Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Joy

In der Disco

Joy,

Kleine Bettgeschichte

Es ist voll in der Disco, wie jeden Samstagabend. Die Musik ist natürlich super, ein Blick durch die Menge verrät mir, dass DJ Fox hinterm Mischpult steht. Und heute werde ich ihn mir schnappen ...

Ich seufze, letztes Mal hatte Angie ja mehr Glück. Und Fox hatte es nicht einmal gestört, dass sie mit ihm geflirtet hat! Obwohl er und ich eigentlich so gut wie zusammen sind. Schon immer. Da soll meine beste Freundin nicht dazwischenfunken. Aber jetzt ran an die Arbeit. Schließlich will ich ihn erobern.

Sein Blick ist konzentriert auf die Regler gerichtet, als ich mir meinen Weg zu ihm durch die Menge bahne. Aber ich bin sicher, dass er mich schon bemerkt hat. Seine Muskeln sind deutlich zu erkennen unter seinem T-Shirt, und irgendwie stehen ihm die großen Kopfhörer auf den strubbeligen Locken. Ich sehne mich schon danach, sie mit meinen Fingern zu verwuscheln …

„Hey Foxie!” Ich klettere die steile Treppe zu ihm hinauf. Fox reagiert nicht, aber er hat mich sicher sofort an meiner hohen, fröhlichen Stimme erkannt. Denn ein Lächeln umspielt seine Lippen.

Heißer Flirt am Mischpult

„Ey, nimm die Pfoten da weg!” Fox schubst meine Hände vom Mischpult und schiebt sich einen Kopfhörer vom Ohr. „Wie wurde noch mal das Scratching erfunden?”, sage ich und liefere auch gleich die Antwort: „Dem DJ ist der Joghurt über den Platten ausgelaufen und er wollte ihn wegwischen.” Ich gluckse und trippele auf meinen hohen Absätzen hinter ihn, um ihm von hinten die Arme um die Hüften zu legen. „Ha ha”, Fox klingt genervt, aber ich weiß, dass er meine Umarmung genießt: „Das erzählst du mir jedes Mal.” Genervt klingt er immer noch.

„Echt?” Mit einer schwungvollen Bewegung drehe ich ihn zu mir um und sehe ihm verführerisch in die Augen. „Muss ich vergessen haben …” Ich streiche ihm zärtlich über die Wange. „Es ist so heiß hier oben.” „Ach ja? Dann muss das wohl wirklich an dir liegen, vorher war’s noch kühler.” Fox grinst und legt mir die Arme um die Taille. Sein Blick verrät mir, dass er mich heute wirklich heiß findet. Vor mir kann er nichts verstecken.

„Ich kann plumpe Anmachen nicht ausstehen”, raune ich und drücke ihn gegen die Wand: „Das weißt du doch.” Mühelos hebt er mich hoch, trägt mich ins Hinterzimmer der Tribüne und setzt mich auf einen Tisch. Mein Jeansminirock rutscht ein wenig hoch, aber ich tue so, als bemerkte ich es nicht.

„Wann kommt Angie?”, fragt er leise, den Mund immer noch an meinen Lippen. Er will wohl kein Risiko eingehen. Wenn sie ihn mit mir so sehen würde, könnte Fox Angie nicht mehr vorsichtig beibringen, dass es zwischen ihm und ihr nichts wird. Ich bin fast schadenfroh.

„Ich will dich ganz für mich allein"

„Oooch”, mit gespielter Enttäuschung sehe ich ihn an. „Und jetzt denkst du an Angie? Ich dachte, das sei vorbei.” Drängend presse ich meinen Körper gegen seine muskulöse Brust. „Ach, Schätzchen, du denkst doch nicht mehr an letztes Mal, oder? Das war nur ein Ausrutscher. Über drei Monate her ist das jetzt. Und ich hab Angie seitdem nicht mehr gesehen!” „Genau”, seufze ich: „Und das macht mir eben Sorgen.”

Fox übergeht meine Bemerkung und statt zu antworten, lässt er seine Hand langsam an meinem Oberschenkel entlang unter den kurzen Rock gleiten, streichelt sanft meine Haut und berührt meinen dünnen Seidenslip. Ich stöhne leicht auf. „Jetzt sag schon”, flüstert er. „Wann kommt sie? Sonst sieht sie uns noch.”

„Halb drei,” antworte ich ergeben, schiebe eine Hand unter sein T-Shirt und streichle sanft seinen durchtrainierten Körper. Ich erfühle seine Muskeln und kraule ihn mit der anderen Hand im Nacken. Das mag er so gerne. „Dann haben wir noch zwei Stunden.”

„Das ist schön”, raune ich und lege ein Bein um seinen Körper: „Ich will dich ganz für mich allein haben,” zische ich ihm ins Ohr und Fox beantwortet meine Forderung mit einem weiteren Kuss auf meine vollen Lippen. Ich presse mich an ihn, schiebe ihm ein Bein zwischen die Schenkel und reibe meinen Körper an ihm. Ich spüre seine Erregung an meinen Oberschenkeln. Seine Küsse bringen mich um den Verstand, ich will, dass er mich berührt, ich will nur ihn.

Im Hinterzimmer

Langsam dringt seine Zunge zwischen meine Lippen und fährt sanft darüber, ich erwidere den Kuss, unsere Zungen spielen miteinander, erotisch, züngelnd. Ich umfasse seine Schultern, ziehe ihn an mich und schiebe ihm das enge T-Shirt hoch. Er zieht es sich über den Kopf und stößt mit dem Fuß die Tür zu. Dann öffnet er das Band im Nacken meines Tops und lässt das Stück Stoff herunterrutschen, sodass er durch meinen dünnen BH meine vollen Brüste streicheln kann. Ich schließe glücklich die Augen und mein Atem geht schneller. Fox beugt sich über mich, um mich wieder zu küssen. Seine Lippen bewegen sich inniger auf meinen, er drängt mich zurück und ich füge mich vollkommen seinen Bewegungen.

Seine Hände streicheln über meinen nackten Rücken und öffnen die Schnalle meines BHs. Seine Lippen wandern an meinem Hals hinunter zu meinen Brüsten, er knabbert an meinen Knospen, umspielt sie mit der Zunge; ich stöhne laut auf. Meine Hände wandern wie von selbst zu seiner Hose, ich öffne seinen Gürtel und schiebe ihm die Jeans hinunter.

Er lässt von meinen Brüsten ab und ich rutsche von dem Tisch. Nur in Minirock und hohen Stiefeln stehe ich vor ihm. Er lehnt sich gegen den Tisch und ich knie mich vor ihm hin und befreie ihn von seiner Boxershorts. Er ist schon ziemlich erregt und ich nehme ohne jegliche Vorwarnung seinen harten Ständer in den Mund. Er seufzt überrascht von der Überwältigung und ich muss fast grinsen, lasse aber keine Sekunde von seinem wertesten Stück ab. Ich lecke daran entlang, was ihn fast wahnsinnig macht, er nimmt meinen Kopf zwischen seine Hände und versucht ihn zu lenken, aber ich spiele mit ihm.

Verboten heißer Sex

Er stöhnt immer lauter, irgendwann hält er meine Spielchen nicht mehr aus und reißt mich hoch. Er drückt mich eng an sich und presst seinen Ständer gegen meinen Schritt. Ich bin so feucht wie noch nie. Als ich wieder meine Lippen auf seine presse, streichen seine Hände über meinen Hintern, erst sanft, dann ein wenig fester. Er schiebt mir den Rock über den Po und gleitet an mir herunter, wobei er wieder an meinen Nippeln saugt.

Er zieht meinen Slip hinunter, während ich meine Beine ein wenig spreize, und schon stößt seine Zunge in meine Scheide hinein. Ich schreie auf vor Erregung und beuge mich vor, während seine Zunge mich verwöhnt. Nebenbei massiert er mit seinen Fingern meine Klitoris, was mich fast wahnsinnig macht, ich zittere und meine Beine wollen einknicken, aber Fox hält mich fest und kurz bevor ich komme, kommt er wieder zu mir hoch und küsst mich  auf den Mund, in den Nacken, seine Lippen sind überall.

Gemeinsame Ekstase

Ich merke, dass er die Führung übernommen hat. Aber ich will nicht länger warten, mein Atem geht hastig. Meine Gedanken wissen nur noch, dass ich ihn in mir spüren will und er errät sie. Er hebt mich ein wenig an, ich klammere mich an seine Schultern.

Ich sinke zurück auf den Tisch, stöhne immer lauter, gleichzeitig mit jedem seiner Stöße. Erst sind sie langsam, dann immer schneller. Ich zerkratze ihm mit meinen Fingernägeln den Rücken, auch er stöhnt immer lauter, bei seinem letzten, heftigen Stoß erbebe ich und ich sinke zusammen. Der Orgasmus ist so stark wie noch nie, und auch er kommt kurz nach mir. Als wir gerade wieder draußen auf der Tribüne stehen, nur ein wenig verschwitzt, aber sonst bemerkt man keine Veränderung an uns, kommt Angie die Treppe hinauf. Fox und ich tauschen einen kurzen Blick aus und er grinst triumphierend. Gerade noch rechtzeitig …

Mitmachen!Diese Geschichte stammt von einem JOY Online-User. Auch Sie können dabei sein: Schicken Sie Ihre heißesten Geschichten an online@joy-mag.de! Die besten Storys werden von uns veröffentlicht.

COSMOPOLITAN ONLINE: Das Aquasutra

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Sex:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: