Kochkurs Kirschmichel: Original Kirschauflauf

kirschmichel
Foto: RFF
Inhalt
  1. Kirschmichel Rezept
  2. Zutaten (4 Personen)
  3. Zubereitung

Kirschmichel Rezept

Du hast noch Brötchen vom Vortag übrig? Wunderbar! Dann darfst du dich heute Nachmittag über einen wohlig-warmen Kirschmichel freuen.

Warum der Kirschmichel so heißt, wie er heißt? Na, weil es den leckeren Kirschauflauf schon bei Oma gab - jeden Samstagmittag. Zuerst nur für Opa Michel, dann auch für Papa Michel. Und heute für meinen Bruder Michel. Und für mich. Zugegen - offiziell abgesegnet ist diese Geschichte nicht. Aber ich erzähle sie trotzdem immer wieder gerne - bei einem Glas Milch und unseren Kirschenfreuden aus dem Ofen.

Kirschmichel - noch nie gehört? Vielleicht sagen dir Kirschenplotzer oder Kirschenjockel etwas. Auch nicht? Das könnte daran liegen, dass die traditionelle Süßspeise vor allem im Süden Deutschlands genossen wird. Eine Schande, wie wir finden.

Die Basis: Fruchtige Kirschen und altbackene Brötchen - eingeweicht in einer Creme aus Eiern, Milch und Zucker. Aus dem Ofen, in den Mund - wir servieren unseren Kirschmichel mit einer selbst gemachten Vanillesoße und freuen uns über ein wohlig-warmes Kuchenvergnügen.

Unser liebster Kirschkuchen vom Blech: ein Kirschkuchen mit Schmandguss. Himmlisch!

Soulfood aus dem Ofen

Zutaten (4 Personen)

1 Glas (720 ml) Schattenmorellen, 200 g Weißbrot (mit Rinde), 700 ml Milch, 125 g Butter, 130 g Zucker, 25 g brauner Zucker, 25 g Mandelblättchen, 4 Eier, Salz, 1 Vanilleschote, 1-2 EL Speisestärke, 1 Eigelb, 1 TL Puderzucker, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Kirschen in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen. Saft anderweitig verwenden. Brot würfeln und in 200 ml Milch einweichen.

2. 100 g Butter und 100 g Zucker cremig rühren. Eier trennen. Eigelbe nacheinander unterrühren. Eingeweichtes Brot unterrühren.

3. Eiweiß und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Portionsweise unterheben.

4. Eine ofenfeste Auflaufform (ca. 1 1/4 Liter Inhalt) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Teig und Kirschen abwechselnd einschichten und mit Teig abschließen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 50–55 Minuten backen.

5. 10 Minuten vor Ende der Backzeit 25 g Butter in Flöckchen daraufgeben. Mit braunem Zucker und Mandelblättchen bestreuen.

6. Inzwischen für die Soße Vanilleschote längs aufschneiden. Mark herauskratzen. 450 ml Milch, Vanillemark und -schote, 30 g Zucker und 1 Prise Salz aufkochen. Von der Herdplatte nehmen. 50 ml Milch, Stärke und Eigelb verquirlen. Ei-Stärkemischung sehr kräftig unterrühren. Topf wieder auf die heiße Herdplatte stellen. Mit der Restwärme unter kräftigem Rühren 1x ganz kurz aufkochen. Sobald sich Bläschen bilden, sofort von der Herdplatte ziehen. Unter Rühren abkühlen lassen.

7. Aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben. Vanillesoße extra dazureichen.

Kategorien: