Liebes-Comeback?

carl philip von schweden1 h

Palastgeflüster

Prinz William hat es vorgemacht, sein Bruder Prinz Harry folgte ihm, und nun steht offenbar der Schwedenprinz Carl Philip (30) in den Startlöchern. Auch er soll kurz vor einem Liebes-Comeback mit seiner verflossenen Flamme Emma Pernald (30) stehen.

Man sieht, "aus" bedeutet in königlichen Kreisen nicht tatsächlich das Ende einer Liebe. So wie Prinz William mit seiner Kate Middleton oder Prinz Harry mit seiner Chelsy könnte nun auch bald der Sohn von Königin Silvia von Schweden versuchen, mit seiner Ex noch einmal durchzustarten. Dann aber zielstrebig in Richtung Traualtar. Das jedenfalls wollen Stockholmer Hofberichterstatter herausgefunden haben.

Carl Philip und die Werbefachfrau Emma waren immerhin neun Jahre zusammen, bis sie sich im Oktober 2008 für viele überraschend trennten.

Grund für den Sinneswandel des Prinzen soll sein, dass er seine Rolle als "Partyhopper" leid ist. Er hat angeblich keine Lust mehr, dauernd solo in den besten Clubs Nordeuropas herumzuhängen.

Erst dieser Tage hatte er sich zusammen mit 20 Freunden eine wilde Nacht in Kopenhagen in der Disko "NASA" gegönnt. Der Besitzer habe sich "hocherfreut" über den Besuch der königlichen Clique gezeigt, meldete ironisch eine dänische Zeitung. Kein Wunder: Carl Philip und Gefolge "verfeierten" dort rund 10.000 Euro.

Kategorien: