Kryotherapie: Hilft ein Kälteschock gegen Cellulite?

kryotherapie cellulite
Warum immer mehr Frauen ihren Körper einfrieren? Weil sie damit ihrer Cellulite den Kampf ansagen!
Foto: Fotolia
Inhalt
  1. Was ist Kryotherapie?
  2. Wie wirkt Kryotherapie?
  3. Was kostet Kryotherapie?

Kann der Gefrierkammer-Trick Cellulite wirklich kalt machen?

Die neueste Methode im Kampf gegen die lästigen Dellen: Kryotherapie. Das heißt: Schockfrosten für den ganze Körper! Was das soll. Ob das wirklich was bringt. Und: Was das die Kältekammer kostet - verraten wir alles hier.

Knack-Po und makellose Beine von Natur aus - das hätten wir alle gern. Jetzt gibt es Hoffnung an der Cellulite-Front! Eine Methode, die wirklich etwas gegen die lästigen Dellen soll und auf die Hollywood-Promis wie Lindsay Lohan (s. unten) schwören, nennt sich Kryotherapie.

Was ist Kryotherapie?

Neuerdings können Frauen ihre Haut bei frostigen minus 150 Grad straffen. Nur mit Mütze, Handschuhen, Schal und Bikini bekleidet, begeben sich die Damen drei Minuten lang in eine Kältekammer. Das Frieren in einer speziellen Kältekammer (Kryotherapie, von griech. kryos = Kälte) gilt als gesunde Anti-Aging-Methode . Denn die Haut soll dadurch straffer und praller werden. Der Wellness-Ice-Gang hilft angeblich sogar gegen Falten und Cellulite. Schöner Nebeneffekt: Das "Schockfrieren" bei minus 110 Grad für ca. zwei Minuten soll Glückshormone produzieren.

Wie wirkt Kryotherapie?

Die eisigen Temperaturen führen dazu, dass die Gefäße kurzzeitig verengt werden, die Durchblutung massiv angekurbelt wird, die Kollagenproduktion steigt - das strafft das Gewebe. Zudem baut der Körper in kürzester Zeit Fettreserven ab, um gegen die Minusgrade anzuheizen. Effekt: Bei der 3-minütigen Zitterpartie werden im Schnitt 1.500 Kalorien verbrannt. Nach zehn Sitzungen in der Kältekammer lassen sich sichtbare Gewichtsverluste erzielen, und die Haut wird deutlich glatter.

Dass der Gefrierkammer-Trick tatsächlich funktioniert, bestätigen auch Dermatologen: Die Kryotherapie ist in erster Linie eine medizinische Therapie, wenn auch mit positiven Wirkungen auf die Schönheit. Deshalb sollte sie immer unter ärztlicher Aufsicht ausprobiert werden.

Was kostet Kryotherapie?

Die Gesamtkosten dafür liegen bei rund 280 Euro. Im Winter klappt das Ganze sogar ohne Gefrierraum: Die einfachere (und günstigere) Variante ist, sich ganz kurz in den Schnee zu legen.

Kategorien: