König Juan Carlos: Wieder ganz der Alte

juan carlos teaser h

Foto: Getty Images

Er lacht und scherzt

Die königstreuen Spanier dürfte es freuen, die Monarchiegegner dagegen werden es gar nicht gerne sehen, aber König Juan Carlos ist wieder ganz der Alte. Er zeigte sich dieser Tage in bester Stimmung, eskortiert von seiner ebenfalls gutgelaunten Frau Sofia, beim Start einer Medienausstellung in Madrid.

Sieht man einmal davon ab, dass Juan Carlos noch an einem Stock – inzwischen aber ziemlich flink – daherkam, so schienen ansonsten alle gesundheitlichen Probleme mit seinen Gelenken und alle vermeintlichen Skandale an ihm abgeperlt zu sein. Seine Majestät scherzte und lachte, als er die Schau zum 75. Bestehen der international tätigen spanischen Presse- und Verlagsagentur EFE eröffnete. Dabei bereitete es Juan Carlos sichtlich Spaß, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen, als noch schwere, schwarze Telefone mit Wählscheibe im Einsatz waren, als Reporter noch mit dem Rennrad durch die Straße sausten und Agenturmaterial mit klapperigen Autos ausgefahren wurde. Alles technische Hilfsmittel, die vor gar nicht so langer Zeit hochaktuell waren und dementsprechend bewundert wurden, die heute aber so total überholt sind, dass sie nur noch belächelt werden.

Freundlich gestimmt und schick in Gelb gekleidet, begleitete Sofia ihren Mann. Seite an Seite schüttelten beide unzählige Hände, wobei die Königin von so manchem graumelierten Herren schnell und gekonnt mit einem Handkuss geehrt wurde. Die Spanier sind eben Charmeure. Das fiel auch beim Defilee auf. Während die Männer klar durch Kopfnicken eine Art Verbeugung andeuteten, wagte keine einzige Damen einen Hofknicks, nicht einmal ansatzweise.

Kategorien: