Koch-Tipps der Woche

116735088020

Unsere Redakteurin für Haushalt, Finanzen und Küche hat immer einen guten Rat parat.

Frikassee in Rekordzeit

Auf klassische Weise zubereitet, ist Hühnerfrikassee ein aufwendiges Gericht. Sehr viel schneller geht es, wenn Sie statt einem ganzen Suppenhuhn Hähnchenbrustfilets sowie Instantbrühe verwenden.

Kartoffelpüree mediterran

Das Kartoffelpüree wie gewohnt zubereiten. Gleichzeitig getrocknete Tomaten (in Öl) und frische Basilikumblätter in Streifen schneiden, dann mit gerösteten Pinienkernen und etwas Tomatenöl verrühren. Die Mischung unter das fertige Püree heben.

Knusper-Pfannkuchen

Pfannkuchen werden besonders knusprig, wenn man ein bis zwei Scheiben Zwieback zerbröselt und unter den Teig rührt.

Gemüse in Streifen

Möhren und Zucchini sehen sehr dekorativ aus und werden rasch gar, wenn man sie mit dem Sparschäler in dünne Streifen schneidet und dann dämpft. Oder aber kurz in der Pfanne brät.

Leckere Resteküche

So wird der Rest Sonntagsbraten zum würzigen Pfannengyros: Fleisch klein schneiden, mit Zwiebeln kross braten und kräftig würzen. Dazu Zaziki und Fladenbrot servieren.

Mit Schokolade würzen

Einfach mal ausprobieren: Chili con Carne und Wildragout lassen sich gut mit einem Stückchen dunkler Schokolade verfeinern.

Holziger Ingwer

Holzigen Ingwer nicht wegwerfen. Man kann ihn in dicken Scheiben mitgaren und vor dem Servieren des Gerichts wieder herausfischen.

SCHNELL-TIPPS

Frische Kräuter in feuchtes Küchenpapier wickeln und ins Gemüsefach legen. So bleibt das zarte Grün länger frisch.

Eingetrockneten Senf können Sie mit einem Spritzer Essig und einem TL Speiseöl wieder glatt rühren.

Raffiniert: Apfelkompott zum Schluss mit einem Schuss Calvados abschmecken.

Kategorien: