Klage gegen Justin Bieber: Fotograf mit Pistole bedroht

klage gegen justin bieber fotograf mit pistole bedroht3

Paparazzo verklagt Justin Bieber und seinen Bodyguard

Justin Bieber / ©WENN.com

Für Justin Bieber braut sich erneut Ärger zusammen: Gerade reichte ein Paparazzo Klage gegen ihn ein, nachdem der Bodyguard des Stars auf seine Aufforderung hin eine Schusswaffe auf ihn richtete.Kein Tag ohne Drama um Justin Bieber , und wie in letzter Zeit so oft, hat sein aktuelles Problem erneut mit seiner Wut auf die Fotografen zu tun. Nachdem er vergangenen Woche durch die Medien kursierte, als er einem Knipser einfach die Kamera weggenommen hatte, kommt es nun noch dicker.Celebrity-Jäger Jeffrey Binion reichte soeben Klage gegen den 19-Jährigen und dessen Bodyguard Hugo Hesny ein, der in einer hässlichen Szene eine Pistole gezogen und auf ihn gerichtet haben soll – und das auf Justins Aufforderung, wie perezhilton.com aktuell berichtet.Vorwurf: Justin Bieber benutzt seine Bodyguards als Waffe gegen FotografenDer Anwalt des Klägers erließ ein öffentliches Statement zum Vorfall, in dem es heißt: „Justin Bieber ist jetzt ein Erwachsener und sollte sich wie einer benehmen. Er muss lernen, dass er Bodyguards nicht als Waffen benutzen kann, um unschuldige Menschen zu verletzen. Biebers gewalttätiges Verhalten gegen die Fotografen muss aufhören, und er sollte Verantwortung für sein Handeln übernehmen.“ Diskutiert mit – ist Justin Bieber wirklich im Unrecht oder war die Reaktion angesichts der aufdringlichen Fotografen gerechtfertigt?SE

Kategorien: