TrickWie Kohlblätter gegen wunde Brustwarzen helfen

Wunde Brustwarzen? Ausgerechnet ein Kohlkopf kann helfen!
Wunde Brustwarzen? Ausgerechnet ein Kohlkopf kann helfen!
Foto: iStock

Kohlblätter im BH? Aber ja! Denn hinter diesem ungewöhnlichen Trick versteckt sich ein Hausmittel gegen wunde Brustwarzen.

Insbesondere während und nach der Schwangerschaft leiden viele Frauen unter wunden Brustwarzen. Die empfindliche Haut muss sich an die neue Belastung beim Stillen erst gewöhnen. Rissige, wunde Hautstellen sind dabei ganz normal – aber trotzdem unangenehm. Ein altes Hausmittel gegen schmerzende Brustwarzen befindet sich in unserer Küche: Kohlblätter können die Beschwerden tatsächlich linden.

>> 6 erstaunliche Fakten über Brustwarzen

So funktioniert der Trick gegen wunde Brustwarzen

Salat zweckentfremdet: Es müssen übrigens nicht unbedingt Kohlblätter sein, auch Salat mit großen, stabilen Blättern kann genutzt werden. Um wunde Brustwarzen zu behandeln, reicht es ganz einfach aus, die gewaschenen Blätter in den BH zu stecken.

Klingt komisch, hilft aber. Denn die enthaltenen Nährstoffe in Kohl und Salat fördern den Milchfluss. Eine Stauung ist häufig ursächlich für schmerzende Brustwarzen, die durch die stimulierende Wirkung von Vitamin C, Folsäure und Eisen behoben wird.

Nicht nur in der Stillzeit können Kohlblätter Wunder bewirken. Bei Hitze oder sportlicher Betätigung kommt es mitunter zu einer Reizung der Brustwarzen, die durch Reibung entsteht. Auch zyklusbedingt klagen viele Frauen über schmerzende Brüste, doch auch da kann Salat oder Kohl helfen: Im BH wirkt das Blatt wie ein Polster. Besonders wohltuend wird das Hausmittel beschrieben, wenn es frisch aus dem Kühlschrank kommt.

>> 5 schlechte Angewohnheiten, die deine Brüste hängen lassen

 

 

Kategorien: