde. Lesen Sie gleich unsere Ideen:

 

Kinderspiele für ein Kind allein

Kinder lieben es, wenn mit ihnen gespielt wird. Doch auch für gewisse Zeitspannen mal alleine zu spielen und sich selbst zu beschäftigen, kann für ein Kind sehr förderlich sein. Es steigert sein Selbstwertgefühl, seine Konzentrationsfähigkeit und Selbstständigkeit .

Meistens weiß Ihr Kind selbst am besten, was es gerade möchte – malen, basteln, mit Puppen/Kuscheltieren spielen.... Die Fantasie und der Ideenreichtum eines Kindes sollten Sie nie unterschätzen. Beobachten Sie einfach Ihr Kind und lassen Sie sich auf seine Ideen ein, wenn es Sie bittet, kurz mitzuspielen.

Doch manchmal kann auch Ihr Kind ein wenig Inspiration gebrauchen, wie es sich (evt. mit ein wenig Unterstützung von Ihnen) beschäftigen könnte. Hier ein paar Ideen:

Verkleidungskiste plündern

Sie haben doch bestimmt irgendwo eine Verkleidungskiste mit ausgefallenen Kleidungsstücken, die Mama nur auf eine Bad-Taste-Party tragen würde, oder alten Kostümen. Während Ihr Kind darin wühlt und immer neue Kombinationen entdeckt, können Sie Dinge erledigen (Lesen, Hausputz…). Immer wieder zwischendurch gibt es eine Modenschau!

Höhle bauen

Drinnen mit Sofakissen und alten Matratzen, drinnen oder draußen mit großen Kartons und draußen mit Stöckern: Lassen Sie Ihr Kind doch mal eine Höhle bauen. Nicht nur das Bauen der Höhle macht Spaß, wenn sie fertig gebaut ist, lässt es sich darin ganz toll weiter spielen.

„Ostereier“ suchen

Warum denn nur an Ostern Eier verstecken? Basteln Sie zum Beispiel mit Ihrem Kind kleine Hütchen aus Papier und verstecken Sie (ohne Hilfe des Kindes) diese dann. Je nach Alter Ihres Kindes können sie den Suchradius erweitern: Bei kleineren Kindern verstecken Sie die Hütchen nur in einem Zimmer, bei größeren in der ganzen Wohnung.

Noch eine Steigerung für größere Kinder: schreiben Sie Nummern auf die Hütchen. Ihr Kind darf die Hütchen nur in der richtigen Reihenfolge einsammeln. So muss es sich, wenn es zum Beispiel als erstes die 7 findet, merken, wo der Hut liegt, bis es erst 1 bis 6 gefunden hat.

 

Kinderspiele für zwei bis drei Kinder

Sie haben mehrere Kinder oder ein Freund /eine Freundin Ihres Kindes ist da und plötzlich gehen den beiden die Ideen aus, was sie spielen könnten? Schlagen Sie ihnen doch diese Kinderspiele für zwei bis drei Kinder vor:

Indoor-Basketball

Stellen Sie einen leeren Papierkorb in Kopfhöhe auf oder hängen Sie ihn auf. Markieren Sie dann eine Stelle auf dem Boden. Von diesem Punkt aus können Ihre Kinder versuchen, einen weichen Plastik- oder Schaumgummi-Ball in den Papierkorb zu werfen.

Boules oder Boccia

Diese Spiel sollte draußen auf einer ebenen Gras- oder Sandfläche gespielt werden. Jeder Spieler bekommt drei Kugeln. Der erste Spieler wirft eine seiner Kugeln einige Meter vor sich. Der oder die andere(n) Spieler werfen nun ihre drei Kugeln und versuchen dabei, so nah wie möglich an die erste Kugel heranzukommen, bzw. sie sogar zu treffen.

Knickbilder

Jeder Spieler bekommt ein Blatt Papier und einen Stift. Jeder malt, so dass es der andere nicht sieht, einen Kopf und Hals auf das Blatt. Dann knickt jeder sein Bild so, dass man den Kopf nicht mehr sehen kann und nur noch den Hals. Die Spieler geben ihr Blatt an den nächsten weiter, der jetzt einen Oberkörper unter den Hals zeichnet, bis zur Hüfte. Danach wird das Bild wieder so gefaltet, dass man den Oberkörper nicht mehr sieht, nur noch die Andeutungen der Hüfte. Das Blatt wird wieder weiter gegeben und der nächste Spieler malt Beine und Füße unter das Bild. Am Ende wird das Blatt auseinandergefaltet und das witzige Ergebnis angeguckt. Besonders witzig wird das Bild, wenn die Kinder Tiere malen oder, wenn sie lieber Menschen malen wollen, ihnen lustige Kleidung anziehen.

Geschicklichkeitsspiele mit Münzen

Entweder: Sie haben auf einem Tisch einen Turm aus etwa zehn gleichen Münzen. Die Kinder versuchen jetzt nacheinander mit einer elften Münze die unterste Münze herauszuschnippen, ohne dass der Turm dabei einstürzt.

Oder: Sie füllen ein Glas mit Wasser und legen eine Spielkarte da rauf. Auf die Karte legen Sie eine Münze. Wer schafft es, die Karte wegzuschnippen, so dass die Münze ins Glas fällt?

 

Kinderspiele für viele Kinder (Kindergeburtstag)

Ein Kindergeburtstag ist immer besonders aufregend. Denn Ihr Kind hat richtig viele Gäste, die alle wegen ihm gekommen sind – und jetzt unterhaltet werden wollen. Mit diesen Kinderspielen sorgen Sie für gute Stimmung auf dem Kindergeburtstag:

Sortieren

Ein super Spiel, falls sich noch nicht alle Kinder auf dem Geburtstag kennen – aber auch sonst. Die Kinder müssen sich nebeneinander in die richtige Reihenfolge stellen. Sei es alphabetisch nach dem Namen (super, um sich kennenzulernen und die Namen zu lernen), nach dem Alter, der Größe, der Haarfarbe oder was auch immer den Kindern einfällt.

Variante: Wenn Sie es ein wenig schwieriger gestalten wollen, dann verbieten Sie den Kindern, dabei miteinander zu reden. Nur durch Gesten und Schätzen können die Kinder so herausfinden, ob sie wirklich richtig stehen und müssen sich ohne Worte organisieren.

Ochs am Berg

Ein Kind wird herausgepickt und stellt sich mit dem Gesicht zur Wand. Die anderen Kinder stehen etwa zehn Meter dahinter. Das Kind an der Wand ruft „Ochs vorm Berg – er dreht sich um!“ Die anderen Kinder versuchen derweil zu der Wand zu laufen, wo der „Ochs“ steht. Bei dem Wort „um“ dreht sich das Kind an der Wand aber blitzschnell zur Gruppe um, woraufhin die anderen Kinder stillstehen müssen. Das Kind an der Wand zählt dann die Kinder auf, die sich noch bewegt haben, als es schon guckte. Diese Kinder müssen dann wieder einige Schritte zurück. Gewonnen hat, wer als erstes die Wand erreicht.

Die Schwierigkeit liegt darin, dass das Kind an der Wand verschieden schnell „er dreht sich um“ rufen kann.

Armer schwarzer Kater

Die Kinder setzen sich im Kreis auf den Boden. Ein Kind wird als „Kater“ ausgewählt. Dieses Kind krabbelt von Kind zu Kind zu miaut dabei ganz mitleiderregend. Das Kind, bei dem der „Kater“ gerade ist, muss dann dem „Kater“ den Kopf streicheln und dabei die Worte sagen „Armer schwarzer Kater“ – und das ohne zu lachen. Gar nicht so einfach! Wer lacht, ist der neue schwarze Kater.

Was rassel ich?

Basteln Sie ein Rassel (indem Sie zum Beispiel kleine Steinchen in eine zugeklebte Toilettenpapierrolle tun). Jedes Kind muss nun ein Lied mit diesem Instrument rasseln und die anderen Kinder raten, welches Lied das Kind im Kopf hat. Wer es errät, darf als nächstes rasseln.

Watte pusten

Alles, was Sie brauchen, ist ein relativ großer, glatter Tisch und einen Wattebausch. Die Kinder setzen sich um den Tisch herum und versuchen, nur durch pusten, den Wattebausch daran zu hindern, an ihrer Tischseiteherunterzufallen. Wenn Sie die Tischplatte in Zonen einteilen, können Sie das Spiel auch mit Mannschaften spielen.

Sie können das Spiel auch variieren, indem die Kinder gemeinsam versuchen, statt einem Wattebausch, einen Luftballon zu pusten – und zwar nicht auf einem Tisch, sondern in die Höhe. Der Ballon darf den Boden nicht berühren und die Kinder dürfen dafür nicht ihre Hände benutzen. Bei dieser Variation kommt viel Bewegung zustande – bringen Sie besser alle zerbrechlichen Gegenstände in Sicherheit.

 

Kinderspiele für unterwegs

„Sind wir bald daaaa?“ Sie möchten mit Ihrem Kind auf eine Reise gehen – und gerade die lange Fahrt kann schnell langweilig werden. Wir zeigen Ihnen Kinderspiele, die Sie unterwegs spielen können:

Berufe-/Tiere-/Menschenraten

Ein Spieler überlegt sich einen Beruf, ein Tier oder eine bestimmte (prominente) Person. Die Spieler sollten sich vorher darauf geeinigt haben, aus welcher Kategorie sie raten wollen. Dann können die anderen Mitspieler der Reihe nach dem „Ratemeister“ Fragen stellen, die dieser mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet. Bei jedem „Ja“ darf man noch eine Frage stellen, bei einem „Nein“ ist der nächste Spieler dran zu fragen.

Ich packe meinen Koffer

Ein Klassiker. Der erste Spieler beginnt: „Ich packe meinen Koffer und nehme mit: eine Taucherbrille.“ (zum Beispiel). Der nächste sagt dann „Ich packe meinen Koffer und nehme mit: eine Taucherbrille und eine Zahnbürste.“ Der dritte muss dann aufzählen: „Ich packe meinen Koffer und nehme mit: eine Taucherbrille, eine Zahnbürste und eine Badehose.“ So geht es immer weiter. Es müssen immer alle vorherigen Begriffe in der richtigen Reihenfolge aufgezählt werden, plus ein neuer Gegenstand dazu. Wer einen Begriff vergisst oder die Reihenfolge durcheinander bringt, scheidet aus. Der letzte Spieler gewinnt.

Lieder raten

Ein Spieler summt ein Lied, die anderen müssen raten, welches Lied er summt. So geht es der Reihe nach.

Autofarben jagen

Jeder Spieler nennt eine Autofarbe. Danach zählt jeder die überholenden, überholten oder entgegenkommenden Autos in seiner Farbe. Wer hat am Ende die meisten Punkte?

Sätze bilden

Nur für ältere Kinder, die schon gut lesen und schreiben können. Aus den Nummernschildern der Autos in der Umgebung werden Sätze gebildet. Hat ein Auto zum Beispiel das Kennzeichen „HH-GH-123“ kann man daraus zum Beispiel den Satz bilden „Hans hat großen Hunger“.

***

Auch interessant:

Sprüche über die Familie: Schönes für die Lieben

Erziehung: Häufige Fallen und wie Sie richtig reagieren

Kindergeld: Wichtige Fakten für Eltern

Taschengeldtabelle: Kinder bekommen immer mehr Taschengeld

Kategorien: