Discounter-Battle: Das steckt hinter dem KriegLidl vs. Aldi: Wegen Red Bull bekriegen sich die beiden Discounter

red bull
Führt Lidl bald kein 'Red Bull' mehr?
Foto: iStock

Wo ist 'Red Bull' am günstigsten? Der Energydrink ist zurzeit Hauptakteur in einem erbitterten Streit zwischen den deutschen Discountern Aldi und Lidl. Grund dafür ist eine drohende Preiserhöhung. Laut der „Lebensmittelzeitung“ soll sich der Preis des Energydrinks ab dem 1. Januar um rund zehn Cent erhöhen. Das bringt Lidl in Schwierigkeiten weiterhin mit Aldi konkurrieren zu können.

 

Seit März 2015 bietet auch Aldi Red Bull an und darf - anders als Lidl und andere Händler -  Red Bull in 0,33 Liter-Dosen anbieten. Die Dose verkauft Aldi für 1,49 Euro. So viel kostete bis dato die 250 ml-Version der Dose. Lidl drückte den Preis daraufhin auf unter einen Euro für die 250-Milliliter-Version. Kaufland, Edeka und andere Händler folgten.

Steigt nun der Preis, bringt das Lidl, Rewe und Co. in Bedrängnis. Die Händler wollen das Getränk unter einem Euro halten, um Aldi die Stirn zu bieten, haben jedoch nicht dieselben Konditionen mit dem Getränkehersteller ausgehandelt. Wenn es hart auf hart kommt, ist es sogar vorstellbar, dass Lidl und Co. bald gar kein Red Bull mehr führen... Ob sich Red Bull da die Preiserhöhung nicht vielleicht doch noch mal durch den Kopf gehen lassen sollte...

Kategorien: