Körpersprache beim Flirten richtig deuten

koerpersprache beim flirten richtig deuten
Flirtgesten richtig deuten
Foto: Thinkstock

Interview: Körpersprache beim Flirten

Flirten kann so einfach sein – wenn man die Gesten seines Flirtpartners richtig deutet und selbst die richtigen Signale aussendet. Im Interview verrät Tatjana Strobel, wie das aussehen kann und welchen Flirt-Gesten Männer nicht widerstehen können.

Liebe ist kompliziert? Von wegen, denn gut geflirtet ist halb gewonnen! Wenn es nach Autorin Tatjana Strobel geht, ist „Glück in der Liebe – eine Frage der Menschenkenntnis“. So lautet die Überschrift des Vorworts aus ihrem neuen Buch „Ich weiß, wer zu dir passt“.

Fünf Flirt-Gesten, denen kein Mann widerstehen kann, verrät Tatjana Strobel in der Galerie (6 Bilder):

Dabei geht es aber nicht nur um unsere Beziehungen mit anderen Menschen, sondern auch um einen liebevollen Umgang mit uns selbst, der am Anfang jeder Partnerschaft stehen sollte. Für JOY Online entschlüsselt Tatjana Strobel geheimen Flirtsignale und verrät, welche Rolle Haare beim Flirten spielen.

Literatur-Tipp

„Ich weiß, wer zu dir passt – Ohne Umwege zum Beziehungsglück“ von Tatjana Strobel (Arkana, um 18 Euro) hier bestellen bei Amazon.de >>

Woran erkenne ich, dass mein Gegenüber flirtbereit ist?

Daran, dass er meine Signale erkennt und darauf reagiert. Sprich, er nimmt mein Interesse wahr, erwidert es, sucht ebenfalls wiederholt den Blickkontakt, lächelt mich an und richtet seinen Körper in meine Richtung aus. Er zwinkert mir zu, hebt mehrfach beim Blickkontakt die Augenbrauen. Sein Köper ist locker, der Oberkörper angehoben, die Brust leicht geschwellt, er steht mit beiden Beinen hüftbreit auf dem Boden und seine Handflächen zeigen nach oben.

Was sind Signale dafür, dass er zwar flirten möchte, aber einfach zu schüchtern ist?

Auch wenn er schüchtern ist, drückt sein Körper in vielen Facetten den Wunsch nach Ihrer Nähe aus. Er dreht sich in Ihre Richtung, spielt mit seinen Haaren, sein Blick geht von unten nach oben, verweilt nur kurz auf Ihnen und weicht Ihrem sehr schnell wieder aus.

Seine Beine zeigen in Ihre Richtung, er wird wie magnetisch von Ihnen angezogen und wird in Ihre Nähe rutschen. Berührt er Sie mit dem Fuß oder der Hand aus Versehen, so schreckt er hoch, wird schnell rot und hat viele Sprechpausen mit Füllworten wie „hm …“, „äh …“.

Stichwort Körpersprache: Warum spielen wir beim Flirten so gerne mit unseren Haaren?

Haare haben eine sehr wichtige Bedeutung in unserem Leben. Sie sind neben Kleidung eines unserer wichtigsten Accessoires. Durch das Spielen mit unserem Haar bringen wir je nach Situation viele unterschiedliche Gefühle zum Ausdruck. Wichtig ist, immer genau hinzuschauen, was in welcher Situation mit dem Haar gemacht wird.

Was bedeutet es, wenn eine Frau sich durch die Haare streicht oder mit einzelnen Haarsträhnen spielt?

Beim Flirten ist es ganz klar der Hinweis auf Anziehung und die Erlaubnis, dass der Mann sie ab jetzt berühren darf. Wenn sie einzelne Haarsträhnen zwirbelt, spielt sie mit dem sogenannten „Kindchenschema“.

Wir tun verlegen, erröten etwas, ziehen einen leichten Schmollmund, wollen dabei den Beschützerinstinkt wecken und gleichzeitig erotisch wirken.

Und wenn er sich durch die Haare streicht?

In der Flirtsituation ist es ein gutes Zeichen für die Flirtpartnerin. Er macht sich quasi schön für den nächsten Schritt. Zupft er noch seine Kleidung zurecht und ist Ihnen komplett zugewandt, wird er gleich auf Sie zukommen.

Dahinter verbirgt sich das sogenannte „Pfauengehabe“. Auch der Pfau putzt sich, bevor er sein Rad öffnet und sich in seiner vollen Pracht dem ausgewählten Weibchen präsentiert.

Was signalisiere ich, wenn ich meine Haare schwungvoll zurückwerfe?

Damit wollen wir immer Aufmerksamkeit erregen. Egal, wie lang die Haare sind. Wir werfen quasi unser Netz aus. Wenn wir dabei noch die Arme heben und unsere Achseln zeigen, so ist das eine eindeutige erotische Botschaft an unseren Gesprächspartner.

Wenn wir unsere Haare so auf eine Seite legen, dass der Hals frei ist, ist das immer ein Zeichen von Vertrauen und Unterwerfung. Hier läuft unsere Hauptschlagader entlang und wir legen diese Region nur frei, wenn wir dem Gegenüber auch wirklich vertrauen.

Video: So verrät seine Körpersprache, ob er in dich verliebt ist >>>

Kategorien: