Kleider für jede Figur

kleider fuer jede figur
Reese_Witherspoon
Foto: Getty Images, Wenn

Stars und ihre Figurprobleme

Ein wenig Schummeln ist erlaubt, vor allem wenn es um die Figur geht. Mit Kleidern kann man kleine Problemzonen besonders einfach kaschieren. Wir verraten, welcher Schnitt für welche Figur am besten geeignet ist und zeigen Stars wie Reese Witherspoon oder Jennifer Garner, die manchmal noch ein wenig Styling-Nachhilfe benötigen.

Mit kaum einem anderen Kleidungsstück kann man die Figur so perfekt in Szene setzen wie mit einem Kleid. Kurvige Hüften kaschieren, die weibliche Silhouette betonen oder ein paar Zentimeter an Körpergröße hinzuschummeln – der richtige Schnitt und eine passende Farbe machen es möglich. Wie verraten die wichtigsten Styling-Regeln.

Sehen Sie die Dos und Don’ts der Stars in der Galerie (20 Bilder).

Wer wie Jennifer Lopez oder Salma Hayek seine weiblichen Hüften ins rechte Licht rücken möchte, sollte Kleider mit ausgestelltem Rockteil tragen und bestenfalls noch den Oberkörper betonen. Ein aufregender Ausschnitt oder eine betonte Taillenpartie sind für diesen Zweck ideal.

Schmale Frauen wie Jennifer Garner oder January Jones können gerne zu figurbetonten oder taillierten Kleidern greifen. Applikationen oder Taschen im Hüftbereich zaubern ebenfalls weibliche Rundungen hinzu.

Rundungen kaschieren

Für kurvige Frauen wie „ Glee “-Star Amber Riley oder Christina Hendricks („Mad Men“) gilt: Statt Kleider mit großem Muster sollten sie lieber Modelle aus einfarbigen, fließenden Stoffen tragen. Zusätzlich kann man den Blick mit auffälligen Details auf andere Körperpartien wie zum Beispiel das Dekolleté lenken.

Sandra Bullock zählt mit ihrer Körpergröße von 1,73 Metern zu den Großen in Hollywood. Genauso wie „Gilmore Girls“-Star Alexis Bledel kann sie allerdings ganz einfach etwas von ihrer Körpergröße wegzaubern. Am einfachsten geht das mit wadenlangen Kleidern und großen Mustern. Außerdem sollten große Frauen besser ihre Hüften statt der Taille hervorheben. Der Körper erscheint dadurch optisch etwas kürzer.

Klein, aber oho!

Reese Witherspoon dagegen schummelt bei einer Körpergröße von nur 1,56 Metern gerne einige Zentimeter hinzu, genauso wie die einen Zentimeter größere Christina Aguilera . Am besten funktioniert das mit kurzen bis knieumspielenden Kleidern. In Kombination mit High Heels kommt jede noch so kleine Frau groß raus.

Wichtig beim jedem Styling ist immer, die Vorzüge zu betonen und Problemzonen gekonnt zu kaschieren. Mit dem richtigen Kleid kann jede Frau das Beste aus ihrer Figur herausholen.

Traumhafte Brautkleider: Mehr dazu auf COSMOPOLITAN Online >>

Bildergalerien: Coole Partykleider auf SHAPE Online >>

Kategorien: