Leichter Plätzchengenuss: Kalorienarme Plätzchenrezepte

leichter plaetzchengenuss
Weihnachts-Plätzchen-Rezepte: Schlank Backen
Foto: PR

Wir zeigen die besten kalorienarmen Plätzchenrezepte, die trotz weniger Kalorien den vollen Geschmack haben - damit Sie Weihnachten ganz ohne Reue schlemmen können.

Keine Angst vor Kalorienbomben! Genießen Sie die Weihnachtszeit kulinarisch in vollen Zügen und behalten Sie trotzdem Ihre Wunschfigur. Wir haben tolle kalorienarme Plätzchenrezepte, die natürlich nicht auf Geschmack verzichten.

Die Weihnachtszeit verwöhnt alle Sinne und genau das soll sie auch. Doch viele duftende Leckerein lassen nicht nur Naschkatzen-Herzen höher schlagen, sondern oft auch den Zeiger der Waage.

Wer allerdings beim Plätzchenbacken eher auf die Tradition der Gewürze als auf gehaltvolle Inhaltsstoffe setzt, kann ohne Reue den Weihnachtszauber auskosten. Und genau das ist das Geheimnis der kalorienarmen Plätzchenrezepte der Sammlung "Schlank backen".

Kalorienarme Plätzchen mit Geschmacksexplosion

Egal, ob Sesam-Apfel-Makronen, Mangokekse oder rosarote Gewürzbögen, die Plätzchenkreationen sind kalorienarm und trotzdem geschmacksintensiv. Denn die Autorin Elisabeth Fischer legt großen Wert auf natürliche Zutaten, wenig Zucker und Fett, den Gebrauch von Vollkornmehl, fettarmen Milchprodukten und Hefeteig.

Das gewisse Etwas verleiht ihren Rezepten der großzügige Einsatz von Früchten und Gewürzen wie Ingwer, Koriander und Muskat. Zutaten, die einen Verzicht auf Butterberge und massenweise süßen Zucker leicht machen.

Damit Sie trotz der Weihnachtszeit in diesem Jahr Ihr Wunschgewicht behalten, haben wir drei kalorienarme Plätzchenrezepte aus dem Backbuch ausgewählt.

Literatur-Tipp: Kekse, aber auch Windbeutel und Cupcakes – hier finden Sie jede Menge kalorienarme Ideen. Besonders nützlich sind die Einführung zum Thema "leichte Zutaten" und die Kalorienangaben zu jedem Rezept. „Schlank backen: Kuchen, Torten, Kekse, Muffins“von Elisabeth Fischer (Kneipp, um 18 Euro)hier bestellen bei Amazon.de >>

Kalorienarme Mangokekse

Zutaten für circa 25 Stück

  • 50 g getrocknete Mango, sehr kleine Stücke
  • 3 EL Orangensaft, frisch gepresst
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Pfirsich- oder Aprikosensirup
  • 30 g Aprikosenkonfitüre
  • 20 g weiche Butter
  • 2 große Eier
  • 2 Pkg. Naturvanillezucker (16 g)
  • Abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 TL frischer Ingwer, fein gehackt
  • 50 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 g Grieß
  • 1 Prise Salz

So geht's:

Mango mit Orangen- und Zitronensaft vermischen und 30 Minuten ziehen lassen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (Gas Stufe 3-4) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Mango, Sirup, Marmelade und Butter im Multizerkleiner (Cutter) oder mit dem Mixstab fein pürieren.

Die Eier trennen. Eigelb und Vanillezucker circa 5 Minuten lang zu hellgelbem Schaum rühren. Mangopüree, Zitronenschale und Ingwer unterrühren. Mehl und Backpulver durchsieben, mit der Masse verrühren. Grieß untermischen.

Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Zuerst 3 EL Eischnee gut mit der Masse verrühren, dann den restlichen Schnee unterheben.

Die Masse in einer Spritztüte (Düse mit 1 cm Durchmesser) füllen. Kleine Häufchen auf das vorbereitete Blech spritzen. Kekse im vorgeheizten Ofen 17 bis 20 Minuten schön goldgelb backen, auf einem Gitter auskühlen lassen und gut verschlossen in einer Dose aufbewahren.

Ihr volles Fruchtaroma entwickeln die Kekse nach zwei bis drei Tagen.

Orangen-Ingwer-Stäbchen mit Schoko-Kirsch-Glasur

Zutaten für circa 45 Stück

Teig:

  • 3 große Eier
  • 40 g Puderzucker
  • 4 Pkg. Naturvanillezucker (32 g)
  • 75 g Mehl
  • Abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
  • 10 g frischer Ingwer, fein gehackt
  • 1 Prise Salz

Glasur:

  • 20 g edelbittere Schokolade, kleine Stücke
  • 2 EL Kirschsirup (oder Himbeersirup)
  • 2 EL Pistazien, fein gehackt

So geht’s:

Den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze (150°C Heißluft, Gas Stufe 3) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Die Eier trennen. Mit dem Handrührgerät Eigelb mit Puderzucker und Naturvanillezucker circa 5 Minuten lang zu hellgelbem Schaum rühren. Mehl, Orangenschale und Ingwer mit dem Rührlöffel unterrühren.

Eiweiß mit einer Prise Salz zu festem Schnee schlagen. Zuerst 3 EL Eischnee mit dem Eischaum gut verrühren, dann den restlichen Schnee unterheben.

Die Masse in eine Spritztüte (Düse mit 1 cm Durchmesser) füllen und 7 cm lange Streifen auf das vorbereitete Backblech spritzen. Kekse im vorgeheizten Ofen 18 Minuten goldgelb backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Glasur die Schokolade in einer Metallschüssel im Wasserbad schmelzen. Mit dem Kirsch- oder Himbeersirup glatt rühren.

Die Orangen-Ingwer-Stäbchen mit einem Ende in die Glasur tunken, mit einigen Pistazien bestreuen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen.

Hauchdünne Orangen-Sesam-Plätzchen

Rezept für circa 45 Plätzchen

  • 125 Puderzucker
  • 50 g Mehl
  • 50 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • Abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Orange
  • 50 g lauwarme Butter, geschmolzen
  • 20 g ungeschälter Sesam

So geht's:

Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze (160°C Heißluft, Gas Stufe 3-4) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Puderzucker und Mehl durchsieben, mit Orangensaft und Orangenschale verrühren. Die lauwarme, geschmolzene Butter untermischen. Sesam unterrühren.

Den weichen Teig mit einem Teelöffel in kleinen Häufchen und im Abstand von 15 cm auf das vorbereitete Backblech setzen. Nicht ausstreichen! Der Teig zerläuft beim Backen hauchdünn und breitet sich weit aus. Plätzchen im vorgeheizten Ofen 9 bis 10 Minuten goldbraun backen und die noch weichen Plätzchen auf dem Blech 2 Minuten abkühlen lassen.

Damit die Plätzchen eine schöne Form bekommen, werden sie noch weich auf einen Teigroller gedrückt. Plätzchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Mehr Rezepte gefällig?

13 Plätzchen Rezepte unter 30 kcal

15 Fettspartipps für die Adventsbäckerei

Kategorien: