Künstliche Wimpern: Profi-Tipps für Fake Lashes

kuenstliche wimpern q
Der Künstliche-Wimpern-Effekt bei Emporio Armani.
Foto: Getty Images

So gelingt der Bambi-Blick

Unschuldige Kulleraugen und künstliche Wimpern - diesen Look finden Frauen und Männer gleichermaßen toll. Worauf es ankommt, um demnächst so verführerisch zu klimpern.

Und so geht's: Zuerst diese Utensilien bereitlegen: künstliche Wimpern, Eyeliner, Mascara , hellen Kajal, Wimpernkleber, Pinzette.

Das Fake-Wimpern-Band dünn mit Kleber bestreichen, mittig auf den Wimpernrand setzen und die Seiten andrücken. Eine Minute trocknen lassen. Die Klebestelle der Fake-Wimpern mit schwarzem Lidschatten oder Eyeliner verdecken.

Eyeliner ziehen: Die Linie vom Innen- bis zum Außenwinkel verdicken, das verstärkt die Bambi-Augen-Wirkung. Ein hautfarbener Kajal im Innenlid vergrößert das Auge ebenfalls und steigert so den Kulleraugeneffekt.

Zum Schluss Wimpern kräftig tuschen . Um den Sternchenaugen-Effekt zu vergrößern, mehrere der noch feuchten Wimpern am Unterlid mit einer Pinzette zu "Fliegenbeinen" zusammendrücken.

Wer es im Alltag dezenter mag, kann auf Fake Lashes verzichten und nur die eigenen Wimpern zu "Fliegenbeinen" zusammendrücken. Sehr hübsch zum Puppen-Look: helle Porzellanhaut und matte Lippen .

Und das brauchen Sie für den perfekten Beauty-Look mit künstlichen Wimpern:

"Chromagraphic Pencil NC15/NW20" von Mac, ca. 17 Euro.

"Lash Queen Celebration Mascara" von Helena Rubinstein, ca. 33 Euro.

"4 Lash" von MAC, ca. 15 Euro.

Mehr Tricks & Trends gibt’s im MODE & BEAUTY-NEWSLETTER und auf FACEBOOK !

Kategorien: