Koffer packen: 9 goldene Regeln fürs Kofferpacken

koffer packen

Foto: ozgurdonmaz / iStock

Alles gut verstaut - so packen Sie Ihren Koffer perfekt

Kennen Sie die Rolltechnik? Oder die richtige Kleiderfolge? Wenn nicht, sollten Sie unbedingt die Pack-Tipps von unserer Expertin lesen...

Pressen, drücken, quetschen bis der Koffer endlich zugeht ... Das nervt nicht nur. Die Press-Technik beschert Ihnen leider auch beim Auspacken eine geknitterte Garderobe. Wie alles auch nach einer langen Reise wie frisch gebügelt aus dem Koffer kommt, verrät Hauswirtschafts-Expertin Inge Kelting.

Passende Koffergröße ist wichtig

"Klingt banal, ist aber eine der häufigsten Fehlerquellen beim Packen. Wer zu viele Sachen in den Koffer stopft, hat nachher Falten in der Kleidung. Zu viel Spielraum ist aber auch nicht gut. Dann purzelt alles durcheinander - mit demselben Effekt."

Schweres zu den Rollen packen

"Am Schluss richtet man den Koffer ja auf. Daher sollte man die schwersten Sachen in der Nähe der Kofferrollen unterbringen, sodass eine kompakte Schicht entsteht, die nicht verrutschen kann. Den Rest seitlich zum oberen Kofferende hin anordnen."

Richtige Kleiderfolge

"Unten sollten Sie schwere Dinge wie Schuhe, Handtücher oder Kulturbeutel in den Koffer packen. Wichtig: den noch mal extra wasserdicht verpacken. Wenn ein Duschgel ausläuft, ist sonst das ganze Gepäck ruiniert. Danach immer leichter werden: also erst Jacken, dann Hosen, Röcke, Pullover, T-Shirts."

Knitterschutz dank Rolltechnik

"Ich rolle fast alle Kleidungsstücke, zumindest T-Shirts, Unterhosen und Hosen, beim Kofferpacken auf. So vermeidet man Falten und spart Platz."

Backpapier für Empfindliches

"Kleidungsstücke wie Blusen oder Hemden bekommen beim Kofferpacken eine Extrabehandlung. Ich knöpfe sie zu und lege sie mit der Knopfleiste nach unten. Dann kommt Seidenpapier auf den Rücken, die Ärmel werden an der Schulternaht umgefaltet. Jedes Hemd und jede Bluse trenne ich mit Seidenpapier voneinander. Falls man das nicht zur Hand hat, tut es auch einfaches Backpapier."

Der Polstertrick für Blazer

"Eine gute Polsterung ist für Blazer und Sakkos wichtig, damit sie nicht zerknittern. Stopfen Sie die Schulterpartien einfach mit Socken aus, so kommen auch sie wie frisch aus der Reinigung am Reiseziel an."

Socken als Lückenfüller

"Socken, Strumpfhosen und Unterwäsche eignen sich prima, um Zwischenräume im Koffer zu füllen. Ich stecke Socken auch in die Schuhe, damit sie sich während der Reise nicht verformen."

Accessoires geschickt verstauen

"Handtaschen leiden im Koffer, also werden auch sie mit Wäsche ausgestopft. Außerdem können Sie darin auch gut Brillen, Modeschmuck und aufgerollte Gürtel transportieren!"

Und obendrauf eine leichte Jacke

"Wenn alles verstaut ist, decken Sie am besten oben alles noch mit einer leichten Jacke oder etwas Ähnlichem zu. Das ist ein praktischer Schutz für Ihre gesamte Garderobe."

Text: Melanie Hurst

***

Auch interessant:

Die große Checkliste für Ihre Reiseapotheke

Reiseimpfungen: Gesund und sicher in den Urlaub

Urlaub mit Hund: Daran sollten Sie denken

Kategorien: