Lendengrübchen: So kommen die Grübchen in den Rücken

lendengruebchen h
Bei den zwei Löchern am unteren Rücken handelt es sich um die Lendengrübchen.
Foto: iStock
Inhalt
  1. Was sind das für Grübchen in meinem Rücken?
  2. Warum hat nicht jeder Mensch Lendengrübchen? Und wie genau entstehen die Grübchen eigentlich?
  3. Sind die Grübchen in irgendeiner Form gefährlich oder bedenklich?
  4. Wenn ich solche Grübchen nicht habe, aber gerne haben möchte, kann ich irgendwie erreichen, dass sie sich bilden?

Was sind das für Grübchen in meinem Rücken?

Was sind das für Löcher in meinem Rücken? Hier erfahrt ihr, wie Lendengrübchen alias Venusgrübchen entstehen und ob sie gefährlich sind.

Kennt ihr auch diese zwei Löcher am Rücken? Löcher ist ja zu viel gesagt, es sind mehr zwei kleine Kuhlen. Das Kuriose ist: diese Kuhlen hat nicht jeder Mensch. Aber wer sie hat, der kennt meist nur ein Extrem: sie toll finden oder sie doof finden.

Offiziell heißen diese Kuhlen "Lendengrübchen". Auf Aktfotos und Aktbildern werden sie gerne hervorgehoben, weil sie als erotisch gelten. Doch kann ich diese Löcher loswerden, wenn ich sie nicht mag? Oder kann ich sie umgekehrt bekommen, wenn ich eine spezielle Diät halte oder meinen Rücken trainiere?

Hier bekommt ihr alle Antworten zu den meist gestellten Fragen zu Lendengrübchen.

Warum hat nicht jeder Mensch Lendengrübchen? Und wie genau entstehen die Grübchen eigentlich?

Der Deutsche Verband für Physiotherapie hat uns erklärt, dass die Lendengrübchen anatomisch vorgegeben sind. Ob du sie hast oder nicht, hängt also allein von deinen Genen ab. Mediziner nennen die Grübchen "Fossalumbalislateralis". Kann kein Mensch aussprechen, darum sagen wir Lendengrübchen.

Physiologisch betrachtet, handelt es sich um Hautgrübchen über der Spinailiacaposteriorsuperior (hinterer oberer Darmbeinstachel). Sie bildet links und rechts die seitlichen Eckpunkte der Michaelis-Raute. Unter der Michaelis-Raute versteht man ein oberflächlich sichtbares Relief im Bereich des Kreuzbeins im unteren Teil der Wirbelsäule der Frau. Aus der Form der Michaelis-Raute können Rückschlüsse auf die Form des knöchernen Beckens gezogen werden.

Sind die Grübchen in irgendeiner Form gefährlich oder bedenklich?

Diese Frage beantworten unsere Experten ganz klar mit Nein. Grübchen sind weder böse noch gut, sie sind einfach da oder auch nicht und fertig.

Wenn ich solche Grübchen nicht habe, aber gerne haben möchte, kann ich irgendwie erreichen, dass sie sich bilden?

Und kann ich sie umgekehrt loswerden, wenn ich diese Grübchen lieber nicht haben möchte?

Da erteilen die Physiotherapeuten ganz klar eine Absage. Anatomische Gegebenheiten des Körpers seien in der Regel vorgegeben und nicht veränderbar - es sei denn man lässt eine Operation durchführen. Aber ob das so eine gute Idee ist?

Wir haben Prof. Dr. Werner Mang, den Chefarzt der Bodenseeklinik, gefragt, ob er eine Operation zur künstlichen Schaffung von Lendengrübchen für sinnvoll hält. Seine Antwort war deutlich: "Lendengrübchen werden vererbt. Demnach hat sie nicht jeder - auch mit dem Geburtsvorgang hat es nichts zu tun, ob man Lendengrübchen bekommt oder nicht. Als seriöser Arzt und Operateur lehne ich die operative Schaffung von Lendengrübchen ab - das ist Unsinn. Ich kann nur sagen: Vorsicht Schönheitswahn, es kann viel passieren. Diese Operation fällt unter diese Rubrik.""

Video: "Peinliche" Frauenprobleme, mit denen du nicht allein bist >>>

 

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

Schöne Haare: Fettiger Ansatz, trockene Spitzen? Das hilft!

Kategorien: