Kronprinzessin Victoria von Schweden: Riesiges Ferienhaus

juan carlos teaser b

Foto: Getty Images

Zu übertrieben?

"Mir geht es gut, wie Sie sehen können", rief gestern König Juan Carlos von Spanien (75) den Journalisten vor der Uni-Klinik in Madrid zu, als er eine Woche nach seiner Hüftoperation das Krankenhaus wieder verlassen konnte.

Nach Mitteilung des Hofs will sich Juan Carlos zunächst ein paar Tage zu Hause im Zarzuela-Palast erholen, ehe er wieder gedenkt, Repräsentationsaufgaben zu übernehmen. Allerdings im Schongang und auch nur vorübergehend, weil er in etwa zwei Monaten erneut unters Messer muss. Dann bekommt er links wieder komplett eine neue Hüfte eingesetzt. Es ist seine zweite, denn im Bereich der ersten, die er im November 2012 erhielt, trat eine Infektion auf, die jetzt erfolgreich operativ behoben wurde.

Zurzeit muss Juan Carlos daher mit einer provisorischen Prothese vorlieb nehmen. Ein Handicap, mit dem er klar kommt. "Er hat sich schnell von dem Eingriff erholt", heißt es in einem Bulletin seiner Ärzte. Ob der König allerdings schon am 12. Oktober am Nationalfeiertag die Parade seiner Truppen abnehmen kann, sei fraglich, hieß es.

Kategorien: