• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » KOCHEN & GENUSS » Küchen-ABC » Warenkunde

Radicchio - herber Italiener


Der rote Radicchio eignet sich nicht nur aufgrund seiner kräftigen Farbe sondern auch wegen seines bitter-herben Geschmacks besonders für Mischungen mit anderen Salatsorten. Die Bitterstoffe im Radicchio regen Appetit und Stoffwechsel an.
Radicchio - herber Italiener - radicchio
Der rote Radicchio schmeckt bitter-herb.

Radicchio - Herkunft:

Radicchio ist ein Verwandter des Chicorée und stammt ursprünglich aus Italien. Heute wird Radicchio aber in gemäßigten Klimazonen weltweit angebaut.

Radicchio - Einkauf/Saison:

Von Juni bis in den November hinein hat Radicchio Saison. Achten Sie bei Radicchio auf unbeschädigte Blätter ohne braune Ränder.

Radicchio - Verwendung:

Zum herben, kräftigen Geschmack von Radicchio passen mildere Salatsorten für einen gemischten Salat sowie süße Früchte. Oder Sie machen es wie die Italiener: Schneiden Sie den geputzten Radicchio in feine Streifen und streuen Sie den Radicchio kurz vor dem Servieren über Pasta oder Risotto.

Radicchio - Aufbewahrung:

In ein feuchtes Tuch eingeschlagen können Sie Radicchio bis zu fünf Tage im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren.

Radicchio - Ernährung:

Seine kräftige Farbe erhält Radicchio von so genannten Anthocyanen, die auch vor freien Radikalen schützen. Im Radicchio stecken außerdem Vitamine und Mineralstoffe sowie reichlich Bitterstoffe, die Appetit, Verdauung und Stoffwechsel anregen.


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Radicchio:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!