Kokosnussöl: Nicht nur gut für Haut und Haare

alleskoenner kokosoel
Kokosöl ist ein Alleskönner
Foto: Istock

Kokosnussöl ist der Renner in der Naturkosmetik und das aus gutem Grund: Der Beauty-Alleskönner ist nicht nur ein Multitalent, sondern ist dazu auch noch total natürlich und frei von künstlichen Stoffen. Und das können Sie mit Kokosnuss-Öl alles machen:

Make-up-Entferner: Nimm eine kleine Menge Kokosnussöl in deine feuchten Hände und verteile sie so wie ein Waschgel. Kokosnussöl kann sogar wasserfeste Mascara entfernen.

Lipgloss: Der Lieblingslipgloss ist fast leer? Kein Problem: Nimm ein bisschen deiner Lieblings-Lippenstift-Farbe und mische sie mit Kokosöl. Abgefüllt in einen neuen Tiegel, hast du deinen eigenen neuen Lipgloss.

Wimpernverlängerung: Einen tollen optischen Effekt bekommen Ihre Wimpern, wenn Sie ein bisschen Kokosöl in Ihre Wimpern geben. Die Wimpern glänzen mehr und sehen voller aus. Aber Vorsicht: Nicht zu viel nutzen. Das könnte das Auge irritieren.

Als Vorbereitung beim Waxing: Kokosnussöl ist reich an natürlichen Oxidantien und kann so irritierte, leicht verletzte Haut schützen. Nach dem Waxing dünn auf die Haut auftragen.

Zahnpasta: Ja, Kokosnussöl kann wirklich fast alles. Auch Zähne reinigen. Gemixt mit etwas Backpulver ergibt Kokosnussöl eine ganz natürliche Zahnpasta.

Haarkur: Sie haben trockene Spitzen? Dann reiben Sie einfach Kokosöl vor dem Schlafen in Ihre Spitzen und lassen Sie das Wundermittel über Nacht einwirken.

Noch mehr nützliche Beauty-Helfer gibt es hier.

 

Kategorien: