Kuchenglück für Alle: 25 Blechkuchen Rezepte

blechkuchen1
Bei diesen Blechkuchen Rezepten bekommt jeder ein Stück vom Glück.
Foto: RFF
Inhalt
  1. Versunkener Aprikosen-Heidelbeerkuchen vom Blech
  2. Pflaumenstreifen mit Mohn
  3. Zitronenschnitten
  4. Brownies mit Nüssen
  5. Butterkuchen-Schnecken
  6. Zitronenkuchen mit Erdbeeren und Blaubeeren
  7. Bananen-Stracciatella-Schnitten
  8. Amaretto-Schokoladekuchen mit Himbeeren
  9. Joghurt-Grieß-Kuchen vom Blech mit Erdbeeren und Himbeeren
  10. Heidelbeerblechkuchen mit Pistazienstreuseln
  11. Johannisbeer-Frischkäse-Kuchen
  12. Aprikosenkuchen mit Macadamiastreuseln
  13. Kaffee-Karamellkuchen
  14. Brombeer-Streuselkuchen vom Blech
  15. Aprikosen-Käsekuchen
  16. Kirsch-Schokokuchen mit Minze
  17. Kirsch-Ricotta-Blechkuchen
  18. Schoko-Kirsch-Brownies
  19. Kirsch-Zitronen-Kuchen
  20. Kirsch-Quark-Streusel
  21. Butterkuchen mit Aprikosen-Konfitüre
  22. Apfelkuchen vom Blech mit Marzipanguss und Streuseln
  23. Kirsch-Prasselkuchen
  24. Heidelbeerkuchen mit Baiser
  25. Birnen-Marmorkuchen mit Schmandhaube

Unterschätzte Köstlichkeit

Blechkuchen macht alle glücklich. Ganz klassisch als Butterkuchen oder raffiniert als Kaffee-Karamell-Kuchen - Blechkuchen ist einfach und schnell gebacken.

Der Star auf dem Kuchenbuffet: Blechkuchen. Ein frischgebackener Blechkuchen schmeckt jedem. Egal ob Kindergeburtstag, Gartenparty oder Kaffeeklatsch - unsere Blechkuchen Rezepte sind Ruck zuck zusammen gerührt.

Brownie oder Butterkuchen - die Klassiker mögen alle. Raffiniert wird es mit einer knusprigen Karamellkruste und einer fruchtigen Heidelbeerfüllung. Ein Boden aus lockerem Hefeteig ist der perfekte Begleiter für eine Decke aus feiner Creme.

Jeder unserer Blechkuchen ist eine Sünde Wert! Backen Sie los und schlagen Sie zu! Kuchenglück für alle!

Versunkener Aprikosen-Heidelbeerkuchen vom Blech

Zutaten (24 Stücke)

350 g Aprikosen, 200 g Butter, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Messerspitze abgeriebene Zitronenschale, 5 Eier, 100 g Buttermilch, 300 g Dinkelmehl, Salz, 125 g Speisestärke, 1 Päckchen Backpulver, 200 g Blaubeeren, Fett für die Form

Zubereitung

1. Aprikosen waschen, vierteln und entsteinen. Fett, Zucker, Vanillin-Zucker, Zitronenschale und Eier mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Buttermilch unterrühren. Mehl, Salz, Stärke und Backpulver mischen und portionsweise unter die Eier-Zucker-Masse rühren.

2. Blaubeeren waschen, trocken tupfen. Teig auf die gefettete Fettpfanne des Backofens (36 x 41 cm; 3,5 cm tief) geben und glatt streichen. Aprikosen und Blaubeeren darauf verteilen und hineindrücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 25–30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Kuchen aus dem Backofen nehmen, auskühlen lassen. Mit Zimt bestreuen.

Pflaumenstreifen mit Mohn

Zutaten (24 Stücke)

500 g Mehl, 200 ml Milch, 1 Würfel Hefe, 80 g Zucker, 150 g Butter, 2 Eier, 1 Prise Salz, 1,8 kg Pflaumen, 500 g backfertige Mohnfüllung, Puderzucker zum Bestäuben, Fett und Mehl für die Fettpfanne

Zubereitung

1. Mehl in eine Schüssel füllen und eine Mulde hineindrücken. 100 ml Milch lauwarm erwärmen. Hefe in die Mulde bröckeln, 40 g Zucker und Milch zufügen und mit etwas Mehl vom Rand zu einem dicken Brei verrühren. Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen.

2. Butter schmelzen, 100 ml Milch zugießen und lauwarm erwärmen. Rest Zucker, Milch-Mischung, Eier, und Salz zum Vorteig geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.

3. Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Die Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (ca. 30 x 40 cm) ausrollen, in ca. 6 cm breite Streifen schneiden. Mohnfüllung in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und fingerdick in die Mitte der Streifen spritzen. Streifen der Länge nach umklappen und etwas andrücken. Fettpfanne des Backofens mit Fett ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Am Rand beginnend die Mohnstränge im Kreis auf das Blech legen. Zwischen den einzelnen Strängen etwas Abstand lassen. Mit der zweiten Teighälfte genauso verfahren. Ca. 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

4. Pflaumenhälften in Spalten schneiden und zwischen die Teigstränge stecken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen.

Zitronenschnitten

Zutaten (28 Stücke)

460 g Mehl, 250 g Butter, 1 Prise Salz, 725 g Zucker, 1/2 TL Backpulver, 10 Eier, 50 g Mandelblättchen, 4 Bio-Zitronen, Puderzucker zum Bestäuben, Fett und Mehl für die Fettpfanne, Mehl für die Arbeitsfläche, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. 400 g Mehl, Butter in Flöckchen, Salz, 125 g Zucker, Backpulver, 2 Eier, Mandelblättchen und 1 EL kaltes Wasser in eine Schüssel geben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Fettpfanne des Backofens (ca. 32 x 39 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (ca. 32 x 39 cm) ausrollen. Teig in die Fettpfanne legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten vorbacken.

3. Inzwischen Zitronen waschen, trocken reiben und Schale abreiben. Zitronen halbieren und auspressen. 60 g Mehl und 600 g Zucker vermischen. 8 Eier, Zitronenschale und Zitronensaft unterrühren. Sofort auf den vorgebackenen Boden gießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen, bis der Zitronenbelag fest ist. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. In ca. 5,5 x 8 cm große Stücke schneiden und mit Puderzucker bestäuben.

Brownies mit Nüssen

Zutaten (30 Stücke)

1 Packung Oblaten (125 g gefüllt mit Butter, Haselnüssen, Mandeln), 275 g Zartbitter-Schokolade, 100 g weiße Schokolade, 150 g Butter, 200 g Pecannüsse, 7 Eier, 350 g brauner Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 125 g Mehl, 2 TL Backpulver, 200 g Puderzucker

Zubereitung

1. Oblaten eckig zuschneiden. Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) damit auslegen. Dunkle und weiße Schokolade getrennt hacken. Butter in Stücke schneiden. Nüsse grob hacken. 200 g dunkle Schokolade und Butter in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen.

2. Eier, braunen Zucker, Vanillin-Zucker und Salz in einer Schüssel mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Schokoladen-Butter-Mischung vom Herd nehmen und unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, unter die Schokoladen-Masse heben. Nüsse und übrige Schokolade vermengen, unter den Teig heben. Teig auf die Oblaten verteilen und glatt streichen.

3. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 20–25 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Puderzucker sieben und mit 3 EL Wasser verrühren. Zuckerguss auf den ausgekühlten Brownies verstreichen und fest werden lassen. In ca. 6,5 x 6,5 cm große Stücke schneiden.

Butterkuchen-Schnecken

Zutaten (24 Stücke)

550 g Mehl, 200 ml Milch, 1 Würfel Hefe, 80 g Zucker, 125 g Butter, 2 Eier, 1 Prise Salz, 500 g fertige Rote Grütze, 50 g Hagelzucker, Backpapier

Zubereitung

1. Mehl in eine Schüssel füllen und eine Mulde hineindrücken. 100 ml Milch lauwarm erwärmen. Hefe in die Mulde bröckeln, 40 g Zucker und Milch zufügen und mit etwas Mehl vom Rand zu einem dicken Brei verrühren. Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen. 100 ml Milch lauwarm erwärmen. Rest Zucker, Butter, Eier, Salz und Milch zum Vorteig geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt nochmals ca. 45 Minuten gehen lassen. (Volumen muss sich verdoppeln.)
2. Backblech (32 x 39 cm) mit Backpapier auslegen. Hefeteig nochmals durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig in der Größe des Backblechs ausrollen. Teig mit der Roten Grütze bestreichen und von der langen Seite aus aufrollen. In 24 ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und mit der Schnittfläche nebeneinander auf das Blech legen. Zugedeckt ca. 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Mit Hagelzucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen. Kuchen aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.

Zitronenkuchen mit Erdbeeren und Blaubeeren

Zutaten (30 Stücke)

700 g kleine Erdbeeren, 300 g Blaubeeren, 400 g Butter, abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone, 650 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 8 Eier, 500 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 5 Eiweiß, Fett und Mehl für die Fettpfanne

Zubereitung

1. Erdbeeren waschen und putzen. Blaubeeren verlesen und waschen. Fett, Zitronenschale, 400 g Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren. Eine Fettpfanne des Backofens (ca. 32 x 39 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig hineingeben und glatt streichen.

2. Früchte gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) auf der unteren Schiene ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Eiweiß steif schlagen, dabei 250 g Zucker einrieseln lassen. Eischnee mit einem Esslöffel locker auf dem Kuchen verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 8 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen und in Stücke schneiden.

Bananen-Stracciatella-Schnitten

Zutaten (20 Stück)

550 g Mehl, Salz, 1 Würfel frische Hefe, 5 EL + 325 g Zucker, 75 g Butter, 250 ml Milch, 9 Eier, 3 Bananen, Saft von 1/2 Zitrone, 750 g Magerquark, 400 g Doppelrahm-Frischkäse, 2 Päckchen Puddingpulver 'Vanillegeschmack', 100 g Zartbitter-Schokoladenraspel, 1 Vanilleschote, 2 Gläser Schattenmorellen, 4 TL Speisestärke, 6 EL Mandelblättchen, Mehl für die Hände, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Mehl und 1 Prise Salz in eine große Rührschüssel geben. Hefe und 1 EL Zucker flüssig rühren. 75 g Zucker und flüssige Hefe zum Mehl geben. Butter schmelzen, Milch zugießen. Lauwarmes Fett-Milchgemisch und 1 Ei zum Mehl geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

2. Hefeteig mit bemehlten Händen nochmals gut durchkneten. Auf eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) geben, ausrollen und Ränder dabei hochziehen.

3. Bananen schälen, grob klein schneiden und mit Zitronensaft fein pürieren. Quark, Frischkäse, pürierte Bananen und 250 g Zucker glatt rühren. 8 Eier einzeln und Puddingpulver zum Schluss unterrühren. Schokoladenraspel unterheben. Quarkmasse auf dem Teig verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 45–50 Minuten backen. Herausnehmen und ca. 2 Stunden auskühlen lassen.

4. Vanilleschote längs einschneiden, Mark herauskratzen. Kirschen in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen. Saft dabei auffangen. 4–5 EL Saft abnehmen, mit Stärke glatt rühren. Restliche Flüssigkeit, Vanilleschote, -mark und 4 EL Zucker in einem Topf aufkochen, angerührte Stärke einrühren. Unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. Von der Herdplatte nehmen und die Kirschen vorsichtig unterheben. Kirschen abkühlen lassen und kalt stellen.

5. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen. Kirschen über dem Kuchen verteilen und mit Mandelblättchen bestreuen.

Amaretto-Schokoladekuchen mit Himbeeren

Zutaten (12 Stück)

4 Eier, 120 g Zucker, 2 Päckchen Vanillin-Zucker, 120 g Mehl, 2 EL Kakaopulver, 5 g Backpulver, 4 Blatt Gelatine, 300 g Schlagsahne, 250 g Mascarpone, 50 ml Mandellikör, 375 g Himbeeren, 150 g Zartbitter-Kuvertüre, 1 EL Butter, 60 g Amarettini, Backpapier, 1 Gefrierbeutel

Zubereitung

1. Für den Biskuit Eier, 2 EL kaltes Wasser, Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker schaumig schlagen. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und dazu sieben. Vorsichtig unterziehen. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 12–15 Minuten backen. Auf ein feuchtes Geschirrtuch stürzen, Backpapier sofort abziehen. Boden der Länge nach halbieren. Biskuit auskühlen lassen.

2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 200 g Sahne und 1 Päckchen Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Mascarpone ebenfalls mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig schlagen. Sahne vorsichtig unter die Mascarpone heben. Likör erwärmen, Gelatine gut ausdrücken und im Amaretto vorsichtig auflösen. 2–3 EL Creme unterrühren, dann alles unter die restliche Creme rühren. Himbeeren verlesen und unter die Creme heben.

3. Rechteckigen Tortenrahmen um einen Biskuitboden legen. Creme gleichmäßig darauf verteilen, mit dem anderen Biskuit abschließen und ca. 2 Stunden kalt stellen. Kuvertüre grob hacken. 100 g Sahne in einem Topf erhitzen, vom Herd nehmen und gehackte Kuvertüre darin schmelzen. Butter dazugeben und schmelzen. Kuchen mit einem Messer aus dem Rahmen lösen und die Kuvertüre darauf verteilen. Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrolle grob zerkleinern. Kuchen mit den Bröseln bestreuen und ca. 30 Minuten kühl stellen.

Joghurt-Grieß-Kuchen vom Blech mit Erdbeeren und Himbeeren

Zutaten (24 Stücke)

80 g Mandelkerne ohne Haut, 500 g Mehl, 170 g Butter, 330 g Zucker, Salz, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 250 g Erdbeeren, 200 g Himbeeren, 6 Eier, 250 ml Öl, 250 g Vollmilch-Joghurt, 250 g Weichweizengrieß, 1 Päckchen Backpulver, 3 EL brauner Zucker, 50 g Zartbitter Kuvertüre, Fett für die Fettpfanne, 1 Einmal-Spritzbeutel

Zubereitung

1. Für die Streusel Mandeln grob hacken. 250 g Mehl, Butter in Stückchen, 80 g Zucker, 1 Prise Salz, Vanillin-Zucker und Mandeln mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verkneten. Kalt stellen.

2. Erdbeeren putzen, waschen, trocken tupfen und halbieren. Himbeeren verlesen. Eier, Öl und Joghurt verrühren. Grieß, 250 g Zucker, 250 g Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz unterrühren. Auf die gefettete Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) geben und glatt streichen. Früchte, braunen Zucker und Streusel darauf gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter ca. 1 Stunde auskühlen lassen.

3. Kuvertüre hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. In einen Spritzbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden. Kuchen in ca. 24 Stücke schneiden und mit dünnen Schokoladenstreifen verzieren. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Heidelbeerblechkuchen mit Pistazienstreuseln

Zutaten (24 Stücke)

600 g Heidelbeeren, 100 g Pistazienkerne, 100 g Butter, 650 g Mehl, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 2 EL Zitronensaft, 300 g Gelierzucker 1:2, 270 g Magerquark, 100 ml Milch, 100 ml Sonnenblumenöl, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Backpulver, Mehl für die Arbeitsfläche, Fett für das Blech, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. Beeren verlesen, waschen und gut abtopfen lassen. Pistazien grob hacken. Butter, 200 g Mehl, 50 g Zucker, Pistazien und Vanillin-Zucker mit den Knethaken des Handrührgerätes oder mit den Händen zu Streuseln verkneten. Kalt stellen.

2. Beeren, Zitronensaft und Gelierzucker in einem Topf vermengen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Quark, Milch, Öl, 75 g Zucker und Salz verrühren. 450 g Mehl und Backpulver mischen und ca. die Hälfte unter die Quarkmasse rühren. Rest Mehl unterkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.

3. Beeren unter gelegentlichem Rühren aufkochen und 2–3 Minuten köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen.

4. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 32 x 39 cm) ausrollen und auf ein gefettetes Backblech (32 x 39 cm) legen. Zuerst Heidelbeerkonfitüre, dann die Streusel auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen und in Stücke schneiden. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Johannisbeer-Frischkäse-Kuchen

Zutaten (18 Stücke)

450 g Mehl, 250 g Butter, 1 Prise Salz, 130 g Zucker, 2 Eier, ca. 60 g rote, schwarze und weiße Johannisbeeren, 175 g Doppelrahm-Frischkäse, 5 g Speisestärke, 1 Eigelb, 2 EL Milch, 15 g ganze, blanchierte Mandeln, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. Mehl, Butter in Flöckchen, Salz, 100 g Zucker, 1 Ei und 2 EL kaltes Wasser in eine Schüssel geben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Johannisbeeren waschen, abtropfen lassen und Beeren vorsichtig von den Rispen streifen. 1 Ei trennen. Frischkäse, 30 g Zucker, Eigelb und Stärke mit dem Schneebesen verrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben.

3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (ca. 24 x 37 cm) ca. 1,5 cm dick ausrollen. Teig vorsichtig auf eine Teigrolle aufrollen und in die Form legen. Mit einem Glasboden (4,5 cm Ø) 24 Mulden nebeneinander in die Form drücken. Käse-Masse in die Mulden füllen. Johannisbeeren darauf verteilen. Eigelb und Milch verquirlen. Teig damit bestreichen. Mandeln an die Teigknotenpunkte legen.

4. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 25–30 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Aprikosenkuchen mit Macadamiastreuseln

Zutaten (24 Stücke)

750 g Mehl, 130 g Zucker, 2 Päckchen Vanillin-Zucker, Salz, 220 g weiche Butter, 1 Ei, 250 ml Milch, 1 Würfel frische Hefe, 150 g Macadamianusskerne, 2 Dosen Aprikosen, 4 EL Aprikosen-Konfitüre, Fett und Mehl für die Fettpfanne, Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

1. 500 g Mehl, 50 g Zucker, Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 50 g weiche Butter und Ei in eine Rührschüssel geben. Milch lauwarm erwärmen, Hefe darin auflösen und ebenfalls in die Rührschüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes ca. 2 Minuten zu einem glatten Hefeteig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30–40 Minuten gehen lassen.

2. Die Fettpfanne des Backofens (ca. 34 x 41 cm) fetten und mit Mehl bestäuben. Hefeteig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz verkneten und auf der Fettpfanne gleichmäßig ausrollen. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.

3. Inzwischen Macadamiakerne grob hacken. 250 g Mehl, 170 g Butter in Flöckchen, 80 g Zucker, 1 Prise Salz und Macadamianüsse in eine Rührschüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes vermengen. Anschließend mit den Händen zu Streusel verarbeiten und kalt stellen.

4. Aprikosen in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Aufgegangenen Hefeteig gleichmäßig mit Konfitüre bestreichen, mit Aprikosen belegen und leicht eindrücken. Mit Macadamiastreuseln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 20–25 Minuten backen. Fertigen Butterkuchen auf der Fettpfanne auskühlen lassen.

Kaffee-Karamellkuchen

Zubereitung (24 Stücke)

300 g Butter, 525 g Zucker, 3 Eier, 200 ml Milch, 2 EL lösliches Kaffeepulver, 400 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 5 EL Kaffeelikör, 600 g Erdnusskerne gesalzen und geröstet, 200 g Schlagsahne, Fett für das Backblech

Zutaten

1. Butter und 150 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Eier einzeln unterrühren. 50 ml Milch erwärmen, Kaffee darin auflösen und in die restliche Milch gießen. Mehl und Backpulver mischen. Mehlmischung und Kaffeemilch abwechselnd unter die Buttermasse rühren. Teig auf einem gefetteten Backblech gleichmäßig verstreichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und mit Kaffeelikör beträufeln.

2. Erdnüsse hacken. 300 g Zucker mit 5 EL Wasser in einer Pfanne karamellisieren lassen und mit Sahne ablöschen. Erdnüsse unterrühren und ca. 1 Minute karamellisieren lassen. Erdnusskaramell gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und auskühlen lassen.

3. 75 g Zucker mit 1 EL Wasser in einem Topf goldgelb karamellisieren und etwas abkühlen lassen. Karamell mit einem Teelöffel kreuz und quer auf etwas Backpapier verteilen und trocknen lassen. Karamell in Stücke brechen. Kuchen in Stücke schneiden und mit Karamell verzieren.

Brombeer-Streuselkuchen vom Blech

Zutaten (24 Stücke)

600 g tiefgefrorene Brombeeren, 200 g weiche Butter, 500 g Mehl, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 2 EL Zitronensaft, 250 g Gelierzucker 1:2, 175 g Magerquark, 6-7 EL Milch, 6 EL Sonnenblumenöl, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Backpulver, Mehl für die Arbeitsfläche, Fett für das Blech, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. Brombeeren in einem Sieb auftauen lassen. Butter, 200 g Mehl, 150 g Zucker und Vanillin-Zucker mit den Knethaken des Handrührgerätes oder mit den Händen zu Streuseln verkneten. Kalt stellen.

2. Abgetropfte Brombeeren, Zitronensaft und Gelierzucker in einem Topf vermengen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Quark, Milch, Öl, 50 g Zucker und Salz verrühren. 300 g Mehl und Backpulver mischen und ca. die Hälfte unter die Quarkmasse rühren. Rest Mehl unterkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.

3. Brombeeren unter gelegentlichem Rühren aufkochen und 2–3 Minuten köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen.

4. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 32 x 39 cm) ausrollen und auf ein gefettetes Backblech (32 x 39 cm) legen. Zuerst Brombeerkonfitüre, dann die Streusel auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen und in Stücke schneiden. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Aprikosen-Käsekuchen

Zutaten (24 Stücke)

400 g Mehl, 2 EL Kakaopulver, 150 g Puderzucker, 250 g Butter, 9 Eier, 1750 g Magerquark, 250 g Zucker, 2 Päckchen Puddingpulver 'Vanillegeschmack', 2 Dosen (à 850 ml) Aprikosen, 50 g Hagelzucker, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Mehl, Kakao und Puderzucker mischen. Butter in Stücken und 1 Ei zugeben. Alles erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Die Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig hineingeben und mit den Händen zu einem flachen Boden drücken, Ränder dabei hochziehen. Ca. 1 Stunde an einen kühlen Ort stellen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) auf der unteren Schiene 10–12 Minuten backen.

2. Quark und Zucker glatt rühren. 8 Eier einzeln und Puddingpulver zum Schluss unterrühren. Vorgebackenen Boden aus dem Ofen nehmen, Quarkmasse daraufgeben und glatt streichen. Aprikosenhälften abtropfen lassen und auf der Masse verteilen. Ca. 45 Minuten bei gleicher Temperatur backen.

3. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Danach in Stücke schneiden und mit Hagelzucker bestreuen.

Kirsch-Schokokuchen mit Minze

Zutaten (24 Stücke)

1 Glas Schattenmorellen, 300 g Magerquark, 150 g Zucker, 2 Päckchen Vanillin-Zucker, 125 ml Öl, 125 ml Milch, 600 g Mehl, 2 Päckchen Backpulver, 100 g Zartbitter-Schokolade, 250 g Kirschkonfitüre, 25 ml Minzlikör, Mehl für das Geschirrtuch, Fett für dsa Backblech

Zubereitung

1. Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Quark, Zucker, Vanillin-Zucker, Öl und Milch mit einem Schneebesen in einer Rührschüssel glatt rühren. Mehl und Backpulver vermischen und mit den Knethaken des Handrührgerätes nach und nach unter die Quarkmasse kneten. Mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig auf einem bemehlten sauberen Geschirrtuch zu einem Rechteck (ca. 50 cm x 60 cm) ausrollen.

2. Schokolade klein hacken. Konfitüre mit Minzlikör glatt rühren und die Teigplatte damit einstreichen. Kirschen auf der Konfitüre verteilen und mit Schokolade bestreuen. Teigplatte an der Längsseite einschlagen und mit Hilfe des Geschirrtuches aufrollen.

3. Teigrolle in ca. 20 Scheiben schneiden, nebeneinander auf eine gut gefettete Fettpfanne (27 x 40 cm) des Backofens setzen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Dazu schmeckt angeschlagene Sahne.

Kirsch-Ricotta-Blechkuchen

Zutaten (24 Stücke)

400 g Butter, 400 g + 2-3 EL Zucker, 3 Päckchen Vanillin-Zucker, 11 EL Milch, 200 g Mandelblättchen, 1 Prise Salz, 5 Eier, 350 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 50 g Speisestärke, 1 kg Süßkirschen, 500 g Ricottakäse, 150 g Crème fraîche, nach Belieben Puderzucker, Fett für dsa Backblech

Zubereitung

1. 150 g Butter, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 6 EL Milch in einen Topf geben und unter gelegentlichem Rühren erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat. Von der Herdplatte nehmen, Mandelblättchen zufügen und vorsichtig unterrühren, etwas abkühlen lassen.

2. 250 g Butter, Salz, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 200 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Backpulver und Stärke mischen. Abwechselnd mit 5 EL Milch unterrühren.

3. Teig auf ein gefettetes Backblech (32 x 39 cm) geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 10–15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, Bienenstichmasse gleichmäßig darauf verteilen. Bei gleicher Temperatur weitere ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.

4. Kirschen waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Ricotta, Crème fraîche, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 2–3 EL Zucker verrühren. Creme gleichmäßig auf den Kuchen streichen. Kirschen entstielen, halbieren, entsteinen und gleichmäßig auf der Creme verteilen. Evtl. mit Puderzucker bestäuben, sofort in Stücke schneiden und anrichten.

Schoko-Kirsch-Brownies

Zutaten (16 Stücke)

350 g Zartbitter-Schokolade, 250 g weiche Butter, 300 g Kirschen, 60-70 g Pistazienkerne, 5 Eier, 1 Prise Salz, 350 g Zucker, 210 g Mehl, 1 1/2 TL Backpulver, Fett und Mehl für die Form, evtl. Alufolie

Zubereitung

1. Schokolade hacken. Schokolade und Butter bei schwacher Hitze schmelzen. Kirschen waschen, entstielen und entkernen. Pistazien klein hacken.

2. Eier, Salz und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 5 Minuten dickcremig aufschlagen. Mehl und Backpulver mischen. Schokoladenbutter in die Eiermasse rühren. Mehlmischung unterrühren. Eine quadratische Springform (24 x 24 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig einfüllen und glatt streichen. Kirschen darauf verteilen und teilweise etwas eindrücken. Mit Hälfte der Pistazien bestreuen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 40–50 Minuten backen, evtl. die letzten ca. 10 Minuten mit Alufolie bedecken. Wenn man mit einem Holzstäbchen rein sticht, sollte etwas Teig am Stäbchen kleben bleiben.

3. Kuchen aus dem Ofen nehmen, vom Rand lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit übrigen Psiztazien bestreuen.

Kirsch-Zitronen-Kuchen

Zutaten (24 Stücke)

800 g Kirschen, 400 g Butter, 400 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen, 8 Eier, 500 g Mehl, 1 1/2 Päckchen Backpulver, 4 EL Kirsch-Konfitüre, Puderzucker zum Bestäuben, Fett und Mehl für die Fettpfanne

Zubereitung

1. Kirschen waschen, putzen und entsteinen. Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Zitronenschale dazugeben und unterrühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, und Backpulver mischen, unterrühren. Eine Fettpfanne des Backofens (ca. 32 x 39 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben.

2. Die Hälfte des Teiges auf das Blech geben und glatt streichen. Konfitüre darauf verteilen und vorsichtig glatt streichen. Restlichen Teig daraufgeben und glatt streichen. Hälfte der Kirschen auf dem Teig verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 35 Minuten backen. Nach ca. 20 Minuten die restlichen Kirschen auf dem Kuchen verteilen und weiterbacken. Kuchen herausnehmen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Kirsch-Quark-Streusel

Zutaten (24 Stücke)

750 g Mehl, 4 EL Kakaopulver, 500 g Butter, 450 g Zucker, Salz, 3 Päckchen Vanillin-Zucker, ca. 900 g Süßkirschen, 2 kg Magerquark, 8 Eier, 2 Päckchen Puddingpulver 'Vanillegeschmack', 100 ml Kirschnektar, 1 TL Speisestärke, 200 g Schlagsahne, Fett für das Backblech

Zubereitung

1. Für die Streusel Mehl, Kakao, Fett in Flöckchen, 250 g Zucker, 1 Prise Salz und 1 Päckchen Vanillin-Zucker in eine große Rührschüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes vermengen. Anschließend mit den Händen zu Streusel verarbeiten. Gut 2/3 der Streusel auf ein gefettetes Backblech (32 x 39 cm) verteilen, mit den Händen zu einem Boden andrücken.

2. Kirschen waschen, putzen und entsteinen. 120 g Kirschen für die Soße beiseitelegen. Quark und 200 g Zucker verrühren. Eier nacheinander unterrühren. Puddingpulver, 1 Prise Salz und 1 Päckchen Vanillin-Zucker mischen und unterrühren. 3/4 der Kirschen vorsichig unterheben. Käsemasse gleichmäßig auf den Schokoladenboden verteilen. Restliche Kirschen und Streusel darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 50–60 Minuten backen.

3. In der Zwischenzeit Kirschnektar mit 1 Päckchen Vanillin-Zucker aufkochen. 120 g Kirschen zugeben und alles ca. 5 Minuten köcheln. Mit einem Pürierstab fein pürieren. Stärke mit wenig Wasser glatt rühren. In die kochende Soße rühren. Unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. Vom Herd ziehen, in eine Schüssel füllen und auskühlen lassen.

4. Kuchen aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen. Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Kuchen in Stücke schneiden. Mit Fruchtsoße und geschlagener Sahne anrichten.

Butterkuchen mit Aprikosen-Konfitüre

Zutaten (24 Stücke)

1 Würfel frische Hefe, 1 EL + 60 g Zucker, 300 g Schlagsahne, 500 g Mehl, 2 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 75 g brauner Zucker, 280 g Aprikosen-Konfitüre, 1-2 EL Rum, ca. 125 g weiche Butter, 100 g Haselnussblättchen, Mehl für die Arbeitsfläche, Fett und Mehl für die Fettpfanne

Zubereitung

1. Hefe und 1 EL Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig wird. Sahne lauwarm erwärmen. Mehl, 60 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Ei, Hefe und lauwarme Sahne zufügen und mit einem Rührlöffel mischen. Dann den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und gut verkneten. Teig zurück in die bemehlte Schüssel geben und zugedeckt an einem warmen Ort 30–40 Minuten gehen lassen.

2. Braunen Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker mischen Eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig in der Fettpfanne ausrollen und an einem warmen Ort 20–30 Minuten gehen lassen. Mit den Fingern flache Vertiefungen in den Teig drücken. Konfitüre und Rum verrühren und als Kleckse in den Mulden geben. Dazwischen weiche Butterflöckchen verteilen. Haselnussblättchen und braunen Zucker ebenfalls dazwischenstreuen.

3. Im vorgeheizten Backofen, 2. Schiene von unten (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 18–20 Minuten backen. Butterkuchen auf der Fettpfanne auskühlen lassen, dann in Stücke schneiden.

Apfelkuchen vom Blech mit Marzipanguss und Streuseln

Zutaten (24-30 Stücke)

425 g Butter, 500 g Mehl, 325 g Zucker, Salz, 100 g Mandelblättchen, 1,5 kg Äpfel, 3-4 EL Zitronensaft, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 8 Eier, 75 g Speisestärke, 2 leicht gehäufte TL Backpulver, 200 g angedickte Preiselbeeren, 200 g Marzipan Rohmasse, 300 g Schmand, 1 Päckchen Puddingpulver 'Vanillegeschmack' (zum Kochen), Puderzucker zum Bestäuben, Fett und Mehl für die Fettpfanne

Zubereitung

1. 175 g Fett in einem Topf schmelzen. 250 g Mehl, 125 g Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Heißes Fett auf einmal zur Mehl-Zuckermischung gießen und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verkneten. Mandelblättchen untermischen und auskühlen lassen.

2. Äpfel waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in dicke Spalten schneiden, mit Zitronensaft vermischen und beiseitestellen.

3. 250 g weiches Fett, 200 g Zucker, Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 8 Minuten cremig rühren. 4 Eier nacheinander im Wechsel mit 4 EL Stärke unterrühren. Restliche Stärke, Mehl und Backpulver mischen, zur Fett-Eiermasse geben und kurz unterrühren.

4. Teig auf eine gefettete, mit Mehl bestäubte Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm) streichen. Apfelspalten darauf verteilen und die Preiselbeeren mit einem Teelöffel als kleine Kleckse dazwischen geben.

5. Marzipan grob reiben, Schmand zufügen und mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt rühren. Erst 4 Eier, danach das Puddingpulver unterrühren. Guss gleichmäßig über die Apfelspalten gießen. Mit den Mandelstreuseln bestreuen.

6. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 40–50 Minuten backen. Fertigen Kuchen in der Fettpfanne, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Kuchen in Stücke schneiden und nach Belieben mit Puderzucker bestreuen. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Kirsch-Prasselkuchen

Zutaten (24 Stücke)

2 Gläser Schattenmorellen, 800 g Mehl, einige Tröpfchen Vanille Extrakt, 350 g Zucker, Salz, 1 Eigelb, 325 g Butter, 1 Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 100 g gemahlene Mandeln (ohne Haut), 350 g Magerquark, 3 Eier, 3 EL Paniermehl, 1 Glas (450 g) Sauerkirsch-Konfitüre, Mehl für die Hände, Fett und Mehl für die Fettpfanne

Zubereitung

1. Kirschen in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen. Für die Streusel 300 g Mehl, Vanille Extrakt, 200 g Zucker, 1 Prise Salz, Eigelb und 200 g Butter in Flöckchen in eine Schüssel geben, mit den Knethaken des Handrührgerätes vermengen. Anschließend mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.

2. Für den Quarkteig 500 g Mehl, Backpulver, Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, Mandeln, 150 g Zucker, Quark, Eier und 125 g Butter in Flöckchen in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten.

3. Teig mit bemehlten Händen auf eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Fettpfanne geben, gleichmäßig ausrollen. Teig mit Paniermehl gleichmäßig bestreuen. Kirsch-Konfitüre darauf streichen. Kirschen darauf verteilen. Streusel gleichmäßig darauf verteilen.

4. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter setzen und auskühlen lassen. In Stücke schneiden, auf einer Platte anrichten. Dazu schmeckt Sahne.

Heidelbeerkuchen mit Baiser

Zutaten (24 Stücke)

3 Gläser (à 750 ml) Heidelbeeren, 200 g Marzipan-Rohmasse, ausgeschabtes Mark von 2 Vanilleschoten, 375 g weiche Butter, 275 g Zucker, 1 Prise Salz, 6 Eier, 375 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 3 EL Milch, 4 Eiweiß, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Heidelbeeren gut abtropfen lassen. Marzipan fein würfeln. Marzipan, Vanillemark, Butter in Flöckchen, 125 g Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, darübersieben und unterrühren. Zum Schluss die Milch unterrühren.

2. Backblech fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig daraufgeben und glatt streichen. Heidelbeeren darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 15–20 Minuten backen. Eiweiß steif schlagen, 150 g Zucker und Vanillin-Zucker dabei einrieseln lassen. Kuchen aus dem Ofen nehmen. Baiser darauf verstreichen. Bei gleicher Temperatur weitere 10–15 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Birnen-Marmorkuchen mit Schmandhaube

Zutaten (24 Stücke)

8 Birnen, Saft von 1 Zitrone, 225 g + 1 gehäufter EL Zucker, 2 Päckchen Vanillin-Zucker, 250 g weiche Butter, 4 Eier, 400 g Mehl, 1 Prise Salz, 1/2 Päckchen Backpulver, 8 EL Milch, 30 g Kakaopulver + etwas zum Bestäuben, 600 g Schmand, 250 g Schlagsahne, 3 Päckchen Sahnefestiger, Fett für die Fettpfanne

Zubereitung

1. Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Birnenviertel an der Oberfläche einritzen. Mit Zitronensaft beträufeln. 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Fett cremig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Salz und Backpulver mischen, darübersieben und kurz unterrühren. 5 EL Milch nach und nach unterrühren.

2. Die Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) fetten. Die Hälfte des Teiges auf der Fettpfanne glatt streichen. Kakaopulver, 25 g Zucker und 3 EL Milch glatt rühren und unter den restlichen Teig rühren. Als Kleckse auf dem hellen Teig verteilen. Mit einer Gabel spiralförmig durchziehen und wieder glatt streichen.

3. Birnen trocken tupfen, gleichmäßig auf dem Teig verteilen und leicht andrücken. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 50 Minuten backen. Auskühlen lassen.

4. Schmand, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 EL Zucker und 2 Päckchen Sahnefestiger glatt rühren. Sahne mit dem Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei 1 Päckchen Sahnefestiger einrieseln lassen. Sahne unter den Schmand heben und auf den Kuchen streichen. Mit einem feuchten, heißen Esslöffel Wellen ziehen. Mit Kakao bestäuben, in Stücke schneiden.

Kategorien: