Lass deinen Kühlschrank das Frühstück machen: Overnight Oats!

overnight oats h
Dein Kühlschrank macht jetzt dein Frühstück
Foto: iStock

Der Kühlschrank macht aus Haferflocken ein Frühstück

Keine Zeit zum Frühstücken? Die Ausrede zählt nicht mehr, denn dein Kühlschrank macht dir über Nacht ein leckeres Frühstück aus Haferflocken. Wir verraten dir, wie das funktioniert!

Lässt du auch manchmal das Frühstück ausfallen, weil du keine Zeit dafür hast? Holst du dir auch etwas vom Bäcker und isst es schnell im Gehen? Dabei wissen wir doch alle, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist.

Es gibt eine Lösung: Overnight Oats. Sie werden über Nacht von deinem Kühlschrank zubereitet. Am Morgen öffnest du einfach die Kühlschranktür und nimmst dein fertiges Frühstück aus dem Kühlschrank!

 

Was sind Overnight Oats?

 

Overnight Oats sind eine Variante vom Haferschleim oder Porridge, doch sie werden nicht aufgewärmt, sondern kalt gegessen. Klingt Haferschleim oder Porridge im ersten Moment nicht so lecker für dich? Das ist verständlich. Aber die Overnight Oats schmecken wirklich gut, da du sie mit den Zutaten ergänzen kannst, die du am liebsten magst.

Die Haferflocken werden für die Overnight Oats am Vorabend mit Milch oder Wasser übergossen, mit weiteren Zutaten je nach Geschmack ergänzt, und dann über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Der sorgt über Nacht dafür, dass deine Mischung eine sämige, weiche Konsistenz bekommt.

 

Das Grundrezept

 

Du brauchst Haferflocken und Milch für das Grundrezept. Im Prinzip ist es egal, welche Flüssigkeit du verwendest, es kann je nach Geschmack oder Verträglichkeit auch Wasser oder Mandelmilch sein. Du mischst die Haferflocken und die Flüssigkeit im Verhältnis 1:2 zusammen und gibst weitere Zutaten nach Geschmack dazu. Das können Bananen, Äpfel, Nüsse, Beeren, Granatapfelkerne, Kakaopulver, Leinsamen oder Zimt sein. Eventuell kannst du auch Honig oder Ahornsirup zum Süßen nehmen.

Dann vermischt du das Ganze gut (wenn du ein Schraubglas nimmst, kannst du alles auch durchschütteln), stellst es über Nacht in den Kühlschrank und überlässt ihm den Rest der Arbeit.

Tipp: Du kannst abends einfach gefrorene Beeren aus dem Tiefkühlfach in deine Overnight Oats geben. Sie sind dann am nächsten Morgen aufgetaut und ergeben eine leckere Zutat in deinem Frühstück.

 

Die Vorteile von Overnight Oats

 

Overnight Oats sind nicht nur lecker und schnell gemacht, sie machen auch lange satt. So bekommst du bis zum Mittagessen keine Heißhungerattacken, da dein Magen erst mal für eine Weile beschäftigt ist. Sie sind sehr gesund und enthalten viele Mineralstoffe, ungesättigte Fettsäuren, Eisen, Proteine, Vitamine, Zink und Kalzium. So startest du perfekt in den Tag!

Kategorien: