Kürbis, Karotte und Co. – die neuen Figurtypen

kuerbis karotte und co die neuen figurtypen
Kürbis, Karotte und Co. die neuen Figurtypen
Foto: Thinkstock, Getty Images, Wenn

Studie: Neue Figurtypen

Apfel und Birne bekommen Gesellschaft: Eine Untersuchung zeigt, dass es Zeit für neue Figurtypen bei Frauen ist. Wir verraten die Merkmale der Körperformen Karotte, Aubergine und Butternut-Kürbis.

Da haben wir den Salat : Unser stressiger Lifestyle führt dazu, dass wir uns immer mehr von der Sanduhrfigur der 50er-Jahre mit ihrer besonders schmalen Taille entfernen. Denn laut Wissenschaftlern neigen wir heute dazu, Fett eher an der Taille als an den Hüften anzusetzen. Es wird also Zeit für neue Figurtypen! Passend zum Thema haben Forscher für das UK-Sport-Event „Vitality Show“ im März 2012 eine Untersuchung durchgeführt.

Die Galerie zeigt die neuen Figurtypen und die dazu passenden Stars (6 Bilder):

Im Rahmen dieser Studie sollten 3.000 britische Frauen ihre Figur mit einem Gemüse oder Obst vergleichen. Danach wurden die Körper der Damen ausgemessen und die Daten miteinander verglichen. Das Ergebnis: Die Wissenschaftler erhielten zusätzlich zu völlig neuen Figurformen auch eine Bestätigung für die verzerrte Körperwahrnehmung von Frauen.

Die Veränderung der Figurtypen

Auf die Frage nach ihrer Körperform gaben 27 Prozent aller Testpersonen an, eine Butternut-Kürbis- Figur zu haben. Das bedeutet, dass Brust- und Hüftumfang gleich groß sind und die Taille um rund 25 Zentimeter schlanker ist. Beste Beispiele für diesen Figurtyp sind laut der Untersuchung Kelly Brook und Christina Hendricks.

Mindestens genauso witzig sind die Formen Aubergine, Karotte und Brokkoli, die viele befragte Frauen für sich ausgesucht hatten. Bei der Aubergine ist die Hüfte besonders stark ausgeprägt – breiter als bei der Birne. Die Karotte hat einen etwa gleich großen Brust- und Hüftumfang, die Taillenmaße sind nur um ein paar Zentimeter kleiner. Cameron Diaz ist beispielsweise ein Prototyp für diese Form. Beim Brokkoli sind die Brüste meist sehr groß und die Hüfte im Vergleich dazu sehr schmal – wie etwa bei Lindsay Lohan.

Falsche Einschätzung der Figurtypen

Durch das genaue Vermessen der Frauen fanden die Forscher allerdings heraus, dass die Einschätzungen der Testpersonen in den meisten Fällen schlichtweg falsch waren. So gehörte die Mehrheit keineswegs zur Butternut-Kürbis-Fraktion. Stattdessen war über die Hälfe der Damen eigentlich ein Apfeltyp – doch nur 21 Prozent haben sich selbst so eingeschätzt.

Apfel, Birne und auch der Butternut-Kürbis gehören somit zu den häufigsten Figurformen der Frauen von heute. Um diese neuen – und auch alten – Körperformen zu veranschaulichen, stellen wir in unserer Galerie die passenden Stars dazu vor.

Stars: Hollywood-Klatsch auf COSMOPOLITAN Online >>

Rihanna: Die Styles der Sängerin auf JOY Online >>

Kategorien: