Kirsten Dunst: Beste Antwort auf Selfie-Hype

kirsten dunst selfie
Ein Selfie mit einem Promi? Für den Star nicht immer ein Vergnügen ...
Foto: vimeo.com/matthewfrost

So fühlt sich die ständige Knipserei für die Promis an

Ein Blick ... ein Klick ... und schon ist das Selfie mit dem Lieblings-Promi gemacht! Doch wie blöd sich die ganze Selbstporträt-Knipserei für den Star anfühlt, zeigt Kirsten Dunst in diesem lustigen Video.

Es gab eine Zeit, da war es das Größte für Fans ein Autogramm ihres Stars zu ergattern. Dann kam das Smartphone mit Frontkamera und ließ die schnell aufs Papier gekritzelte Hieroglyphen ganz schön alt aussehen.

Der typische Fan-trifft-Promi-Moment sieht heute so aus: Fan sieht Star, zückt sein Telefon, drückt sich an die Wange des Gegenübers und klick, schon ist das Selfie im Kasten. Oder besser gesagt: im Smartphone. Kein großes Gerede, keine "Darf ich, würden Sie bitte?"-Gefrage. Das Selfie ist direkt, nie sonst wäre man einem VIP so schnell, so unverblümt so nah gekommen. Und während der Promi sich noch die Wange vom direkten Körperkontakt mit einem Fremden wischt, hat der Fan sein Bild schon längst in allen sozialen Netzwerken gepostet und freut sich über die steigende Like-Zahl.

Wie sich das Ganze aus der anderen Perspektive, nämlich der des Promis, anfühlt, fasst Schauspielerin Kirsten Dunst mithilfe von Regisseur Matthew Frost in dem witzigen Video "ASPIRATIONAL" zusammen. In dem Clip trifft sie auf zwei Follower-hungrige Fans, die Kristen Dunst als Stück Selfie-Fleisch. Sehr unterhaltsam!

Das ganzen Video "ASPIRATIONAL" mit Kirsten Dunst gibt's hier:

ASPIRATIONAL from Matthew Frost on Vimeo.

Kategorien: