• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » KOCHEN & GENUSS » Küchen-ABC » Warenkunde

Ricotta


Ricotta ist der italienische Name für einen Frischkäse aus Schafs- oder Kuhmilch. Hergestellt wird RIcotta unter Zugabe von Frischmilch zu Molke und Fällung durch Säure bei 90 Grad. Die Käsemasse wird an der Flüssigkeitsoberfläche abgeschöpft.
Ricotta - ricotta
Foto: Food & Foto
Das in Ricotta enthaltene Kalzium ist gut für die Knochen.

Herkunft

Ricotta ist ein italienischer Frischkäse.

Saison

Ricotta gibt es ganzjährig in der Kühltheke.

Geschmack

Der Frischkäse Ricotta schmeckt feinsäuerlich und sahnig.

Verwendung

Ricotta schmeckt als Brotaufstrich, pur, mit frischen Kräutern oder auch Konfitüre. Ricotta eignet sich gut zum Verfeinern von Gerichten und Saucen, als Nudel-, Kuchen- oder Tortenfüllung sowie für Desserts.

Aufbewahrung

Ricotta gehört in den Kühlschrank. Angebrochen sollte er rasch verbraucht werden. Weil Ricotta leicht fremde Gerüche annimmt, sollte er gut abgedeckt werden.

Nährwert/Wirkstoffe

Ricotta hat einen hohen Vitamin-Gehalt (A, der B-Gruppe und E) und Mineralstoffe wie Phosphor, Kalium und Kalzium.

Medizinische Wirkung

Das in Ricotta enthaltene Kalzium ist gut für die Knochen und beugt Osteoperose vor.

Rezepte mit Ricotta

weitere Rezepte mit Ricotta


Veröffentlicht in LECKER.de
Weitere Themen
  • Gefüllte Cannelloni mit Ricotta-Creme - so geht's

    Gefüllte Cannelloni mit Kräuter-Ricotta-Creme - so geht's Schritt für Schritt!

weitere Milchprodukte

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!