Komasaufen: 16-Jährige trinkt sich ins Koma

komasaufen

Foto: iStock

Alkohol - die Volksdroge Nummer eins

Kellie Jo Nelson hätte ihre Tochter innerhalb von zwei Stunden für immer verlieren können. Und das nur, wegen des pubertären Leichtsinnes ihrer Tochter. Die 16-jährige Taylor hat sich innerhalb weniger Minuten ins Koma getrunken. Dass sie überlebt hat - mehr als ein Wunder.

Taylor verbringt den Abend gemeinsam mit ihrer Cousine bei ihrem Vater. Als dieser für kurze Zeit das Haus verlässt, plündern die beiden Mädchen seine Hausbar. "2 Biere, 2 Shots Captain Morgan, 2 Shots Apple Pie Moonshine, und 2 Shots Whiskey", schreibt Kellie Jo später auf facebook. Zwei Stunden später kommt er wieder nach Hause, findet seine Tochter regungslos vor. Sofort bringt er das junge Mädchen in die Notaufnahme. Die Diagnose: Eine Alkoholvergiftung. Dass Taylor überlebt hat - ein Wunder. Wäre ihr Vater wenige Minuten später nach Hause gekommen, hätte sie es wahrscheinlich nicht geschafft.

Taylor ist weder bei Bewusstsein, noch kann sie selbstständig atmen. Ihr Anblick: ein Schock. Ihre Mutter beschließt kurzerhand ein Foto von ihrer Tochter auf facebook zu posten. Ihre Worte treffen mitten ins Herz. "Ich hätte mir niemals vorstellen können, dass wir uns jemals in solch einer Situation befinden. Taylor auch nicht. Vielleicht hätten wir das tun sollen.“

"So sehen 2 Biere, 2 Shots Captain Morgan, 2 Shots Apple Pie Moonshine, und 2 Shots Whiskey bei einer 16-Jährigen aus"

Attention Parents:This is what 2 beers, 2 shots of Captain Morgan, 2 shots of apple pie moonshine, 2 shots of whiskey,...

Posted by Kelliee Jo Nelson on Samstag, 8. März 2014

"So sehen 2 Biere, 2 Shots Captain Morgan, 2 Shots Apple Pie Moonshine, und 2 Shots Whiskey bei einer 16-Jährigen aus", schreibt Kellie Jo unter das erschreckende Foto. "Meine Tochter und ihre Cousine entschieden sich vergangene Nacht sich bei einer Party abzuschießen, während sie nur zwei Stunden alleine zu Hause waren. (...) Als ich ankam, rannte ich in die Notaufnahme und sah mein Kind - auf einer Krankenwagenliege. Gegen die Unterkühlung war sie in eine Wärmedecke gehüllt – ihre Körpertemperatur betrug nur noch 35 Grad. (...) Das Team der Notaufnahme benötigte 3 Versuche, um Taylor zu intubieren, sie rissen ihr die Kehle auf."

"Die Symptome meiner Tochter wurden durch einen Blutalkoholspiegel von 4,3 verursacht. Fünffach höher als die erlaubte Grenze. Hoch genug, um einen ausgewachsenen Mann zu töten", so die Mutter weiter. "Durch die Gnade Gottes werden wir unser Kind diese Woche nicht beerdigen müssen. Aber nur, weil wir sehr gesegnet sind. Und weil wir sehr viel Glück hatten. Irgendeine Party. An alle Eltern: 2 Stunden. Sie waren nur für 2 Stunden alleine.An alle Kinder: 2 Biere und 6 Shots ist alles, was es braucht, um dieses Mädchen fast zu töten. Bitte teilt das. Helft mit, das Bewusstsein für die Gefahren von Alkoholvergiftungen und Saufgelagen von Teenagern zu schärfen."

Kategorien: