Konstantin von Griechenland: Mit Blasenentzündung im Krankenhaus

koenig konstantin blasenentzuendung b
König Konstantin und seine Frau Anne-Marie.
Foto: WireImage

Gesundheitlich angeschlagen

Die gute Nachricht vorweg: Konstantin von Griechenland (73) wurde gerade aus dem Krankenhaus entlassen. Aufgrund einer Blasenentzündung musste er sich behandeln lassen. Nun sind nur noch Nachkontrollen vorgesehen, so verkündet es die Königsfamilie.

Doch für den im Exil lebenden Ex-König von Griechenland könnte sich dies als ein äußerst hartnäckiges Gesundheitsleiden entwickeln. Denn wie man weiß, leidet auch Prinz Philip (92), der Mann der Queen (87), immer wieder an Blasenentzündung. Ist das vielleicht ein Anzeichen, dass der Körper insgesamt geschwächt ist?

Bereits 2009 musste sich Konstantin von Griechenland einer schwierigen Herz-OP unterziehen. Auch er wird nicht mehr jünger. Doch mit Abdankungssorgen muss er sich nicht herumschlagen. Denn Konstantin, der von 1964 bis 1973 über Griechenland thronte, erlebte damals das Ende der griechischen Monarchie. Sein Sohn Kronprinz Pavlos (46), der mit der schönen Marie-Chantal (44) verheiratet ist, hat kein Land mehr, das es zu regieren gilt.

Zumindest darum muss sich Konstantin keinerlei Sorgen machen. Er kann sich komplett auf seine Genesung konzentrieren. Damit hat er wohl bessere Chance als Prinz Philip, der unverwüstlich weiterhin seine Pflichten erfüllt und damit allerdings auch seine Gesundheit riskiert...

Kategorien: