Künstlerin Elisandra: "Ich möchte den Alltag gestalten"

elisandra illustration berl

Foto: Elisandra

Mit ihren Zeichnungen möchte sie ein gutes Gefühl vermitteln

In den Niederlanden und in Belgien ist Künstlerin Elisandra bereits seit einigen Jahren auf Erfolgskurs. Inzwischen ist sie auch in Deutschland ein Begriff.

Das berufliche Spektrum von Elisandra ist mehr als vielfältig. Viele Jahre widmete sie sich nicht nur ihren Zeichnungen, sondern arbeitete auch als Journalistin und betrieb ihren eigenen Catering-Service. Ursprünglich lernte die Künstlerin den Beruf der Modedesignerin. So unterschiedlich all diese Berufe auch sein mögen, für Elisandra waren sie alle miteinander immer eine Möglichkeit, ihre Kreativität auszuleben.

Vor einigen Jahren ließ die Wahlberlinerin ihre anderen beruflichen Standbeine hinter sich und widmete sich voll und ganz dem Malen und Zeichnen. "Ich brauchte diese Zeit, um mich zu entwickeln", so die Künstlerin selbst.

Ende 2010 produziert Elisandra dann ihre erste Serie für die niederländische Ausgabe der Zeitschrift flow. Im März 2011 folgt ihr erstes Cover ein weiteres erscheint im Dezember. "Ich wurde quasi über Nacht entdeckt und gepusht." Ein weiterer großer Erfolg: Ende 2011 bekommt Elisandra die Chance, die heiß begehrte Weihnachtsbriefmarkenkollektion der Niederländischen Post zu entwerfen. Das verschafft ihr zusätzliche Bekanntheit. In Deutschland ließ der Erfolg aber trotzdem noch ein wenig auf sich warten. Inzwischen ist man aber auch bei uns auf Elisandra und ihre Designs aufmerksam geworden.

Von ihrer Kunst leben kann Elisandra, die mit bürgerlichem Namen Sandra Elisabeth heißt, ungefähr seit einem Jahr. Inzwischen versucht die fleißige Künstlerin auch immer mehr selbst zu produzieren, anstatt sich auf Dritte zu verlassen. Eine wichtige Lektion, die sie in den letzten Jahren gelernt hat, lautet: "Warte nicht, bis andere etwas für dich tun, tue es selber."

Ihre Inspiration zieht Elisandra aus ihrer Kindheit und aus ihren Wurzeln, die in Ungarn und Kroatien liegen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die süße Kinderfigur Emma , die die Illustratorin als ihr "Kinderich" bezeichnet. Emma ist eine zentrale Figur in den Arbeiten von Elisandra und begleitet sie bereits seit 2010. Die Bilder unten geben einen kleinen Vorgeschmack auf die Figur des kleinen Mädchens.

Im Allgemeinen sind die Designs der Künstlerin geprägt von einem folkloristischen Stil, der verschiedene Retro-Elemente aufgreift. Sie sollen den Betrachter nach den eigenen Worten der Künstlerin "an das Kind in sich erinnern" und einen "heilen Ort" finden lassen. Elisandra wollte ihre Kunst nie in einer Galerie ausstellen, sondern verfolgt bis heute das Ziel, "den Alltag zu gestalten".

Worauf wir uns von der Künstlerin in Zukunft noch freuen dürfen? Mit ihrem nächsten Projekt möchte sich Elisandra vor allem den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit widmen. "Ich möchte im Alltag dabei helfen, an die Umwelt zu denken und auf eine nette Art und Weise auf das Thema aufmerksam machen." Geplant sind unter anderem Geschirr, Tapeten und Stoffe mit "ökologischen Designs". Mehr möchte Elisandra aber nicht verraten.

Wer von den Designs der Künstlerin genauso begeistert ist wie wir, der wird im Netz unter anderem im Online-Shop Etsy fündig. Von der süßen Kinderfigur gibt es übrigens auch einen eigenen Kalender .

Kategorien: