Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
tina

Warum Werte wichtig sind

tina,

Respekt, Anstand, Gerechtigkeit und Ehrlichkeit bilden das Fundament unseres Lebens, geben uns Halt und Orientierung.

Ehrlichkeit, Gerechtigkeit, Respekt, Anstand, Toleranz, Höflichkeit und Treue sind laut einer Sozial-Studie die wichtigsten Werte in Deutschland: In einer Zeit, in der wir täglich Neues hören, über Politiker und Wirtschafts-Bosse, die sich schamlos bereichern − über Jugendliche, die in der U-Bahn unbescholtene Bürger beschimpfen oder sogar schlagen, ist die Sehnsucht nach verlässlichen Werten, nach Gemeinschaftssinn und gutem Benehmen groß. In einer Studie zum Thema "Lebensorientierung" fand das Institut für Demoskopie Allensbach heraus: Für 85 Prozent der Deutschen sind verbindliche, ehrliche Beziehungen zu anderen Menschen das wichtigste Gut. Und: Bei den unter 30-jährigen sind es mittlerweile sogar 92 Prozent!

Dr. Margot Käßmann, Landesbischöfin in Hannover, geht sogar noch einen Schritt weiter:

"Universell gültige, christliche Werte wie Verbindlichkeit, Respekt, Anteilnahme, Hilfsbereitschaft und Ehrlichkeit bilden das Fundament unseres Lebens,. e

Egal ob man jung oder alt ist − ohne sie fällt unsere Gesellschaft auseinander."

Wir erkennen, wenn jemandem ein Unrecht geschehen ist, wenn es nötig ist, aufzustehen und zu helfen, auch wenn es unbequem für uns werden könnte. Wir wissen, was richtig und was falsch ist. Aber woher? Margot Käßmann: "Die Familie ist der Ort, wo wir diese Regeln lernen und für immer behalten. Aber dafür müssen wir Vertrauen fassen − zu unseren Eltern und später zu uns selbst. Um immer die richtigen Entscheidungen treffen zu können."

Aber ist die traditionelle Familie nicht ein Auslaufmodell?

"Nein!", sagt der Soziologe Hans Bertram. Seit Jahrzehnten war die Sehnsucht der Generation 30 plus nach Familie, Geborgenheit und Verbindlichkeit nicht so groß wie heute. Außerdem zeigen Studien: Noch nie gab es in Deutschland so viele Ehen, die 40 Jahre und länger halten. Neun von zehn Pflegebedürftigen werden zu Hause betreut. "Eine Riesen−Liebeserklärung an unsere Eltern", sagt Hans Bertram. Und noch nie verbrachten Mütter und Väter so viel Zeit mit ihren Kindern wie heute − fast sieben Stunden täglich!

"Das ist wunderbar", so Margot Käßmann, "aber die Zeit−Menge allein zählt nicht. Eltern müssen Vorbilder für ihre Kinder sein. Wie wollen sie ihren Kindern das siebte Gebot ("Du sollst nicht stehlen") nahebringen, wenn sie selbst im Hotel einen Bademantel mitgehen lassen? Wir müssen unseren Kindern Respekt vermitteln, sagen: Jeder Mensch ist einzigartig. Ein alter, kranker Mann ist nicht weniger wert als der erfolgreiche Unternehmer, das Topmodel auf dem Laufsteg ist nicht mehr wert als das kleine behinderte Mädchen."

"Eigentlich ist es ganz einfach, sich richtig und anständig zu verhalten", weiß Hans Bertram. "Denn es gibt so etwas wie eine goldene Werte−Regel: Handle stets so, wie du auch von anderen behandelt werden möchtest."

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: