Letizia von Spanien: Nun ist auch ihre Schwester Telma extrem schlank

letizia h
Kronprinzessin Letizia von Spanien ist schon seit längerem von einem Abspeckwahn besessen.
Foto: Getty Images

Die Spanier sorgen sich

Erst die Schönheitsoperation, dann der Magerwahn: Man könnte meinen, dass sich Kronprinzessin Letizia von Spanien die Hollywoodfrauen als Vorbild genommen hat. Das alleine ist beunruhigend genug, doch jetzt steckt Letizia von Spanien auch ihre Schwester Telma mit dem Magerwahn an.

Klatsch aus Sorge: Die Spanier wissen seit langem, dass ihre Kronprinzessin Letizia von Spanien magerer ist, als gesundheitlich gut . Jetzt tauchten in einem spanischen Magazin unter dem Titel „Die extreme Schlankheit“ Fotos von Letizias Schwester Telma auf. Bilder, die beunruhigen, zeigen sie doch die junge Frau im Bikini an einem Pool in Barcelona mit äußerst dünnen Armen und hervorstechenden Rippen.

Offenbar ist Telma (38) wie Letizia von Spanien (39) von einem „Abspeckvirus“ erfasst, denn von Magersucht will der Palast patout nichts wissen. Alle Anfragen von Journalisten wurden bisher ignoriert. „Aus Traumschwestern wurden Problemschwestern“, meinte die Kommentatorin Eva Cabrero in einer spanischen Fernsehbeitrag. Sie machte deutlich, was das Volk sich erhofft: Ein glamouröses Schwesternpaar wie Catherine und Pippa in England.

Doch dieser Wunsch wird sich wohl nicht erfüllen. Bereits vor vier Jahren starb Erika , die zweite Schwester von Letizia von Spanien unter verschwiegenen Umständen. Sie soll an Depressionen gelitten haben. Und jetzt Letizia von Spanien und Telma, die beide auf Fotos spindeldürr wirken. Kein Wunder, dass die Spanier sich da trübe Gedanken machen.

Felipe und Letizia von Spanien: >> Ihr inniger Kuss!

Kategorien: