Lena Gercke: "Ich lag modetechnisch echt weit hinten"

lena gercke reserved
Reserved feiert seine ersten Store-Eröffnungen in Deutschland mit prominenter Unterstützung: Lena Gercke ist Gesicht der "Styling Days". Unser Lieblingslook der Zusammenarbeit: Ein roter Wow-Mantel zum grauem Rippstrickkleid.
Foto: PR

Das Multitalent im Interview mit Maxi.de

Von Heidi Klum als erstes Topmodel entdeckt, heute auch im TV ein Big Star und das neue Gesicht der Reserved-Kampagne: Bei Lena Gercke läuft's einfach! Mit uns spricht sie über ihren eigenen Look, Lieblingsteile und Hashtags.

Seit Lena Gercke 2006 "Germany's Next Topmodel" wurde, läuft die Karriere bestens. Das Multitalent modelt nicht nur erfolgreich , Lena Gercke ist Moderatorin, Castingshow-Jurorin, Medienstar, Stilikone . Lenas jüngster Coup: Sie ist das Kampagnenmodel für die neue Reserved-Kampagne und begleitet das Label bei seinen ersten Store-Eröffnungen quer durch Deutschland. Dazwischen hatte Lena Gercke aber noch Zeit für ein Interview ...

Durch immer mehr TV-Jobs und ihre Beziehung stehen Sie noch stärker in der Öffentlichkeit als früher. Hat sich dadurch Ihr Look verändert?

Natürlich hat mein Look sich über die Jahre hinweg verändert, immerhin war ich erst 17 als ich angefangen habe in diesem Business zu arbeiten. Damals lag ich modetechnisch echt weit hinten. Bin auf dem Land groß geworden, und ich muss auch sagen, anfangs hat es mich auch nicht wahnsinnig interessiert, wer was an hat. Das war zu meiner Anfangszeit auch noch gar nicht so wichtig, das hat sich erst in den letzten Jahren durch Blogger & Co. so entwickelt. Und auch ich musste erstmal ausprobieren, was gefällt mir, was steht mir und worin fühle ich mich wohl.

Sie feiern mit Reserved zurzeit die ersten Store-Eröffnungen des Labels in Deutschland. Welches Teil entspricht Ihrem persönlichen Geschmack?

Ich habe einen tollen grauen Oversized-Mantel von Reserved, der ist wirklich super schön und perfekt für diesen Winter!

Wie unterscheidet sich Ihr Red-Carpet-Look von Ihrem privaten Stil?

Beim Red Carpet darf es schon immer ein Tick glamouröser sein. Privat bin ich meist schlicht gekleidet, Lederhose, Shirt, Sneakers, das genügt mir. Da ich von Haus aus schon sehr groß bin, lasse ich privat die High Heels im Schrank.

Wenn Sie eine besonders wichtige Stylingregel formulieren sollten – welche wäre das?

Alles geht. Man muss es nur richtig kombinieren :-)

Wie bereiten Sie sich auf besonders wichtigen Model-Job vor? Machen Sie mehr Sport?

Klar macht man dann vielleicht noch eine Übung mehr, aber generell versuche ich mich das ganze Jahr über fit zu halten und mich gesund zu ernähren. Nicht nur gut für die Figur, sondern auch fürs Immunsystem sehr wichtig, wenn man, wie ich, viel unterwegs ist.

Sie sind fleißig bei Instagram unterwegs. Wie würden Sie Ihr derzeitiges Leben in drei Hashtags beschreiben?

#homeiswhereyourheartis, #happy, #enjoyinglife

Kategorien: