Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Wunderweib

Eat, pray, surf auf Bali!

Wunderweib,

Bali: Die Insel der Götter

Eat, pray, surf: Das findet man auf der indonesischen Insel Bali!Die Balinesen nennen ihre Heimat Pulau Dewata (Insel der Götter). Und damit haben sie auch recht. Bali ist so paradiesisch, dass man meinen könnte, höhere Mächte hätten die Insel erschaffen. Jedes Jahr strömen die Menschen nach Bali, da sie hier eine magische Mischung aus moderner Lebensweise und traditionellem Glauben vorfinden. Bali verzaubert außerdem mit einer tropischen Landschaft, in der sich hohe Vulkane mit dichtem Regenwald, grünen Reisfeldern, großartige Tempelbauten und weißen Stränden abwechseln.

Eat:Die balinesische Küche wird Sie begeistern! Sie ist dank exotischer Gewürze ein echter Gaumenschmaus - und zugleich gesund und gut bekömmlich. Die Grundlage aller Gerichte ist Reis. Dieser kommt auf Bali auch schon zum Frühstück auf den Tisch. Unser Tipp: Auf den Straßen Balis finden Sie sogenannte „Warungs“, kleine Straßenimbisse, die sowohl bei den Balinesen, als auch Touristen sehr beliebt sind. Hier bekommen Sie Gerichte, die frisch zubereitet werden und günstig sind. Man kann pro Tag mit drei Euro für Essen auskommen. Auf den Märkten lassen sich auch exotische Früchte finden wie die Stinkfrucht, die man lieber nicht probieren sollte. Ihr Geruch erinnert an verfaulte Eier.Pray:Es ist nicht zuletzt der feste Glaube der Balinesen, der Bali zu einem so magischen Ort macht. 95 Prozent der Balinesen sind Hinduisten. Sie werden auf Bali daher überall kleine Opfergaben für die Götter finden - kleine Schälchen gefüllt mit Obst, die vor den Häusern und in den Tempeln deponiert werden. Mit etwas Glück werden Sie an einem der vielen Tempel auf Bali sogar Zeuge einer heiligen Zeremonie.

Surf:Bali eignet sich wunderbar für einen Wellnessurlaub. Auf der Insel finden Sie Ruhe und Entspannung - und das Beste ist: Die Massagen sind hier sehr preiswert. Aber auch aktive Menschen finden auf Bali ihr Glück: Tauchen, Schnorcheln, Wandern, Surfen - hier kommen Sportbegeisterte auf ihre Kosten. Weltbekannte Surfer steuern die Insel tagtäglich an. Denn es gibt das ganze Jahr über wunderbare, meterhohe Wellen - und die Temperaturen sind gleichbleibend warm (22 bis 32 Grad Celsius). Bali ist besonders von April bis September eine Reise wert, denn in dieser Zeit ist keine Regenzeit.Bei Surf-Anfängern ist der Canggu Strand sehr beliebt. Er liegt ca. 10 Kilometer nördlich von Kuta entfernt. Für Profis eignen sich die Strände in Uluwatu und Suluban, wo sie sich in 8 Meter hohen Wellen austoben können. Das Surf-Equipment kann man sich überall problemlos ausleihen.Bali hat traumhafte Unterkünfte. Für Surfer sind diese empfehlenswert:Das Stormrider Surfcamp liegt an der Süd-Westküste der Insel bei Canggu/Pererenan. Es ist umgeben von einem tropischen Wald und balinesischen Reissfeldern. Mit dem Moped ist es nur ein paar Minuten vom Strand entfernt. Es hat 8 Surfspots in direkter Nähe.Die Zimmer kosten ab ca. 287 Euro/Woche (Eröffnungsangebot).Infos unter stormrider-surfcamp.comEs gibt mehrere KIMA Surfcamps, welche auch Boot-Trips anbieten. Geeignet für alle Surf-Levels.Die Zimmer kosten ab ca. 249 Euro/Woche.Infos unter www.kimasurf.comFlug:Bevor Sie dem Zauber Bali erliegen, müssen Sie sich auf eine Flugdauer von ca. 18 Stunden Dauer einrichten. Aber es lohnt sich! Die Flüge kosten erfahrungsgemäß zwischen 800-1400 Euro, je nach Saison.Eat, pray, surf auf Bali!

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: