• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » KOCHEN & GENUSS » Rezept-Galerien

Kuchen mit Obst: Die besten Rezepte aus der tina

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

"KIBA"-Kuchen mit Joghurt

Genial einfach - einfach genial! Aus wenigen Zutaten zaubern Sie mit kleinem Aufwand einen weltmeisterlichen Rührkuchen.

Zutaten für 9 Stücke:
400 g Kirschen, 175 g Butter oder Margarine, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 175 g brauner Zucker, 3 Eier (Größe M), 300 g Mehl, 3 gestrichene TL Backpulver, 250 g Bananen-Joghurt, 4 EL Aprikosen-Konfitüre

1. Kirschen entstielen und entsteinen. Butter bzw. Margarine in Stücke schneiden, mit Vanillin-Zucker und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit dem Joghurt unterrühren.

2. Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte quadratische Springform (24 x 24 cm) geben und glatt streichen. Kirschen auf dem Kuchen verteilen. Kuchen auf der mittleren Schiene des vorgeheizten Backofens (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 1 ¼ Stunden backen (Stäbchenprobe). Kuchen nach ca. 45 Minuten mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu stark bräunt.

3. Kuchen aus dem Backofen nehmen und vom Rand lösen. Auf einem Kuchengitter ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

4. Konfitüre mit 1 Esslöffel Wasser aufkochen und den Kuchen damit bepinseln. Anschließend vollständig auskühlen lassen und in 9 quadratische Stücke schneiden.

Zubereitungszeit ca. 1 ¾ Stunden. Wartezeit ca. 30 Minuten. Pro Stück ca. 440 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Kirsch-Stracciatella-Torte

Mit verführerisch roten Süßkirschen in Stracciatella-Creme machen Sie Ihre Lieben glücklich.

Zutaten für ca. 16 Stücke:
50 g Butter, 3 Eier (Größe M), 225 g Zucker, 3 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 75 g Mehl, 75 g Speisestärke, 1 gestrichener TL Backpulver, 250 g Nuss-Nougat-Creme, 6 Blatt weiße Gelatine, 500 g Süßkirschen, 100 g Zartbitter-Schokolade, 250 g Schlagsahne, 500 g Mascarpone, 500 g Magerquark

1. Butter schmelzen, abkühlen lassen. Eier trennen. Eiweiße steif schlagen, dabei 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und unterheben. Dabei die flüssige Butter nach und nach zugießen. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) 18 - 20 Minuten backen, auskühlen lassen.

2. Vom Biskuitboden einen dünnen Deckel abschneiden. Um den unteren dicken Boden einen Tortenring legen. 175 g Nuss-Nougat-Creme erwärmen, auf den Boden streichen. Ca. 30 Minuten kühlen.

3. Gelatine einweichen. Kirschen entsteinen. Schokolade grob hacken. Sahne steif schlagen. Mascarpone, Quark, 125 g Zucker und 2 Päckchen Vanillin-Zucker verrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und mit ca. 3 Esslöffeln Mascarpone-Creme verrühren. Mischung in die restliche Creme rühren, Sahne unterziehen. Kirschen und Schokolade unterheben, alles auf den Biskuitboden geben und glatt streichen. Dünnen Biskuitboden zerbröseln, auf die Creme streuen und die Torte über Nacht kalt stellen. Torte aus dem Ring lösen.

4. 75 g Nuss-Nougat-Creme erwärmen und in einen Gefrierbeutel geben. Spitze abschneiden und die Torte mit Nougat-Streifen verzieren. Ca. 15 Minuten kühlen.

Zubereitungszeit ca. 1 ½ Stunden. Wartezeit ca. 13 Stunden. Pro Stück ca. 470 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Mohn-Käsekuchen mit Kirschen

Supersaftig: Dieser raffinierte Kastenkuchen macht kaum Arbeit, dafür aber ganz schön Eindruck.

Zutaten für ca. 15 Stücke:
300 g frische Sauerkirschen, 4 Eier (Größe M), 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 500 g Magerquark, 400 g Doppelrahmfrischkäse, 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver (zum Kochen), 1 Packung (250 g) backfertige Mohnmischung, 1 EL Puderzucker zum Bestäuben

1. Kirschen entstielen und entsteinen. Eier, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts dickcremig aufschlagen. Quark und Frischkäse mit einem Schneebesen verrühren, Puddingpulver unterrühren. Zucker-Ei-Masse unterheben. Kirschen vorsichtig unter die Quarkmasse heben und in eine gut gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Kastenform (10,5 x 30 cm; 7 cm hoch) füllen. Backfertige Mohnmasse gleichmäßig als Streifen in die Mitte geben.

2. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 1 ¼ Stunden backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Vorsichtig aus der Form stürzen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 1 ½ Stunden. Wartezeit ca. 2 Stunden. Pro Stück ca. 270 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Frankfurter Kranz mit Heidelbeeren

Altbewährtes neu entdeckt: Eine fruchtig blaue Beerenmousse lässt den traditionellen Kuchen zu etwas ganz Besonderem werden.

Zutaten für ca. 12 Stücke:
200 g weiche Butter, 1 Prise Salz, 275 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 5 Eier (Größe M), 225 g Mehl, 75 g Speisestärke, 1 Päckchen Backpulver, 5 EL Milch, 600 g frische echte Heidelbeeren, 8 Blatt Gelatine, 500 g Schmand, 150 g Schlagsahne, 1 TL Speisestärke, 1 EL Puderzucker

1. Butter, Salz, 200 g Zucker, Vanillin-Zucker schaumig rühren. Eier, Mehl, Stärke, Backpulver mit der Milch unterrühren. Ringform (24 cm Ø, 2 Liter Inhalt) fetten, mit Paniermehl ausstreuen. Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) 35 - 40 Minuten backen.

2. Heidelbeeren verlesen. Gelatine einweichen. 500 g Beeren pürieren, 200 g beiseitestellen. Rest Püree mit 75 g Zucker, Schmand verrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen, etwas Creme unter die Gelatine rühren, dann alles unter die restliche Creme rühren. So lange kalt stellen, bis die Creme zu gelieren beginnt. Sahne steif schlagen, unter die Creme heben und kalt stellen, bis die Creme fast fest ist.

3. Boden 2-mal waagerecht teilen. Auf unteren Boden 1/3 Creme geben, mittleren Boden daraufsetzen. 1/3 Creme daraufspritzen, mit oberem Boden abdecken. Rest Creme daraufspritzen, 2 Stunden kalt stellen. Rest Püree köcheln. Starke, 3 Esslöffel Wasser verrühren, in das Püree rühren, 1 Minute kochen, Rest Beeren unterziehen. Damit und mit Puderzucker Kuchen verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1 ½ Stunden. Wartezeit ca. 4 Stunden. Pro Portion ca. 320 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Eierschecke mit Stachelbeeren

Für einen richtig saftigen Genuss sorgen ein Schmandguss mit Zitronenaroma und viele frische Beeren.

Zutaten für ca. 24 Stücke:
150 ml Milch, 325 g Mehl, ½ Würfel (21 g) frische Hefe, 235 g Zucker, 9 eier (Größe M), 200 g weiche Butter, Salz, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 kg Magerquark, 25 g Speisestärke, abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone, je 350 g rote und grüne Stachelbeeren, 350 g Schmand, 1 Päckchen Soßenpulver "Vanille" (für 500 ml Milch; zum Kochen)

1. Milch lauwarm erwärmen, mit Mehl, Hefe, 60 g Zucker verrühren und ca. 15 Minuten gehen lassen. 1 Ei, 50 g Butter in Stückchen und 1 Prise Salz zugeben, mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten, ca. 40 Minuten gehen lassen.

2. 100 g Butter, 1 Prise Salz, Vanillin-Zucker und 125 g Zucker cremig rühren. 4 Eier nacheinander unterrühren. Quark, Stärke, Zitronenschale unterrühren. Stachelbeeren unter die Quarkmasse ziehen. Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) fetten. Teig durchkneten. In der Fettpfanne zu einem Boden andrücken. Quarkmasse daraufgeben, ca. 30 Minuten ruhen lassen.

3. 50 g Butter und 50 g Zucker cremig rühren. 4 Eier nacheinander unterrühren. Schmand und Soßenpulver verrühren, unter die Fett-Ei-Masse rühren. Auf die Quarkmasse gießen und gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) 40 - 50 Minuten backen. Bei leicht geöffneter Ofentür ca. 10 Minuten ruhen lassen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zubereitungszeit ca. 1 ½ Stunden. Pro Stück ca. 240 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Himbeer-Baiser-Rolle

Für Gäste genau das Richtige. Die traumhafte Sahnecreme mit frischem Vanillemark macht diese Leckerei einfach unwiderstehlich.

Zutaten für ca. 15 Stücke:
4 Eiweiß (Größe M), 175 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 TL Speisestärke, 1 TL Zitronensaft, 350 g Himbeeren, 400 g Schlagsahne, ausgeschabtes Mark von 1 Vanilleschote, 1 EL Puderzucker

1. Backblech (24 x 36 cm) mit Backpapier auslegen und dünn mit Öl bestreichen. Eiweiße mit den Schneebesen des Handrührgeräts steif schlagen. Etwa die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen und einige Minuten weiterschlagen. Restlichen Zucker, Vanillin-Zucker und Stärke mischen. Zitronensaft zugeben und alles weiterschlagen, bis die Masse sehr fest und glänzend ist.

2. Masse auf das Backpapier geben und verstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/Umluft: 125 °C) ca. 25 Minuten backen, bis die Oberfläche knusprig ist und sich der Boden leicht vom Backpapier löst. Herausnehmen und einige Minuten auf dem Blech abkühlen lassen. 1 Stück Backpapier auf ein rechteckiges Kuchengitter legen und dick mit Puderzucker bestäuben. Baiserplatte auf das Backpapier stürzen, mitgebackenes Papier abziehen. Platte mit einem leicht feuchten Tuch abdecken, auskühlen lassen.

3. Himbeeren verlesen und einige schöne zum Verzieren beiseitestellen. Sahne mit Vanillemark steif schlagen, Himbeeren unterheben. Auf die Baiserplatte geben und verstreichen, dabei rundherum einen ca. 1 cm breiten Rand frei lassen. Von der kurzen Seite her aufrollen. Mit restlichen Himbeeren verzieren und mit 1 Esslöffel Puderzucker bestäuben. Bis zum Verzehr kalt stellen.

Zubereitungszeit ca. 1 ¼ Stunden. Wartezeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 150 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Aprikosen-Ricotta-Kuchen

Gelingt leicht und macht richtig was her: Diese Sommer-Leckerei ist Stück für Stück purer Genuss.

Zutaten für ca. 12 Stücke:
60 g Zartbitter-Schokolade, 200 g Butterkekse, 150 g Butter, ca. 7 Aprikosen (400 g), 250 g Ricotta, 500 g Magerquark, 175 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver (zum Kochen), Saft von 1 Zitrone, 4 Eier (Größe M), 7 TL Himbeergelee

1. Schokolade reiben. Kekse in einen Gefrierbeutel geben und fein zerbröseln. Butter schmelzen. Boden einer Springform (26 cm Ø) dünn mit Öl bepinseln. Kekse und Butter vermengen, zum Schluss die Schokolade dazugeben. Bröselmasse auf den Springformboden geben und flach drücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Aprikosen halbieren und entsteinen. Ricotta, Quark, Zucker, Vanillin-Zucker, Puddingpulver und Zitronensaft verrühren. Eier einzeln unterrühren. Käsemasse auf den Bröselboden geben und glatt streichen. Aprikosenhälften mit der Wölbung nach unten auf die Käsemasse legen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) 50 - 60 Minuten backen.

3. Kuchen aus dem Ofen nehmen, vom Rand lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Gelee kurz erhitzen und in die Mulden der Aprikosenhälften füllen. Kuchen in Stücke schneiden und auf einer Kuchenplatte anrichten.

Zubereitungszeit ca. 1 ¼ Stunden. Wartezeit ca. 2 ¼ Stunden. Pro Stück ca. 380 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Aprikosen-Tarte

Auf ihrem süßen Bett aus Orangenmarzipan machen die saftigen Aprikosen eine glänzende Figur!

Zutaten für ca. 10 Stücke:
1 unbehandelte Orange, 220 g Mehl, 75 g Puderzucker, 1 Eigelb (Größe M), 100 g Butter, 8 große Aprikosen, 200 g Marzipan-Rohmasse, 2 EL Mandelblättchen, 3 EL Aprikosen-Konfitüre, Trockenerbsen zum Blindbacken

1. Orange waschen und trocken reiben. Schale abreiben, Saft auspressen. Mehl mit Puderzucker mischen. Eigelb, Butter in Stückchen und Orangenschale zugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.

2. Eine rechteckige Tarteform mit Lift-off-Boden (20 x 28 cm) fetten. Teig etwas größer als die Form ausrollen. Form damit auskleiden, Rand andrücken. Backpapier darauflegen, Trockenerbsen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) ca. 15 Minuten backen. Backpapier mit Erbsen entfernen.

3. Aprikosen vierteln. Marzipan raspeln und mit Orangensaft mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren, Tarte damit einstreichen. Aprikosenviertel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei gleicher Temperatur weitere ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

4. Mandelblättchen goldbraun rösten. Aprikosen-Konfitüre mit 1 Esslöffel Wasser aufkochen, Tarte damit bepinseln. Mandelblättchen darüberstreuen. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Wartezeit ca. 2 Stunden. Pro Stück ca. 320 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Beeren-Milchreis-Kuchen

Eine ganz besondere Leckerei durch die bunte Beerenmischung und feines Vanille-Aroma

Zutaten für ca. 16 Stücke:
100 g Erdbeeren, je 50 g rote und schwarze Johannisbeeren, 100 g Himbeeren, 200 g Butter oder Margarine, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Salz, 3 Eier (Größe M), 4 EL + 325 g Mehl, 1 Becher (200 g) fertiger Milchreis, 1 Päckchen Backpulver, evtl. 1 TL Puderzucker zum Bestäuben, Fett und Mehl für die Form, evtl. Alufolie zum Bedecken

1. Erdbeeren in Stücke schneiden. Johannisbeeren von den Rispen zupfen. Himbeeren verlesen.

2. Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Eier im Wechsel mit 3 Esslöffeln Mehl (ca. 50 g) nacheinander unterrühren. Milchreis unterrühren. 325 g Mehl und Backpulver mischen, ebenfalls zufügen und kurz unterrühren. Zum Schluss Beeren und 1 Esslöffel Mehl mischen und unter den Teig heben.

3. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Kastenform (ca. 30 cm lang, 1 ¾ Liter Inhalt) geben. Im vorgeheizten Backofen, 2. Schiene von unten (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 1 ¼ Stunden backen. Eventuell ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit mit Alufolie bedecken. Kuchen in der Form ca. 30 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Vanillesoße.

Zubereitungszeit ca. 1 ¾ Stunden. Wartezeit ca. 2 ½ Stunden, pro Stück ca. 260 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Buttermilch-Tarte mit Heidelbeeren

Ein echtes Leichtgewicht und wunderbar saftig durch viele Beeren und frischen Quark. Gut gekühlt ein ganz besonderer Genuss!

Zutaten für 12 Stücke:
200 g Mehl, 125 g Zucker, 1 Prise Salz, 3 Eier (Größe M), 100 g Butter, 250 g Heidelbeeren, 300 g Magerquark, 200 g Buttermilch, 1 Päckchen Puddingpulver "Vanille" (zum Kochen), Fett für die Form, Mehl für die Arbeitsfläche

1. Mehl, 50 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei und Butter in Stückchen mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig weiterverarbeiten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Eine Tarteform (24 cm Ø) mit Liftoff-Boden fetten. Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche rund (ca. 28 cm Ø) ausrollen. Form damit auslegen, andrücken und überstehende Ränder abschneiden. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen.

3. Heidelbeeren verlesen. Quark, Buttermilch, 2 Eier, Puddingpulver und 75 g Zucker glatt rühren. Heidelbeeren in den Guss rühren und auf dem Boden verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 40 Minuten backen. Tarte aus dem Backofen nehmen, ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Tarte mit dem Boden aus der Form heben, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, vom Boden lösen und auf einer Platte anrichten.

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Wartezeit ca. 30 Minuten, pro Stück ca. 220 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Pfirsichkuchen mit Marzipan-Schmandcreme

Einfach unwiderstehlich durch die Mischung aus sahniger Creme und aromatischen Weinbergpfirsichen

Zutaten für ca. 12 Stücke:
100 g Butter, 225 g Mehl, 1 Ei (Größe M), 75 g Puderzucker, 3 Blatt Gelatine, 50 g Marzipan-Rohmasse, 400 g Schmand, 50 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 4 Weinberg-Pfirsiche, 250 g Schlagsahne, 40 g Himbeer-Konfitüre, Puderzucker, Backpapier, Trockenerbsen

1. Butter würfeln. Mit Mehl, Ei und Puderzucker zu einem Teig verarbeiten, in Folie wickeln, ca. 20 Minuten kalt stellen. Teig rund (ca. 28 cm Ø) ausrollen. Springform (ca. 24 cm Ø) fetten, mit dem Teig auslegen. Ränder andrücken. Mit Backpapier belegen und Trockenerbsen einfüllen.

2. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) 15 - 20 Minuten auf unterer Schiene backen. Trockenerbsen und Backpapier entfernen. 5 - 10 Minuten bei gleicher Temperatur zu Ende backen. Boden herausnehmen, auskühlen lassen. Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Marzipan raspeln. Schmand, Marzipan, Zucker und Vanillin-Zucker verrühren. Gelatine auflösen. 2 - 3 Esslöffel Schmandcreme unter die aufgelöste Gelatine mischen, unter die restliche Schmandcreme rühren, kalt stellen. Zwei Pfirsiche in Stücke schneiden.

3. Sahne steif schlagen. Wenn die Schmandcreme zu gelieren beginnt, Sahne und Pfirsichstücke unterheben. Creme auf den Teigboden verteilen, 1 Stunde kalt stellen. Restliche Pfirsiche in Spalten schneiden. Himbeer-Konfitüre und ca. 2 Esslöffel Wasser unter Rühren erhitzen. Kuchen mit restlichen Pfirsichspalten belegen. Konfitüre daraufträufeln, mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 1 ¼ Stunden. Wartezeit ca. 1 ½ Stunden, pro Stück ca. 370 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Beeren-Biskuit-Kuchen

Genuss ohne Reue! Frisches Obst und ein leichter Biskuitboden machen dieses Prachtstück so kalorienarm. Da darf es dann auch gern ein Stückchen mehr sein

Zutaten für ca. 12 Stücke:
2 Eier (Größe M), 60 g + 2 EL Zucker, 2 TL Vanillin-Zucker (Dosierdose, Dr. Oetker), ½ Röhrchen Rum-Aroma (Dr. Oetker), 50 g Mehl, ½ TL Backpulver (Dosierdose, Dr. Oetker), 50 g + 2 EL gemahlene Mandeln, ca. 3 EL Mandelblättchen, ca. 4 EL Aprikosen-Konfitüre, 175 g Himbeeren, 175 g Blaubeeren, 1 Päckchen klarer Tortenguss (Dr. Oetker)

1. Eier mit den Schneebesen des Handrührgeräts auf höchster Stufe 1 Minute cremig schlagen. 60 g Zucker und Vanillin-Zucker mischen und unter Rühren in 1 Minute einstreuen, Rum-Aroma zugeben und die Masse weitere 2 Minuten schlagen. Mehl, Backpulver, 50 g gemahlene Mandeln mischen und kurz unterrühren.

2. Eine Springform (26 cm Ø) fetten und mit 2 Esslöffeln gemahlenen Mandeln ausstreuen. Teig einfüllen und glatt streichen. Form auf dem Rost auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) schieben und ca. 15 Minuten backen. Kuchen herausnehmen, 10 Minuten in der Form ruhen lassen, anschließend auf ein Kuchengitter stürzen und erkalten lassen. Eventuell die Form beim Stürzen etwas aufklopfen.

3. Mandelblättchen ohne Fett etwas anbräunen, herausnehmen. Aprikosen-Konfitüre glatt rühren, bei großen Fruchtstücken durch ein Sieb streichen. Den Kuchen oben und am Rand damit einstreichen. Früchte verlesen und abwechselnd auf den Kuchen legen. Tortengusspulver und 2 Esslöffel Zucker in einen Topf geben, mit 250 ml Wasser verrühren und unter Rühren aufkochen. Von der Mitte aus über die Früchte verteilen. Mandelblättchen an den Rand geben und den Guss fest werden lassen. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Wartezeit ca. 30 Minuten, pro Stück ca. 150 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Rhabarber-Schnitten vom Blech

Durch eine köstliche Vanillecreme und eine knusprige Mandelhaube besonders aromatisch und lecker

Zutaten für 24 Stücke:
1,75 kg Rhabarber, 500 g Zucker, 2 Päckchen Vanillin-Zucker, 450 ml Milch, 1 Päckchen Puddingpulver "Vanille" für 500 ml Milch, abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Zitrone, 230 g Speisestärke, 250 g weiche Butter oder Margarine, 1 Prise Salz, 5 Eier (Größe M), 250 g Mehl, 3 gestrichene TL Backpulver, 150 g Mandelstifte

1. Rhabarber in dicke Scheiben schneiden. Rhabarber, 225 Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker in einem großen Topf gut mischen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.

2. Von der Milch ca. 6 Esslöffel abnehmen und mit dem Puddingpulver verrühren. Restliche Milch (ca. 390 ml) und 40 g Zucker aufkochen. Topf vom Herd nehmen. Puddingpulver in die Milch rühren und zurück auf die Herdplatte stellen. Unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. In eine Schüssel geben, die Oberfläche mit Folie bedecken und auskühlen lassen.

3. Zitronenschale zum Rhabarber geben, alles unter Rühren aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln, zwischendurch umrühren. 130 g Speisestärke und 200 ml kaltes Wasser (oder je zur Hälfte Wasser und Sauerkirschnektar) glatt rühren. Wenn der Rhabarber zerfallen ist, Speisestärke einrühren und unter Rühren 1 - 2 Minuten köcheln lassen. Rhabarbergrütze 2 - 3 Stunden auskühlen lassen, zwischendurch umrühren.

4. Fett, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz ca. 5 Minuten cremig rühren. Eier im Wechsel mit 50 g Speisestärke unterrühren. 50 g Stärke, Mehl, Backpulver mischen, kurz unterrühren. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm) verstreichen. Pudding verrühren, auf den Rührteig streichen. Darauf die Rhabarbergrütze streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 50 Minuten backen. Nach ca. 30 Minuten Mandelstifte und 35 g Zucker auf den Kuchen streuen und fertig backen.

Zubereitungszeit ca. 2 Stunden. Wartezeit ca. 2 Stunden, pro Stück ca. 310 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Beeren-Traum mit Grieß

Darf es noch ein Stückchen mehr sein? Diese locker-leichten Schnittchen mit Johannis- und Heidelbeeren versprechen leichten Hochgenuss

Zutaten für 24 Stücke:
6 Eier (Größe M), 250 ml Öl, 250 g Vollmilchjoghurt, 250 g Weichweizengrieß, 250 g + 8 EL Zucker, 250 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 Prise Salz, 250 g Blaubeeren, 500 g Brombeeren, 250 g Johannisbeeren, 1 Glas Quittengelee (225 g), 4 Päckchen klarer Tortenguss, Fett für die Fettpfanne

1. Eier, Öl und Joghurt in einer Schüssel verrühren. Weichweizengrieß, 250 g Zucker, Mehl, Backpulver und Salz unterrühren. Den Teig auf eine gefettete Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) geben, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) 30 - 40 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe!).

2. Kuchen herausnehmen und vollständig auskühlen lassen. Blaubeeren und Brombeeren verlesen. Johannisbeeren von den Stielen streifen. Kuchen mit Quittengelee bestreichen. Beeren darauf verteilen.

3. Tortenguss und 8 gestrichene Esslöffel Zucker in einem kleinen Topf mischen und nach und nach mit 1 Liter Wasser glatt rühren. Die Flüssigkeit unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Den Guss sofort mit einem breiten Pinsel oder einem Esslöffel gleichmäßig über dem Kuchen verteilen. Den Kuchen etwa 30 Minuten kühl stellen. Dazu schmeckt Vanillesahne oder Stracciatella-Eis.

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten. Wartezeit ca. 1 ¼ Stunden, pro Portion ca. 290 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Hefeschnitten mit Stachelbeeren

Eingebettet in sahnige Vanillecreme locken rote und grüne Früchte mit süßsaurem Aroma

Zutaten für 24 Stücke:
100 g Butter, 400 ml Milch, 1 Würfel (42 g) Hefe, 5 EL + 100 g Zucker, 400 g Mehl, Salz, 8 Eier (Größe M), 600 g Schmand, 1 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum kochen), je 300 g rote und grüne Stachelbeeren, Puderzucker zum Bestäuben, Fett für die Fettpfanne

1. Butter und 200 ml Milch lauwarm erwärmen. Hefe, 1 Esslöffel Zucker und 100 ml Milchmischung verrühren. Mehl, 1 Prise Salz und 100 g Zucker in einer Schüssel vermengen. In die Mitte eine Mulde drücken. Hefe-Milch in die Mulde gießen, mit etwas Mehl von Rand verrühren. Zugedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen.

2. Übrige Milchmischung und 1 Ei zugeben, zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Schmand, 7 Eier, Puddingpulver, 200 ml Milch und 4 Esslöffel Zucker verrühren. Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) einfetten. Teig auf der Fettpfanne ausrollen. Zugedeckt 10 - 15 Minuten gehen lassen.

3. Stachelbeeren auf dem Kuchen verteilen, Guss drübergießen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen. Mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 1 ¼ Stunden. Wartezeit ca. 1 Stunde, pro Portion ca. 240 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Donauwellen mit Himbeeren

Lassen Sie sich verführen von sanften Wogen aus süßem Fruchtaroma, heller und dunkler Schokolade und nussigen Pistaziensplittern

Zutaten für 24 Stücke:
2 Päckchen Puddingpulver "Schokoladen-Geschmack" (zum kochen), 330 g Zucker, 1 l + 5 EL Milch, 550 g Butter, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 6 Eier (Größe M), 350 g Mehl, 3 TL Backpulver, 3 TL Kakao, 250 g Himbeeren, 500 g weiße Kuvertüre, 30 g Kokosfett, 2 EL Pistazienkerne (gehackt), Fett und Mehl für die Fettpfanne

1. Puddingpulver, 80 g Zucker und 100 ml Milch verrühren. 900 ml Milch aufkochen, Puddingpulvermischung einrühren, ca. 1 Minute kochen. Mit Folie abdecken, abkühlen lassen.

2. 250 g Butter, Vanillin-Zucker und 250 g Zucker cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Abwechselnd mit 5 EL Milch unter den Teig rühren. Teig halbieren. Unter eine Hälfte Kakao rühren. Auf eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Fettpfanne (32 x 39 cm) streichen. Hellen Teig auf den dunklen Teig streichen. Himbeeren darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 25 Minuten backen. Kuchen herausnehmen, auskühlen lassen, mit einem Backrahmen umstellen.

3. 300 g Butter aufschlagen. Pudding (Butter und Pudding müssen die gleiche Temperatur haben!) unterrühren. Auf den Kuchen streichen. 2 - 3 Stunden fest werden lassen, Backrahmen entfernen. Kuvertüre hacken, mit Kokosfett schmelzen, auf den Kuchen streichen und mit einem Tortenkamm Streifen ziehen. 30 Minuten abkühlen lassen, mit Pistazien bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 1 ¼ Stunden. Wartezeit ca. 5 ¼ Stunden, pro Portion ca. 490 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Stracciatella-Kuchen mit roter Grütze

Cremige Vanillesoße auf Fruchtkompott und saftiger Teig mit knackigen Schokostückchen ... Wetten, dass man Sie nach dem Rezept fragt?

Zutaten für ca. 12 Stücke:
100 g Zartbitter-Schokolade, 4 Eier (Größe M), 250 g Zucker, Salz, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 325 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 175 ml Mineralwasser, 100 ml Öl, 1 Glas (720 ml) Kirschen, 1 Packung Rote-Grütze-Pulver "Himbeer-Geschmack" (zum kochen), 100 g Himbeeren, 100 g Heidelbeeren, 200 ml Milch, 1 Packung Vanillesoßenpulver (ohne kochen)

1. Schokolade hacken. Eier, 200 g Zucker, 1 Prise Salz, Vanillin-Zucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen, mit Mineralwasser, Öl, Schokolade unterrühren. Quadratische Springform (24 x 24 cm) fetten und ausstäuben. Teig einfüllen, im heißen Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 35 Minuten backen, abkühlen lassen.

2. Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen, mit Wasser auf 600 ml auffüllen. 50 g Zucker, Grützepulver und 6 - 7 Esslöffel der Saftmischung verrühren. Übrigen Saft aufkochen, mit dem Pulver binden. Kirschen und Beeren unterheben, auskühlen lassen. Milch mit Soßenpulver gut verrühren. Grütze und 2 - 3 Esslöffel Soße auf den Kuchen geben. Übrige Soße dazu reichen.

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten. Wartezeit ca. 2 ½ Stunden, pro Stück ca. 410 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Blaubeer-Marmorkuchen

Der Rührteig von heute trägt Pink. Und wir finden: Das strahlende Sommerkleid aus Beeren und Zuckerguss steht ihm ganz ausgezeichnet

Zutaten für ca. 16 Stücke:
25 g Zartbitter-Kuvertüre, 175 g Waldheidelbeeren (blaues Fruchtfleisch), 250 g Butter oder Margarine, 250 g Zucker, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, Salz, 5 Eier (Größe M), 300 g Mehl, 100 g Speisestärke, 1 Päckchen Backpulver, 5 EL Milch, 225 g Puderzucker

1. Kuvertüre fein hacken. 100 g Heidelbeeren pürieren. Fett, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz 2 - 3 Minuten cremig rühren. Eier einzeln unterschlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, unterrühren. Teig halbieren. Unter eine Hälfte Milch, unter die andere Hälfte 50 g Beerenpüree und Kuvertüre rühren. Teig abwechselnd in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Springform (26 cm Ø) geben und mit dem Stiel eines Esslöffels marmorieren. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) ca. 30 Minuten backen, herausnehmen und ca. 1 Stunde abkühlen lassen.

2. Übriges Beerenpüree mit Puderzucker verrühren. Guss auf den Kuchen streichen. Übrige Beeren darauf verteilen, Kuchen ca. 1 weitere Stunde auskühlen lassen.

Zubereitungszeit ca. 1 ¼ Stunden. Wartezeit ca. 1 ¾ Stunden, pro Stück ca. 360 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Aprikosen-Stachelbeer-Kranz

Erfrischend lecker! Aprikosen und Stachelbeeren machen diesen Rührkuchen zum Star auf Ihrer Kaffeetafel

Zutaten für ca. 16 Stücke:
½ Dose (425 ml) Aprikosen im eigenen Saft, ½ Glas (720 ml) Stachelbeeren, 150 g weiche Butter oder Margarine, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 3 Eier (Größe M), 225 g Mehl, ½ Päckchen Backpulver, 100 ml Buttermilch, ca. 1 EL Puderzucker

1. Aprikosen klein schneiden. Stachelbeeren gut abtropfen lassen. Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, abwechselnd mit der Buttermilch unterrühren. Obst unterheben.

2. Eine Savarinform (24,5 cm Ø; 1,5 Liter Inhalt) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig hineingeben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) ca. 30 Minuten backen, herausnehmen.

3. Kuchen in der Form ca. 15 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Kuchen mit einem Messer vom Formrand lösen. Aus der Form stürzen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 55 Minuten. Wartezeit ca. 1 ½ Stunden, pro Stück ca. 180 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Erdbeer-Bauerntorte

Juchhu, die ersten Erdbeeren gibt es schon! Hier versinken sie in einem feinen Teig und werden gekrönt von braunem Zucker und Pinienkernen

Zutaten für ca. 16 Stücke:
1 kg Erdbeeren, 200 g weiche Butter, 225 g brauner Zucker, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Zitrone, 1 Prise Salz, 4 Eier (Größe M), 100 g Speisestärke, 200 g Mehl, 3 gestr. TL Backpulver (ca. 12 g), 75 g Pinienkerne

1. Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln. Butter, 150 g Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts 4 - 5 Minuten cremig rühren. Eier und jeweils 1 Esslöffel Speisestärke im Wechsel nacheinander unterrühren. Mehl, restliche Speisestärke und Backpulver mischen, kurz unterrühren.

2. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte große Springform (ca. 30 cm Ø) geben und glatt streichen. Erdbeeren auf dem Teig verteilen. Mit Pinienkernen und 75 g braunem Zucker bestreuen.

3. Kuchen im vorgeheizten Backofen auf 2. Schiene von unten (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 1 Stunde backen. In den letzten 10 - 15 Minuten eventuell mit Alufolie bedecken, damit der Kuchen nicht zu stark bräunt. Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Zubereitungszeit ca. 1 ½ Stunden. Pro Stück ca. 290 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Zitronen-Haselnuss-Kuchen

Traumhafte Kombination: Geröstete Haselnussblättchen machen aus diesem zarten Zitronenkuchen ein Gedicht

Zutaten für ca. 18 Stücke:
250 g weiche Butter oder Margarine, 200 g + 3 EL Zucker, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 4 Eier (Größe M), 2 unbehandelte Zitronen, 200 g Mehl, 50 g Speisestärke, 2 TL Backpulver, 10 g Haselnussblättchen, 150 g Puderzucker

1. Fett, 200 g Zucker, Salz und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig schlagen. Eier nach und nach unterrühren. Schale von 1 Zitrone dünn abreiben. Mehl, Stärke, Backpulver und Zitronenschale mischen und unter die Fett-Ei-Masse rühren.

2. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Kastenkuchenform (1,5 Liter Inhalt; 25 cm Länge) füllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 50 Minuten backen. Kuchen eventuell die letzten 15 Minuten mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu stark bräunt.

3. Kuchen aus dem Ofen nehmen. Zitronen halbieren und Saft auspressen. Zitronensaft, bis auf 3 Esslöffel, mit 3 Esslöffeln Zucker aufkochen. So lange köcheln, bis der Zucker gelöst ist. Kuchen mit einem Holzspieß mehrmals einstechen und mit vorbereitetem Sirup tränken. Kuchen aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4. Inzwischen Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden rösten, herausnehmen. Für den Guss übrigen Zitronensaft und Puderzucker verrühren und auf dem Kuchen verteilen. Mit Haselnussblättchen bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 1 ¼ Stunden. Wartezeit ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 270 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Aprikosen-Eierlikör-Kuchen mit Mohn

Auf luftigem Quark-Öl-Teig werden aromatische Mohncreme, sonnengereifte Aprikosen und Eierlikörcreme geschichtet - köstlich

Zutaten für ca. 16 Stücke:
600 g Magerquark, 4 EL + 25 ml Milch, 4 EL Öl, 250 g Zucker, Salz, 250 g Mehl, 3 gestrichene TL Backpulver, 1 Dose (850 ml) Aprikosenhälften, 25 g gemahlener Mohn, 500 g Schichtkäse (10 % Fett), 4 EL Eierlikör, 4 Eier (Größe M), 40 g Speisestärke, Puderzucker zum Bestäuben

1. 100 g Quark, 4 Esslöffel Milch, Öl, 50 g Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mit den Schneebesen des Handrührgeräts kurz verrühren. Mehl und Backpulver mischen. Hälfte davon unter die Quarkmasse rühren. Rest erst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen unterkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 30 cm Ø) ausrollen. Eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform (24 cm Ø) damit auskleiden, Rand andrücken.

2. Aprikosen gut abtropfen lassen. 25 ml Milch aufkochen, von der Herdplatte ziehen, Mohn einrühren und quellen lassen. 500 g Quark, Schichtkäse und Eierlikör glatt verrühren. Eier nacheinander unterrühren. Speisestärke, 200 g Zucker und 1 Prise Salz mischen und unterrühren.

3. Hälfte der Käsemasse (ca. 650 g) mit dem Mohn verrühren, in die Form füllen. Aprikosen darauf verteilen, übrige Käsemasse vorsichtig mit einem Löffel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 1 ¼ Stunden auf unterer Schiene backen. Herausnehmen, vom Formrand lösen. Ca. 3 Stunden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Rand mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 2 Stunden. Wartezeit ca. 3 Stunden. Pro Stück ca. 250 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Erdbeer-Quark-Strudel

Hier wird das beliebte Knuspergebäck mit frischer Quark-Limetten-Creme und saftigen Erdbeeren gefüllt - ein herrlich fruchtiger Genuss

Zutaten für ca. 16 Stücke:
1 Packung (250 g) Strudelteigblätter Filo- oder Yufkateig (10 Blätter à 30 x 31 cm; Kühlregal), 250 g Erdbeeren, 500 g Magerquark, 150 g Zucker, 2 Eier (Gr. M), 5 EL Stärke, abgeriebene Schale von 1 Limette, 200 g Hüttenkäse, 50 g Butter, 2 EL Milch, 2 EL Mandelblättchen

1. Teig bei Raumtemperatur ca. 10 Minuten ruhen lassen. Erdbeeren, bis auf 3 Stück, in Scheiben schneiden. Quark in einem Tuch ausdrücken. Zucker, 1 Ei, Stärke und Limettenschale glatt rühren. Quark und Hüttenkäse verrühren. Eimasse einrühren.

2. Butter schmelzen. Ein Küchentuch mit Mehl bestäuben, 4 Teigblätter dünn mit Butter bestreichen und so übereinander auf das Tuch setzen, dass ein Rechteck (ca. 50 x 55 cm) entsteht. Weitere 4 Blätter darau flegen (Rest anderweitig verwenden).

3. Quarkmasse auf eine Hälfte der Teigfläche streichen, dabei einen ca. 4 cm breiten Rand frei lassen. Erdbeerscheiben darauf verteilen. Teigränder über die Quarkmasse klappen. Mithilfe des Geschirrtuchs von der bestrichenen Seite her aufrollen. Strudel mit der Nahtseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gleiten lassen.

4. 1 Ei mit Milch verrühren. Strudel damit bestreichen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C) ca. 40 Minuten backen. Zwischendurch mit restlicher Butter bestreichen. Mandeln rösten. Strudel mit Erdbeeren und Mandeln verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1 ¼ Stunden. Pro Stück ca. 190 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Himbeer-Tarte mit Holunderblüten-Baiser

Dieses Leichtgewicht mit cremigem Vanillequark und Fruchtaufstrich wird mit luftigen Baisertuffs serviert. Das ist die Krönung!

Zutaten für ca. 12 Stücke:
100 g Joghurt-Butter, 4 Eier (Größe M), 175 g Mehl, 275 g Zucker, 500 g Magerquark, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, ½ Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum Kochen), 4 TL Himbeer-Fruchtaufstrich (70 % Frucht), 1 EL Holunderblüten-Sirup

1. Kalte Butter in kleine Stücke schneiden. 1 Ei trennen. Eiweiß zugedeckt kalt stellen. Butterstückchen, Mehl, Eigelb und 75 g Zucker in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Knetteig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. 1 Ei trennen. Quark, 100 g Zucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts verrühren. Erst 2 Eier und 1 Eigelb nacheinander unterschlagen, dann das Puddingpulver unterrühren.

3. Teig rund (ca. 30 cm Ø) ausrollen und in eine gefettete Tarteform mit Lift-off-Boden (ca. 26 cm Ø) legen. Rand andrücken, Boden mehrmals einstechen. Fruchtaufstrich darauf verteilen. Quarkmasse daraufgießen, glatt streichen. Auf unterer Schiene im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 45 Minuten backen.

4. Ca. 8 Minuten vor Ende der Backzeit übrige Eiweiße steif schlagen, 100 g Zucker und Sirup zufügen. Schlagen, bis der Zucker gelöst ist. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Eischneetuffs auf die Tarte spritzen. Im Backofen bei gleicher Temperatur weitere 8 - 10 Minuten zu Ende backen. Nach Belieben mit Kakao bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 1 ½ Stunden. Wartezeit ca. 25 Minuten. Pro Stück ca. 270 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Kirsch-Streuselkuchen

Neuauflage eines beliebten Klassikers: Sein fruchtiges Herz aus Sauerkirschkompott überrascht mit einer feinwürzigen Ingwer-Note

Zutaten für ca. 16 Stücke:
300 g Weiche Butter, 425 g Dinkelmehl (Type 630), 275 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 200 g gemahlene Mandeln, 1 haselnussgroßes Stück frischer Ingwer, 600 g tiefgefrorene Sauerkirschen, 2 gestrichene EL Speisestärke, 25 g Mandelblättchen

1. Weiche Butter, Dinkelmehl, 225 g Zucker, Vanillin-Zucker und gemahlene Mandeln erst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit bemehlten Händen zu Streuseln verarbeiten. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Inzwischen Ingwer fein reiben. Kirschen, 50 g Zucker, 5 Esslöffel Wasser und geriebenen Ingwer in einem Topf aufkochen. Stärke mit 3 Esslöffeln Wasser verrühren, unter Rühren zu den Kirschen gießen, ca. 1 Minute köcheln lassen. Kompott in eine Schüssel füllen, mit Folie abdecken und ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

3. Springform (26 cm Ø) fetten. 700 g Streusel zu einem dünnen Boden in die Form drücken, dabei einen 3 - 4 cm hohen Rand formen. Kirschkompott gleichmäßig auf den Teig geben, restliche Streusel und Mandeln darüberstreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) 25 - 30 Minuten backen, herausnehmen. Kuchen ca. 3 Stunden auskühlen lassen, dann aus der Form lösen. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Wartezeit ca. 3 ½ Stunden. Pro Stück ca. 410 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Aprikosenkuchen mit Kokosstreuseln

Fruchtig-süße Aprikosen machen diesen Kuchen zum strahlenden Sonnenschein auf jedem Kuchenbuffet. Da kann der Sommer kommen!

Zutaten für ca. 24 Stücke:
200 g Butter, 550 g Mehl, 225 g Zucker, Salz, 150 g Kokosraspel, 2 Dosen (à 850 ml) Aprikosen, 150 g Magerquark, 6 EL Milch, 6 EL Öl, 1 Päckchen Backpulver, 25 g Kokoschips, Puderzucker zum Bestäuben

1. Für die Streusel Butter, 250 g Mehl, 150 g Zucker, 1 Prise Salz und Kokosraspel in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu Streuseln verkneten. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. In der Zwischenzeit Aprikosen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Quark, Milch, Öl, 75 g Zucker und 1 Prise Salz verrühren. 300 g Mehl mit Backpulver mischen und auf die Quarkmischung sieben. Zuerst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

3. Teig auf der gefetteten Fettpfanne des Backofens (ca. 32 x 39 cm) dünn ausrollen, mit Aprikosen belegen. Streusel darüberstreuen, im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) ca. 25 Minuten backen. Kuchen ca. 2 Stunden auskühlen lassen.

4. Kokoschips in einer Pfanne ohne Fett 2 - 3 Minuten rösten, herausnehmen. Kuchen in ca. 24 Stücke schneiden, mit Puderzucker bestäuben und mit Kokoschips bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 1 ¼ Stunden. Wartezeit ca. 2 ½ Stunden. Pro Stück ca. 280 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Erdbeer-Streuselecken mit Karamell

Etwas Baileys im Teig, Karamell-Bonbons obendrauf ... Diese knusprigen Streusel-Dreiecke sind die verführerischste Art der Formenlehre

Zutaten für ca. 24 Stücke:
100 g weiche Karamell-Bonbons (z. B. "Sahne Muh-Muhs"), 150 g + 200 g weiche Butter, 200 g + 400 g Mehl, 150 g + 200 g Zucker, Salz, 4 Eier (Größe M), 2 TL Backpulver, 5 EL Whiskey-Sahne-Likör (z. B. "Baileys"), ca. 680 g Erdbeerkonfitüre

1. Karamell-Bonbons grob hacken. 150 g Butter, 200 g Mehl, 150 g Zucker und 1 Prise Salz erst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu Streuseln verkneten. Karamell-Bonbons unterkneten. Streusel zugedeckt ca. 15 Minuten kalt stellen.

2. In der Zwischenzeit 200 g Butter, 200 g Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Eier Stück für Stück unterrühren. 400 g Mehl und Backpulver mischen, sieben. Abwechselnd mit Likör unterrühren.

3. Rührteig in einer gefetteten und mit Mehl ausgestäubten Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm) glatt streichen. Konfitüre kurz durchrühren und auf dem Rührteig verstreichen. Streusel daraufstreuen. Kuchen im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und in Dreiecke schneiden.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 360 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Rhabarber-Himbeer-Körbchen

Großen Genuss gibt es auch im kleinen Format. Die knusprigen Törtchen mit cremiger Vanillesoße sind der beste Beweis dafür

Zutaten für 10 Stück:
400 g Mehl, 2 TL Backpulver, 200 g Zucker, 175 g Butter, 2 Eier (Gr. M), 40 g Löffelbiskuits, 600 g Rhabarber, 150 g Himbeeren, 1 Pck. Vanillin-Zucker, 2 EL Himbeer-Gelee, 1 Pck. Soßenpulver "Vanille-Geschmack" (ohne Kochen), 250 ml Milch

1. Mehl und Backpulver mischen. 150 g Zucker, Butter, Eier und Mehlmischung verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Kekse zerbröckeln. Rhabarber klein schneiden. Mit 50 g Zucker, Beeren, Vanillin-Zucker und Keksen vermengen.

3. Mürbeteig in 10 gleich große Stücke teilen. Auf bemehlter Arbeitsfläche rund (ca. 17 cm Ø) ausrollen. Rhabarber in die Mitte der Teigkreise verteilen, Ränder über die Füllung schlagen. Körbchen auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben und nacheinander im heißen Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) ca. 20 Minuten goldbraun backen. Das 2. Blech währenddessen kühl stellen.

4. Körbchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Gelee kurz aufkochen, glatt rühren und Rhabarberfüllung damit bestreichen. Soßenpulver und Milch verrühren, mit den Körbchen servieren.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Wartezeit ca. 1 ½ Stunden, pro Stück ca. 430 kcal

Doppelt lecker: Kuchen mit Obst

Rhabarber-Marzipan-Kuchen

Eine feine Mandelnote und frische Fruchtstückchen machen den extrasaftigen Rührkuchen einfach unwiderstehlich

Zutaten für ca. 18 Stücke:
100 g Marzipan-Rohmasse, 500 g Rhabarber, 200 g weiche Butter oder Margarine, 2 Pck. Vanillin-Zucker, 200 g Zucker, 4 Eier (Gr. M), 275 g Mehl, 100 g gem. Mandeln ohne Haut, ½ Pck. Backpulver, 100 g Vollmilchjoghurt, Puderzucker zum Bestäuben

1. Marzipan raspeln. Rhabarber schräg in Stücke schneiden. Fett, Vanillin-Zucker, Marzipan und Zucker cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen, abwechselnd mit dem Joghurt unterrühren. Zum Schluss den Rhabarber, bis auf 2 EL, unterheben.

2. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Kastenform (25 cm Länge, 10 cm Breite) füllen. Rest Rhabarber darauf verteilen und im heißen Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) 1 - 1 ¼ Stunden backen. Nach ca. 45 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.

3. Kuchen aus dem Ofen nehmen, vom Rand lösen und abkühlen lassen. Nach 15 - 20 Minuten aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 1 ½ Stunden. Wartezeit ca. 1 Stunde, pro Stück ca. 270 kcal

Tags:  

Saftig und frisch: Obst-Kuchen aus der tina


Veröffentlicht in tina
Genuss pur aus der tina
Mmh, lecker: Torten-Rezepte aus der tina

Rezept-Galerie

Lecker! Die besten Torten-Rezepte aus der tina.

Torten-Rezepte
Sommerfest - Rezepte für draußen

Rezept-Galerie

Die leckersten Rezepte für's Sommerfest.

Sommerfest-Ideen
Spargel-Rezepte - die leckersten Soßen

Köstlich

Wir haben ihn vermisst! Endlich wieder Spargel.

Soßen zum Spargel
Kuchen-Rezepte für Cocktail-Fans!

Rezept-Galerie

Diese köstlich-süßen Verführer bringen uns die Sonne ins Haus!

Kuchen und Cocktail!
Weitere Themen
  • Quitten-Kuchen - fruchtig Rezepte mit Saison-Obst

    Ob vom Blech oder aus der Form - Quitten-Kuchen ist im Herbst ein köstliches Muss!

  • Mmh, lecker: Torten-Rezepte aus der tina

    Lecker! Die besten Torten-Rezepte aus der tina.

  • Tomatensalat - die besten Rezepte

    Tomatensalat ist ein echter Sommersalat - toll zum Grillen oder für's Sommerfest.

  • Die besten Trennkost-Rezepte

    Die besten Trennkost-Rezepte.

  • Leichte Kuchen-Rezepte

    Leichte Kuchen-Rezepte haben maximal 200 kcal pro Stück.

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Mit Milka Wellnessmomente gewinnen

Anzeige

Beschenken Sie Ihre Mama zum Muttertag! Gewinnen Sie zwei mydays Magic Boxen "Entspannen & Träumen" für zwei Personen.

Zum Gewinnspiel
Rezept-Newsletter
lecker.de pr�sentiert

Täglich eine leckere Rezept-Idee für Sie kostenlos per Mail.

Jetzt anmelden
Jasmines Asia-Corner
Kleine Frühlingsrollen

Diese Frühlingsrollen schmecken auch kalt und deshalb ideal als Partyfood.

Chili-Garnelen

Diese Garnelen sind so köstlich, das man gar nicht aufhören kann.

Pikanter Auberginen-Salat

Hierfür werden Thai-Auberginen verwendet. Mit Speckkrusten eine schmackhafte Vorspeise