Kohlensäure für die Haut: Funktioniert das?

soda stream
Kopf über in die Schüssel: Das macht schön!
Foto: Redaktion

Prickel, prickel ... Es kitzelt ein wenig auf der Haut: Trotzdem wage ich es und stecke meinen Kopf in die Schüssel. Und siehe da, es tut gar nicht weh. Im Gegenteil: Das Prickeln auf der Haut ist eigentlich ganz angenehm. Was ich da mache? Ist doch ganz klar: Ich stecke meinen Kopf in eine Schüssel mit Sprudelwasser. Wer jetzt denkt: "Die ist nicht ganz dicht!" hat vielleicht nicht ganz recht, denn ich habe vier Wochen lang eine Sprudelwasser-Kur für meine Haut gemacht. Das Ergebnis: Top!

Was dahinter steckt?

Wasser ist super für unsere Haut. Jeder Mensch sollte rund 2 Liter Flüssigkeit - am besten Wasser - zu sich nehmen. Denn nur so kann der Körper konstant arbeiten. Und Flüssigkeit wird überall im Körper gebraucht. Ohne Wasser arbeiten die Zellen nicht. Der Körper wird träge und die Haut schlaff.

Was das Trinken angeht, muss ich mich meistens mächtig anstrengen. Zwei Liter sind ganz schön viel für mich. Als ich davon gehört habe, dass man Mineralwasser auch anders als Beauty-Produkt nutzen kann, war ich da natürlich sofort Feuer und Flamme.

So geht's:

Weil ich keine Lust auf schleppen habe, nutze ich einfach meinen Soda Streamer, um mir Mineralwasser zu machen. Damit es auch richtig wirkt, habe ich das Wasser immer ordentlich aufgesprudelt. Und dann ab mit dem Gesicht für 10-20 Sekunden in die Schüssel. Am besten geht das natürlich am Morgen, wenn ich noch nicht geschminkt bin. Da ich trockene Haut habe, ist es für mich besser das Treatment mit dem Soda Streamer nur einmal in der Woche anzuwenden. Menschen mit Mischhaut können die Kur auch zwei bis drei Mal in der Woche machen.

Was macht Kohlensäure mit der Haut?

Ich kannte Beautybehandlungen mit Mineralwasser bisher nur aus Kurorten. Der Sprudel soll die Haut beleben und bringt den Kreislauf in Schwung. Auch im Gesicht passiert im Grunde nichts anderes. Kohlensäure oder H2CO3, die chemische Bezeichnung, wirkt gefäßerweiternd. Die Durchblutung wird gesteigert und die Zellen angeregt. Das führt dazu, dass die Haut straffer und leuchtender wirkt.

Wie war es bei mir?

Zunächst hab ich mich etwas seltsam gefühlt, denn wenn mir jemand sagt: "Halt mal deinen Kopf in eine Schüssel mit Sprudelwasser und das macht dich dann schön", würde ich das erst mal nicht glauben. Aber Skepsis hin oder her: Einfacher geht es ja kaum. Denn mit meinem Soda Streamer kann ich das Treatment jederzeit und zu Hause machen.

Und das Ergebnis ist super. Ich kann zwar nach vier Wochen nicht unbedingt sagen, dass ich viel jünger aussehe, aber meine Haut ist schön glatt. Aber das Beste am Sprudelwasser-Treatment ist der Moment danach: Die Haut sieht rosig aus und strahlt. Ungefähr der gleiche Effekt als hätte man einen Winterspaziergang gemacht. Das hält natürlich nicht die ganze Woche, aber für diesen Effekt lohnt es sich, den Kopf ein Mal in der Woche in die Schüssel zu halten.

Kategorien: