Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Shape

Maximum Sex

Shape,

Tipps für die pure Leidenschaft im Bett

Sie denken, Sie haben schon alles probiert, was im Bett Spaß macht? Dieser Artikel wird Ihr Sex-Repertoire garantiert erweitern. Lassen Sie sich von 16 lustsprühenden Ideen inspirieren.

Mehr Leidenschaft, Ekstase und Sinnlichkeit

Sich willenlos in den Kissen räkeln, spüren, wie die Lust Ihnen jeden Moment den Verstand rauben wird und Sie zum Explodieren bringt – was für eine reizvolle Vorstellung!

Allerdings werden Sie netter Blümchensex und die immer gleichen drei Stellungen eher selten auf diese Weise entzücken. Warum also nicht das Maximum aus Ihrem Liebesleben herausholen? Werden Sie aktiv, seien Sie kreativ, mutig und experimentierfreudig! Guter Sex fliegt uns nicht einfach so zu – wir müssen auch ein bisschen was dafür tun.

Machen Sie sich keine Sorgen, etwas falsch zu machen. Den einzigen Fehler, den Sie begehen können, ist, nichts auszuprobieren! Aber genug angespornt. Bei den erotischen Inspirationen und herrlich prickelnden Profi-Tipps, die wir für Sie zusammengestellt haben, werden Sie ohnehin nicht widerstehen können – und zur Belohnung viermal mehr Leidenschaft, Ekstase, Sinnlichkeit und Action erleben. Sind Sie bereit? Dann viel Spaß! Denn den werden Sie garantiert haben.

Nehmen Sie das Zepter in die Hand

Sie sehnen sich nach einer glühenden Begegnung, bei der die Funken sprühen? Warten Sie nicht darauf, dass Ihr Liebster mit neuen Ideen auf Sie zukommt. Viel effektiver: das Zepter selbst in die Hand nehmen! Machen Sie klare Ansagen, was Sie wirklich wollen. Keine Sorge, Sie müssen ihm nicht in dominantem Befehlston Handlungsanweisungen entgegenschleudern.

Geben Sie Ihren Sehnsüchten Raum zum Klingen

Sex-Expertin Anne West beschreibt das Vorgehen poetischer: „Geben Sie Ihren Sehnsüchten Raum zum Klingen“ (Buch: „Wovon Frauen träumen – und wie sie es bekommen“, Knaur).

Raunen Sie ihm zum Beispiel mit tiefer Stimme ein geheimnisvolles „Entschuldige, ich muss dir jetzt mal was Versautes sagen“ ins Ohr – und dann eine sexuelle Fantasie, die Sie so richtig anturnt.

Wichtig: Formulieren Sie Ihre Wünsche immer motivierend und ihn einschließend à la: „Ich liebe deine Hände, wenn sie mich genau da berühren.“

Ob in Metaphern oder ganz konkret: Sagen Sie, was Sache ist!

Erklären Sie etwa, dass Ihre Perle wie eine Vanilleeiskugel behandelt werden möchte, oder lassen Sie sich andere spielerisch-sinnliche Formulierungen einfallen. Scheuen Sie sich aber auch nicht davor, auch mal unverblümtes Feedback zu geben („Leck da noch etwas kräftiger, beweg dich bitte etwas langsamer, halt meine Hände fest“).

„Das gefällt Männern besser als alle diplomatischen, nicht eindeutig interpretierbaren Seufzer“, sagt Anne West. Lassen Sie ihn dabei eindeutig fühlen, sehen, hören, dass Ihnen gefällt, was er tut. Dann wird er sich ebenfalls trauen, Sie um das zu bitten, was er mag. Zusatzeffekt für beide: der erotische Kick im Kopf, den das verbal offenbarte Begehren auslöst.

Betrachten Sie seinen gesamten Körper als Sexspielzeug

„Für viele Männer gibt es nichts Erotischeres“, weiß Cynthia W. Gentry, Autorin des Buchs „Höhepunkte: 365 Ideen für unschlagbar guten Sex“ (Knaur). „Es macht ihn an, wenn Sie etwas anmacht – und wenn dieses ‚etwas‘ noch dazu sein eigener Körper ist, empfindet er das als enorme Aufwertung seiner Männlichkeit.“

Reiben Sie mit Ihrer Vulva an seinem gesamten Körper entlang. Streicheln Sie sich mit seinem besten Stück überall dort, wo es Ihnen gefällt – am Hals, an den Brüsten, dem Bauch, den Schenkeln. Oder: Massieren Sie sich damit die Klitoris, als wär’s ein Dildo.

Stellen Sie den erotischen 60-Sekunden-Küchen-Timer

Ebenfalls eine prickelnde Idee ist die Quickie-Variante von Laura Corn („Dangerous Book for Lovers“, Blanvalet). Sagen Sie ihm, Sie bräuchten ihn mal eben für eine Minute in der Küche. Ist er bei Ihnen, stellen Sie die Küchenuhr auf 60 Sekunden.

Und jetzt machen Sie sich an die Arbeit: Küssen und knabbern Sie an seinem Hals, hauchen Sie ihm ins Ohr. Ist die Zeit um, stellen Sie den Timer erneut – und widmen sich mit Ihren Händen den Armen, der Brust, den Hüften, seinem Po – aber ziehen Sie ihn noch nicht aus.

Versetzen Sie jeden Zentimeter seines Körpers in Erregung. Wenn sich die Uhr wieder meldet, stellen Sie sie noch einmal, ziehen ihm diesmal die Hose nach unten und bringen ihn mit einem Blowjob zum Abheben. Dann darf er Sie nach demselben Muster verwöhnen. Der Kick des Spielchens: Der jeweils Passive weiß nie, ob das Szenario fortgesetzt wird oder ein jähes Ende findet. Und was ihn in der nächsten Minute Aufregendes erwartet …

Nutzen Sie Ihre Venuswoche für berauschende Experimente

Gerade in der fruchtbaren Zeit (die fünf bis sieben Tage vor dem Eisprung und der Tag des Eisprungs selbst) fühlen Frauen sich durch den körpereigenen Hormoncocktail selbstbewusst und verführerisch.

 Sie denken öfter an Sex. Libido sowie die Blutzufuhr der Geschlechtsorgane sind erhöht, Sie reagieren sensibler auf Berührungen. Also ideale Voraussetzungen, um abzuheben!

Verwöhnen Sie sich selbst

Behauptet jemand, dass Höhepunkte nicht steigerungsfähig sind? Beweisen Sie das Gegenteil – allein oder zu zweit! Denn die höchsten Gipfel der Lust kann man schließlich nicht oft genug erklimmen.

„Frauen, die sich regelmäßig selbst befriedigen, sind schneller erregt, kommen öfter, haben eine wachere Libido, mehr Selbstvertrauen und sind zufriedener mit ihrem Sexualleben“, sagt Cynthia W. Gentry. Bezirzen Sie sich also selbst nach allen Regeln der Kunst und seien Sie erfinderisch! Malen Sie zum Beispiel mit einem oder zwei Fingern die Zahlen eins bis zehn auf die Region rund um Ihre Klitoris. Oder legen Sie sich auf den Bauch, platzieren Sie einen Tennisball zwischen den Oberschenkeln, kreuzen Sie die Füße und bewegen Sie sich so hin und her, dass es Ihrer Knospe Spaß macht.

Experimentieren Sie mit Sextoys

Experimentieren Sie mit aufregenden Sextoys (gute Shops im Netz zum Beispiel: www.verwoehn dich.de, www.sexshop-fuer-frauen. de), versenken Sie etwa eines davon in der Bettritze oder zwischen zwei festen Kissen, um in der Reiterstellung damit Freude zu haben. Und wenn Ihr Deoroller das nächste Mal leer ist: nicht wegwerfen, sondern mit Gleitmittel befüllen! „Das fühlt sich fast wie eine Zunge an“, sagt Expertin Anne West.

Gönnen Sie sich intensivere Orgasmen

Etwa, indem Sie beim Sex mit ihm etwas auf Ihren Unterbauch drücken – das stimuliert die innen liegenden Teile der Klitoris. Und experimentieren Sie mit Ihrem Atem! Atmen Sie etwa während des Aktes länger ein als aus (circa sechs Sekunden versus drei Sekunden). Das hebt das Energieniveau und intensiviert Ihre Gefühle. Wenn Sie dann tief einatmen, sobald Sie kommen, fühlt sich das an, als ob sich Ihr Höhepunkt über den ganzen Körper ausweitet!

Außerdem: „Eine langsame Atmung, bei der Sie sich den Luftfluss bis unter den Venushügel vorstellen, wird den Höhepunkt auf den Bereich um Ihre Schamlippen konzentrieren. Bei schnellerer Atmung, zu der Sie rhythmisch die Pobacken anspannen, wird sich der Gipfel flacher anfühlen, aber bis in den Brustkorb rasen“, beschreibt Anne West in „Absolut Sex: Wie Sie jeden Mann um den Verstand bringen“ (Knaur).

Locker lassen!

„Lassen Sie außerdem mal bewusst alle Muskeln locker, sobald die erste Welle rollt. Durch die Entspannung werden Sie die Kontraktionen des Orgasmus im Becken intensiver spüren.“ Und wenn Sie vor lauter Lust überhaupt noch dran denken können: Biegen Sie die Zehen hoch. Die angespannten Sehnen, Nerven und Venen sind mit Ihren Lenden verbunden und lassen die Explosion bis in die Fußspitzen rasen.

Bringen Sie seine Finger in die Pole Position

Zeigen Sie ihm ganz konkret, was Sie mögen! „Männer lieben es, zu erfahren, wie sie eine Frau befriedigen können. Er fühlt sich dann wie ein göttlicher Liebhaber“, sagt Anne West.

Wenn Sie sich etwa seitlich vor ihn stellen, kann er Sie mit einer Hand von vorne, mit der anderen von hinten liebkosen. Bitten Sie ihn zum Beispiel auch, beide Zeigefinger in Sie hineingleiten zu lassen, damit er sie gegenläufig oder rotierend bewegen kann. Ebenfalls explosiv: Lassen Sie ihn mit der Zunge die Buchstaben des Alphabets auf Ihre Klitoris malen.

Zeigen Sie ihm neue Welten

Machen Sie ihn mit der „Katzenzunge“ verrückt: eine wie ein Kätzchen leckende Zungenspitze, die zart und schnell von seinen Hoden bis zur Penisspitze leckt, als ob sie Milch schlürft. Überraschen Sie ihn dann mit einem gezielten Treffer: Erst nur die Lippen um die Penisspitze legen, ein paar Sekunden später die Zunge auf die Eichel hervorschnellen lassen und einmal touchieren.

Lassen Sie ihn immer wieder ein bisschen zappeln, bis Sie ihn das nächste Mal überraschen. Weiterer Trick: Reiten Sie ihn nach einer Stoßmethode aus der taoistischen Sexlehre. Dazu den Penis neunmal nur flach mit der Spitze und erst beim zehnten Mal den Phallus ganz in sich aufnehmen. Dann achtmal flach, zweimal tief und so weiter – bis Sie bei einmal flach und neunmal tief angelangt sind.

Lassen Sie ihn zappeln

Auch ein Garant für ein gewaltiges Finale: Hören Sie für zehn Sekunden auf mit dem, was Sie mit Mund, Fingern, Schoß gerade tun, wenn er kurz vor dem Point of no Return ist. Zwei- bis dreimal wiederholen und ihn dann, wenn er sich vor Lustqualen windet, durch das Tor der Ekstase entlassen.

Anne West rät allerdings: „Keine Experimente mit Tempowechsel oder Stoßvariationen, wenn einer von beiden schon dabei ist, zu kommen – das kann regelrecht schmerzhaft sein! Werden Sie höchstens schneller oder kraftvoller.“ Und egal, was Sie tun: Suchen Sie immer wieder seinen Blick. Das wird Sie beide noch mehr anturnen!

Hören Sie auf Ihre Sinne

Nutzen Sie alle Ihre Sinne, um sich unvergessliche Momente zu bescheren. Achten Sie beim Sex intensiv auf alles, was Sie fühlen, sehen, hören, schmecken, riechen. Außerdem: Nichts macht Sie erotischer als Selbstbewusstsein!

Verlieben Sie sich – in sich!

Das ist die beste Grundlage, um Ihre sinnliche Ausstrahlung zu pushen. Tanzen Sie, wenn niemand zusieht, sexy durch die Wohnung. Tragen Sie verführerische Wäsche, auch wenn sie niemand zu Gesicht bekommt. Genießen Sie das erregende Gefühl, wenn Sie etwa nur im Negligé durch das Wohnzimmer laufen. Und wussten Sie, dass Sport Ihre Lust- und Orgasmusfähigkeit stärken kann (zum Beispiel Bauchtanz oder Beckenbodentraining bei Pilates und Yoga)? Und dass ein Workout Sie sexuell aktiver und mitreißender macht (zum Beispiel Schwimmen, Radfahren oder Step-Aerobic), weil dabei vermehrt Testosteron ausgeschüttet wird?

Verführen Sie mit intensiven Küssen

Saugen Sie leicht und langsam an seiner Zungenspitze, der Druck wird sich angenehm bis in seinen Unterleib fortsetzen. Oder Sie saugen mal an der Ober-, mal an der Unterlippe, beißen zart hinein, berühren ihn nur mit der Zungenspitze und halten dabei sein Gesicht oder seine Hoden in den Händen.

Außerdem sind nicht nur die Lippen zum Küssen da, auch an seinen Fingern können Sie ihm ein fiebriges Flackern in die Augen zaubern. Etwa mit einer Zungenmassage in den Zwischenräumen. Oder indem Sie den linken Daumenballen mit den Lippen im selben Takt wie seine Erektion massieren. Oder auch, wenn Sie seine Finger ablecken und ihm dann zeigen, wie er Sie damit zum Kommen bringt.

Füttern Sie sich heiß

Viel aufregender als die Eiswürfel-Nummer: Legen Sie Beeren oder klein geschnittene Tropenfrüchte in einer Schüssel in das Tiefkühlfach. Genießen Sie das Prickeln der gefrorenen Teilchen erst auf Ihrer Zunge, verwöhnen Sie dann seine Brustwarzen, seinen Rücken, seinen Bauchnabel, sein Glied. Klarer Vorteil laut Anne West: „Obst schmeckt besser als Eiswasser, niemand erleidet einen Gefrierbrand und mit einer Handvoll Früchtchen lässt sich auch sein Schwanz ganz wunderbar massieren.“

Rauben Sie sich musikalisch die Sinne

Steigern Sie Ihre Lust auf neue Art, indem Sie beide während des Aktes Kopfhörer tragen und ihren Lieblingssong voll aufdrehen. Wir garantieren: Im Rausch der lauten Musik werden Sie sich einander herrlich hemmungslos hingeben!

Sorgen Sie für mehr Action

Erweitern Sie regelmäßig Ihre erotische Kampfzone und stürzen Sie sich voller Energie in neue Experimente, bis Sie und Ihr Partner völlig ermattet das Siegertreppchen für Sex-Götter erreicht haben.

Wecken Sie das Tier im Mann

„Mutige Frauen locken seine Triebe mit Körpersprache“, erklärt Anne West. Mit kleinen erotischen Machtkämpfen verschaffen Sie sich und ihm einen Extra-Kick. „Lassen Sie sich freiwillig unterwerfen und machen Sie ihn dennoch zum Diener Ihrer Wollust“, rät West. Nach dem Motto: Ich bin stark genug, um auch mal schwach zu sein. Stellen Sie sich etwa mit dem Rücken und gespreizten Beinen an die Wand, packen Sie seine Hände und pressen Sie damit Ihre Arme an die Mauer. Diese Pose ist Provokation pur! Ebenso effektiv ist das Nicht-doch-Spiel:

Winden Sie sich während des Vorspiels, bevor er in Sie eindringt, immer wieder weg und pressen Sie Ihre Schenkel zusammen, halten dabei aber seine Hüfte fest. Nach einer Kunstpause lassen Sie ihn wieder an sich ran, um ihn dann noch mehrmals halbherzig abzuweisen. „Die Magie liegt in der Mischung aus Verweigerung und Nachgeben“, erklärt West. „Spätestens beim vierten Pseudo-Abbruch wird das Tier an der Kette zerren!“

Setzen Sie auf die Kunst des Kreisverkehrs

Bitten Sie ihn, das Häutchen Ihrer Klitoris sanft hochzuziehen und den Hotspot mit Zunge, Finger oder einem Vibrator zu umkreisen. Zwischendurch soll er mit der Fingerspitze kleine Kreise am Scheideneingang vollführen, dann beide Techniken kombinieren. Dringt er mit den Fingern in Sie ein, sind auch hier kleine Kreisbewegungen atemraubend – am besten mit leicht gekrümmten Fingergelenken. Wichtig: das Tempo beibehalten, das Sie ihm vorgeben.

Verzücken Sie ihn mit extravaganten Handgriffen

Drücken Sie an seinem Hals auf die Stelle zwischen Nacken und Hinterkopf – der Impuls endet direkt in der Peniswurzel. Wenn Sie dabei etwas an seinen Haaren ziehen oder sie sachte hin und her rütteln, können Sie das Gefühl noch verstärken.

Erkunden Sie weiter unten die sensible Kuhle am Übergang von Po zu Steißbein, indem Sie ihn an dieser Stelle reiben und drücken. Und wenn Sie schließlich sein bestes Stück in der Hand halten, greifen Sie doch mal dessen Spitze wie einen Tassenhenkel zwischen Daumen und Zeigefinger. „Mit diesem Griff, am besten mit feuchten Fingern, können Sie besonders schnelle Bewegungen ausführen, viel effektiver als mit der ganzen Hand“, so Sex-Expertin Anne West. „Außerdem wird er sich herrlich genommen fühlen!“

Haargummis zur Luststeigerung

Ratgeberautorin Laura Corn hat noch eine Idee: Zwei schon leicht geweitete Haargummis nehmen und das eine unten, das andere weiter oben an seinem Penisschaft platzieren. Bewegen Sie die Gummis auf und ab, reiben Sie das Gesamtkunstwerk an Ihren Wangen oder nehmen Sie es in den Mund. Und ziehen Sie die beiden Spielzeuge erst kurz vor seinem Orgasmus mit Lippen und Zähnen vorsichtig wieder ab.

Cynthia W. Gentry hat noch eine Variante parat: Feuchten Sie eine Kunstperlenschnur und seine Erektion mit Gleitgel an, winden Sie die Kette um sein Glied und bewegen Sie das Schmuckstück mit der Hand oder dem Mund auf und ab. Später können Sie die Kette ans untere Ende schieben, sich auf ihn setzen und auf den kleinen Kügelchen selbst ins Paradies fliegen.

Entdecken Sie neue Positionen

Etwas Abwechslung im Stellungsrepertoire muss ja nicht gleich Handstand und unbequeme Verknotungen bedeuten. Wenn er am Kopfende des Bettes lehnt, legen Sie ihm ein Kissen unter den Rücken, setzen Sie sich auf ihn und haken Sie beide Beine in seine Armbeugen ein. Greift er um Ihre Hüfte und Ihren Po, kann er Sie auf seinem Liebeszepter hin und her bewegen, statt zu stoßen. Herrlich intensiv!

Oder haben Sie Lust auf eine Nummer im Stehen? Dann sollte er sich im Türrahmen nach hinten lehnen, seine Füße stemmen sich an den Pfosten gegenüber. Setzen Sie sich wie die fehlende Achse eines X rittlings auf ihn, stützen sich mit den Händen an dem Rahmen hinter Ihnen ab und mit den Füßen an der anderen Seite. Der ungewöhnliche Winkel wird für explosionsartige Überraschungen sorgen!

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Sex:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: