Klare Sache

klare sache

Foto: iStockphoto.com

Für eine reine Haut

Lästige Pickelchen kennt wohl jeder, auch jenseits der 20. Wir fragten Experten nach den besten aktuellen Methoden gegen unreine Haut.

Gründe für unreine HautWarum kann man auch nach der Pubertät unter unreiner Haut leiden?Dr. Paolo Giacomoni, Forschungsleiter bei Clinique, erklärt: „Verantwortlich dafür sind – unabhängig von Alter und Geschlecht – zum Beispiel eine angeborene Überaktivität der Talgdrüsen, hormonelle Einflüsse, etwa während der Periode, oder ganz einfach Schmutzablagerungen auf der Haut.“ Letztere können durch Make-up-Reste zustande kommen oder durch Rückstände von Reinigungsprodukten, die nicht vollständig abgespült wurden.

Neigen Menschen mit öliger Haut stärker zu Mitessern und Pickeln?„Unreinheiten sind nicht zwangsläufig hauttypbedingt“, so der Experte. „Auch bei Menschen mit trockener Haut oder Mischhaut können Pickel auftreten.“ Häufig ist die Anwendung nicht hauttypgerechter Pflegeprodukte Schuld (zum Beispiel zu reichhaltige Cremes bei Mischhaut). Lassen Sie bei einer Kosmetikerin Ihren Hauttyp bestimmen, um die richtige Pflegelinie für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Verfeinern, beruhigen, klären - Pflege für unreine Haut

1. Glucosamine lösen Hautschüppchen ab: Lotion „Anti-Blemish Solutions Clearing Moisturizer“ von Clinique (um 25 Euro)

2. Mindert die Porengröße mit Salicylkomplex und Pfirsichextrakt: Porenverfeinernde Tagescreme „Aok Pur Balance“ von Aok (um 5 Euro)

3. Eichenmoos und Lavendelöl wirken antibakteriell und beruhigend: Hautöl „Méthode Clarifiante Likopan“ von La Biosthétique (um 30 Euro)

4. Beugt mit Polyphenolen aus weißen Trauben und Vitamin C überschüssiger Talgproduktion vor: Nahrungsergänzungsmittel „Unreine Haut” von Innéov (um 25 Euro)

Darauf sollten Sie bei der Pflege achtenWelche Wirkstoffe in Kosmetika bringen die Haut wieder ins Gleichgewicht?Sehr wirksam ist Salicylsäure, die kombiniert mit Glucosaminen überschüssige Hautschüppchen löst. So kann der Talg besser abfließen. Gegen bakterielle Entzündungen helfen zum Beispiel Teebaum- oder Lavendelöl. Polyphenole (Pflanzenstoffe) normalisieren die Talgproduktion. Wichtig ist grundsätzlich, dass die Produkte gegen alles angehen: abgestorbene Hautzellen, erhöhte Talgproduktion, Entzündungen und Irritationen.

Darf ich Mitesser und Pickel selbst ausdrücken?Haut-Expertin Dr. Simone Presto von Eucerin warnt: „Auf keinen Fall selbst daran herumdoktern!“ Durch Drücken und Quetschen können die ohnehin schon geweiteten Poren beschädigt werden, sodass Talg und Bakterien in die unteren Hautschichten gelangen. Das verstärkt sowohl die Schwellung als auch die Entzündung – Narben können entstehen. Deshalb: Pickel und Mitesser nur von Dermatologen oder professionellen Kosmetikern entfernen lassen.Desinfiziert und beruhigt - beruhigende Beauty-Produkte

1. Wirkt desinfizierend mit Zink: Applikatorstift „Zit Zapper“ von Skin Doctors (um 16 Euro)

2. Hemmt Entzündungen mit Schieferextrakt: Pflegepaste „Pâte Grise“ von Payot (um 18 Euro)

3. Beruhigt nachts mit grünem Tee: „Overnight Clearing Gel“ von Dermalogica (um 48 Euro)

Setzen Sie auf schonende Produkte

Auf was muss ich bei der Reinigung von unreiner Haut achten?Setzen Sie auf schonende Produkte , die die Haut tiefenreinigen, klären und dazu einen antibakteriellen Effekt haben. Wichtig: Talgdrüsen sind 24 Stunden aktiv. „Die Reinigung muss konsequent jeden Morgen und Abend durchgeführt werden“, so Simone Presto.

Was hilft bei Pickelchen und Pusteln an Rücken und Dekolleté?Damit Sie im Frühling auch in ausgeschnittenen oder rückenfreien Tops gepflegt und sexy aussehen, sollten Sie ein- bis zweimal die Woche ein Peeling verwenden. „Damit können Sie überschüssige Hautschüppchen entfernen, die die Poren verstopfen“, erklärt Giacomoni. So kann der Talg ungehindert abfließen und Entzündungen wird vorgebeugt.

Klärt, reinigt, pflegt - sanfte Hilfe für unreine Haut

1. Klärt die Haut mit Alkohol und Vitaminen: „Erfrischendes Gesichtswasser“ von Nivea (um 5 Euro)

2. Porentiefe Reinigung dank Lotion aus Heidelbeerextrakten und Salicylsäure und an der Flaschenöffnung integrierter Massage-Bürste: „Tiefen-Rein Bürste Hautklar Aktiv“ von Garnier (um 7 Euro)

3. Exfolierende Mikropartikel bekämpfen Mitesser und verstopfte Poren: Porentief reinigendes Gel „Pure Zone Anti Mitesser“ von L’Oréal Paris (um 5 Euro)

4. Entfernt abgestorbene Zellen mit Tonerde: Detox-Peeling „Rare Earth Deep Pore Daily Cleanser“ von Kiehl’s (um 28 Euro)

5. Öffnet verstopfte Poren mit Milchsäure: Waschpeeling „Dermo Purifyer“ von Eucerin (um 10 Euro)

Spezielle Kosmetik für unreine Haut

Darf man auch bei unreiner Haut Make-up auftragen?Auf ein abdeckendes Make-up müssen Sie nicht verzichten. Giacomoni betont: „Wichtig ist, dass es auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt ist.“ Beachten Sie zudem, dass die Foundation oder der Puder auf die gereinigte Haut aufgetragen wird. Und: „Vor dem Zubettgehen das Gesicht immer sorgfältig wieder von Make-up befreien – auch wenn die Party bis in die frühen Morgenstunden dauerte“, so Simone Presto.

Stimmt es, dass Rauchen und fettiges Essen das Aufblühen von Pickeln fördern?Forscher haben diesen verbreiteten Mythos intensiv untersucht, aber widerlegt. Experte Giacomoni bestätigt: „Nikotin oder schlechte Ernährung sind weniger für unreine Haut verantwortlich als angenommen.“ Allerdings ist gesunde Ernährung ein Muss für schöne, reine Haut . Wichtig ist zum Beispiel Zink (etwa in Käse) oder Vitamin C (etwa in Zitrone).

Reguliert, verbessert und deckt ab - Make-up für unreine Haut1. Reduziert Rötungen mit Koffein: Flüssigfoundation „Anti-Blemish Solutions Liquid Makeup“ von Clinique (um 27 Euro)

2. Reguliert die Talgproduktion mit Zink: Make-up „Norma Teint“ von Vichy (um 18 Euro, nur in Apotheken)

3. Aquamarin verbessert die Mikrozirkulation: Mineralpuder „Mineral Foundation Powder“ von IsaDora, (um 20 Euro, exklusiv bei Douglas)

4. Starke Deckkraft dank sehr hohem Pigmentanteil: Kompakt-Creme Make-up „Couvrance“ von Avène (um 18 Euro)

Auch in der Tiefschlafphase arbeitet die HautGibt es effektive SOS-Mittel, die sofort helfen können?„In manchen Fällen verordnet der Hautarzt Antibiotika, die oral als Tabelette oder lokal als Creme zum Einsatz kommen“, so Giacomoni. Da Antibiotika oft mit Nebenwirkungen verbunden sind, verschreibt sie der Arzt jedoch nur bei stark entzündeten Pickeln. Bei kleineren Unreinheiten eignen sich kosmetische Produkte, um den Abheilungsprozess zu beschleunigen.

Gibt es spezielle Produkte, die besonders nachts während des Schlafens wirken?Gerade in der Tiefschlafphase schüttet der Körper vermehrt das Wachstumshormon HGH aus, das für die Regeneration unserer Zellen verantwortlich ist. Deshalb rät Haut-Expertin Simone Presto: „Achten Sie bei Pickelproblemen auch darauf, dass Sie ausreichend Schlaf bekommen, damit sich Ihre Haut über Nacht erneuern kann.“

Forscher Paolo Giacomoni ergänzt: „Entzündungshemmende Produkte können über Nacht aufgetragen das Abheilen von Hautunreinheiten beschleunigen.“ Bei vereinzelten Pusteln helfen zum Beispiel Anti-Pickelstifte, -gels oder -pasten, mit denen man dank schmaler Applikatorspitze punktuell gegen Entzündungsherde vorgehen kann.

Mildert, reinigt, mattiert - SOS-Hilfe

1. Mildert Unreinheiten gezielt mit Zink: Roll-on „Stop Imperfections Locales“ von Clarins (um 19 Euro/2er-Set)

2. Deckt Pickel ab und trocknet sie aus: Concealer „Blemishes No More Spot Blotter & Concealer“ von Dr. Brandt (um 35 Euro) 3. Transparente, antibakterielle Pflaster lassen Rötungen abklingen: „Anti-Spot Patches“ von Essence (um 2 Euro) 4. Mattiert die Haut mit ölabsorbierendem Puder: „Pureness Matifying Stick“ von Shiseido (um 27 Euro)Zum Selbermachen

Die Bienenhonigmaske schlägt unreiner Haut ein süßes Schnippchen: Fünf Esslöffel Weizenvollkornmehl und ein Esslöffel Honig mit drei Esslöffel lauwarmer Milch vermischen und zu einem cremigen Brei verrühren. Die Masse nun vorsichtig im Gesicht auftragen (Augen und Mund aussparen!) und 20 Minuten einwirken lassen. Danach sanft abrubbeln und sorgfältig abwaschen.

JOY Online: Die Stils der Stars im Check >>

Kategorien: