Komplett gefälscht: Per Photoshop in die Ferien

komplett gefaelscht per photoshop in die ferien
Photoshop Urlaubslüge
Foto: Courtesy of www.zillavandenborn.nl

Photoshop Urlaubslüge

Dank Retusche und Foto-Apps, deren Anwendung inzwischen fast jeder beherrscht, sind schnell ein paar Falten aus dem Gesicht oder einige Zentimeter von den Oberschenkeln gemogelt. Noch schlauer machte es jedoch eine Studentin, die sich mal eben in den Urlaub photoshoppte und ihre Familie mit der Schummelei schockierte.

Einen Urlaub konnte sich die niederländische Studentin Zilla van den Born nicht leisten , dennoch wünschte sie sich eine Auszeit und mal Abstand vom Alltag nehmen. Die Lösung war eine etwas dreiste Lüge, die sie nun jedoch bekannt machte.

Die Photoshop-Pannen der Stars zeigt die Galerie!

Sie gab einen fünfwöchigen Ostasien-Urlaub vor und schickte Ferienbilder an ihre Familie, die fast komplett über Photoshop entstanden. Um die Illusion perfekt zu machen, rief sie per Skype aus ihrer zum Hotelzimmer umdekorierten Wohnung an. Ein Tempel in Amsterdam wurde zur Touristenattraktion in weiter Ferne. Der örtliche Pool musste für Unterwasseraufnahmen im Ozean herhalten – die exotischen Fische wurden einfach per Fototechnik hinzugefügt.

Am Ende gestand Zilla van den Born die Schmummelei und filmte die Reaktionen ihrer Familie. Einen Job könnte die angehende Grafikdesignerin mit so viel Kreativität damit allemal ergattert haben und wird sich bald auch einen echten Urlaub leisten können.

Photoshop macht’s möglich: Model wird in 71-Sekundem komplett verändert

Kategorien: