Kristen Stewart in der Schule eine Zicke

kristen stewart in der schule eine zicke
Kristen Stewart

Wurde von Mitschülern gehasst: Kristen Stewart

Kristen Stewart / ©WENN.com

Millionen Teenager auf der ganzen Welt wollen sein wie Kristen Stewart , doch die Twilight-Darstellerin war nicht immer so beliebt. Im Gegenteil, zu Schulzeiten hatte sie so massive Probleme, dass sie total erleichtert war, als Dreharbeiten sie davon erlösten. „Ich war so froh, dass ich nicht mehr zur Schule gehen musste und diese Filme machen durfte“, verriet sie dem Daily Record. „Ich verstand mich einfach nicht mit Kindern meines Alters. Die sind gemein und geben dir keine Chance“, bekannte sie weiter.Woran es wohl lag? Angeberei war angeblich nicht schuld, den Kristen Stewart betont, sie sei nie herumgerannt und habe von ihrer Schauspielerei geredet. Doch ganz gleich, wie bescheiden sie sich gab, sie habe sich immer wieder anhören müssen, was für eine Zicke sie doch sei. Ein klassischer Fall von Neid?Mit 14 wurde sie von ihrem Schicksal als Klassen-Außenseiterin übrigens erlöst, als sie nur noch per Fernstudium pauken durfte. Ein Glück, denn „die Schauspielerei war das erste, was mir Auftrieb gab.“ Den Schulabschluss machte sie übrigens trotzdem fertig, und wir möchten wetten, einige der gemeinen Mitschülerinnen von damals wollen heute bestimmt Kirstens beste Freundinnen gewesen sein.

Kategorien: